Hauptinhalt

Bachelorarbeit

Vielen Dank für Ihr Interesse, Ihre Bachelorarbeit an der Arbeitsgruppe Institutionenökonomie zu schreiben. Hier finden Sie Information zum Ablauf, mögliche Themen und generelle Hinweise.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen AblaufAblauf

    Themenwahl: Sie wählen ein Thema aus und vereinbaren einen Termin für eine Sprechstunde. Das Thema können Sie entweder aus der untenstehenden Liste wählen oder selbst vorschlagen. Wenn Sie selbst ein Thema vorschlagen möchten, dann geben Sie bitte auch eine als Ausgangspunkt Ihrer Analyse geeignete Referenz an.

    Sprechstunde: Bitte bereiten Sie sich auf die Sprechstunde vor, indem Sie die für Ihr Thema angegebene (oder von Ihnen gewählte) Literatur lesen. In der Sprechstunde wird die Fragestellung für Ihre Arbeit im Gespräch konkretisiert

    Antrag auf Zulassung zur Bachelorarbeit: Sie stellen einen Antrag beim Prüfungsamt, welches wiederum uns auffordern wird, Ihnen ein Thema auszuhändigen.

    Mit der Aushändigung Ihres Themas beginnt Ihre Bearbeitungszeit.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Mögliche ThemenMögliche Themen


    Wir betreuen Arbeiten aus den jeweiligen Lehr- und Forschungsfeldern unserer Teammitglieder. Bei Interesse an den hier aufgeführten Themenfeldern können Sie sich direkt an die jeweils genannte Ansprechperson wenden. Bachelorarbeiten können in deutscher oder englischer Sprache verfasst werden.


    * Social Dilemmas

    Ansprechperson: Patrick Hoffmann

    Hilfreiche Grundlage: Introduction to Institutional Economics

    Themenvorschlag 1: Irrigation systems through the lens of the SES framework

    Literatur zu Themenvorschlag 1:
    * Cox, M. (2014). Applying a social-ecological system framework to the study of the Taos Valley irrigation system. Human Ecology, 42(2), 311-324.
    * Hinkel, J., Cox, M. E., Schlüter, M., Binder, C. R., & Falk, T. (2015). A diagnostic procedure for applying the social-ecological systems framework in diverse cases. Ecology and Society, 20(1).
    * Ostrom, E. (2007). A diagnostic approach for going beyond panaceas. Proceedings of the national Academy of sciences, 104(39), 15181-15187.
    * Ostrom, E. (2009). A general framework for analyzing sustainability of social-ecological systems. Science, 325(5939), 419-422.

     Themenvorschlag 2: The role of institutions in social dilemmas

    Literatur zu Themenvorschlag 2:
    * Dannenberg, A., & Gallier, C. (2020). The choice of institutions to solve cooperation problems: a survey of experimental research. Experimental Economics, 1-34.
    * Rodriguez-Sickert, C., Guzmán, R. A., & Cárdenas, J. C. (2008). Institutions influence preferences: Evidence from a common pool resource experiment. Journal of Economic Behavior &   Organization, 67(1), 215-227.
    * Kosfeld, M., Okada, A., & Riedl, A. (2009). Institution formation in public goods games. American Economic Review, 99(4), 1335-55.
    * Marcin, I., Robalo, P., & Tausch, F. (2019). Institutional endogeneity and third-party punishment in social dilemmas. Journal of Economic Behavior & Organization, 161, 243-264.

    * International Economics

    Ansprechperson: Johannes Zahner
    Hilfreiche Grundlage: International Economics

    Themenvorschlag 3: The Heckscher–Ohlin model of international trade: An empirical evaluation.

    Literatur zu Themenvorschlag 3:
    * Obstfeld, Maurice, and Paul R. Krugman. International economics: theory and policy. Addison-Wesley, 2003. Chapter 5.
    * Davis, Donald R., and David E. Weinstein. "An account of global factor trade." American Economic Review 91.5 (2001): 1423-1453.

    Themenvorschlag 4: The Ricardian Model of International Trade: An empirical evaluation.

    Literatur zu Themenvorschlag 4:
    * Obstfeld, Maurice, and Paul R. Krugman. International economics: theory and policy. Addison-Wesley, 2003. Chapter 3.
    * Golub, Stephen S., and Chang‐Tai Hsieh. "Classical Ricardian theory of comparative advantage revisited." Review of international economics 8.2 (2000): 221-234.

    Themenvorschlag 5: The yield curve: Expectation of future short-term interest rate?

    Literatur zu Themenvorschlag 5:
    *Rudebusch, Glenn D.: "Term structure evidence on interest rate smoothing and monetary policy inertia"" Journal of monetary economics 49.6 (2002): 1161-1187
    * Mankiw, N. Gregory and Jeffrey A. Miron: "The changing behavior of the term structure of interest rates." The Quarterly Journal of Economics 101.2 (1986): 211-228

    Themenvorschlag 6: Central bank transparency: An application of the Eichengreen Index.

    Literatur zu Themenvorschlag 6:
    * Dincer, N. Nergiz and Barry Eichengreen: Central bank transparency: Where, why and with what effects? No. w.13003. National Bureau of Economic Research, 2007
    *Siklos, Pierre L.: "Central Bank transparency: Another look." Applied Economics Letters 18.10 (2011): 929-933

    * Governance structure

    Ansprechperson: Elisabeth Schulte

    Hilfreiche Grundlage: Introduction to Institutional Economics, Markets & Organizations

    Themenvorschlag 7: Certification & Information Disclosure: What is their role in mitigating information imperfections?

    Literatur zu Themenvorschlag 7:
    * Dranove, D., Jin, G.Z. (2010): Quality Disclosure and Certification: Theory and Practice, Journal of Economic Literature 48: 935-96
    * Loewenstein,G., Sunstein, C.R. and Golman, R. (2014): Disclosure: Psychology Changes Everything, Annual Review of Economics , 2014, Vol. 6), pp. 391-419.

    Themenvorschlag 8: The Sharing & Platform Economy: Where does the institutional change lead us?

    Literatur zu Themenvoschlag 8:
    * Peitz, M. und Schwalbe, U.: Kollaboratives Wirtschaften oder Turbokapitalismus? Zur Ökonomie der Sharing economy. Perspektiven der Wirtschaftspolitik 2016; 17(3): 232-252.
    *Kenney, M and Zysman, J. (2016): The Rise of the Platform Economy, Issues in Science and Technology Vol. 32, No.3, pp. 61-69.

    Themenvorschlag 9: What is the role of team work in Economics?

    Literatur zu Themenvorschlag 9:
    Jones, B.J. (2021) The Rise of Research Teams: Benefits and Costs in Economics, Journal of Economic Perspectives, Volume 35, Number 2, pp. 191–21.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Generelle HinweiseGenerelle Hinweise

    Der Leitfaden zum Verfassen von Seminar- und Abschlussarbeiten ist zu beachten.

    Ziel der Bachelorarbeit ist, das gewählte Thema auf Basis wissenschaftlicher Literatur zu erarbeiten - eine sehr gute Bachelorarbeit geht jedoch in zumindest einem Aspekt über die gewählte Literatur hinaus. Die hierfür verwendete Literatur muss dazu im Voraus mit der jeweiligen Betreuerin / dem jeweiligen Betreuer abgesprochen werden.

    Eine Bachelorarbeit soll einen Umfang von 20-25 Seiten haben und kann wahlweise auf Deutsch oder Englisch verfasst werden. Verwendete Daten, Computercode oder detaillierte Beweise können im Anhang der Arbeit aufgeführt werden. 

    Zitate, direkte wie indirekte, müssen als solche gekennzeichnet sein. Eine mangelnde oder ausgelassene Angabe der Quelle eines Arguments ist und führt als Täuschungsversuch zum Nichtbestehen der Arbeit. Bitte beachten Sie auch die Hinweise der Universität zum Umgang mit Plagiaten.

-