Dr. Ingrid El Masry

Ingrid El Masry

Beauftragte für Studienberatung, Studienkoordination

Kontaktdaten

+49 6421 28-24384 elmasry@staff 1 ingrid.elmasry@staff 1 Wilhelm-Röpke-Straße 6
35032 Marburg
W|02 Geisteswissenschaftliche Institute (Raum: 00059)
https://cms2.uni-marburg.de/de/fb03/politikwissenschaft/studium/studienberatung

Organisationseinheit

Philipps-Universität Marburg Gesellschaftswissenschaften und Philosophie (Fb03) Institut für Politikwissenschaft

Vita     Forschungsschwerpunkte    Lehre     Publikationen     Vorträge und Konferenzpapiere

Vita

Dr. Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (rer.pol.), studierte an der Philipps-Universität Marburg von 1981-1988 Politikwissenschaft, Soziologie, Volkswirtschaft, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte und Semitistik und erwarb ihr Diplom mit einer Arbeit zur politischen und ökonomischen Systemtransformation im Ägypten der 1960er/ 1970er Jahre. Sie war mehrere Jahre Redakteurin bei einer Dritte-Welt-Zeitschrift mit Verantwortung für die Ressorts Naher und Mittlerer Osten sowie Entwicklungspolitik. An der Universität Kassel promovierte sie mit Auszeichnung und Unterstützung der Hessischen Graduiertenförderung zur Politischen Ökonomie gesellschaftlicher Herrschaft am Beispiel der Entstehung des altägyptischen Staates in komparativer Perspektive.

Sie war Beraterin für den Fachverbund Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung Mittelmeer und Naher Osten der Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) in Casablanca und hatte in 2007, 2009 und 2016  Vertretungsprofessuren für die Politik des Nahen und Mittleren Ostens am "Centrum für Nah-und Mitteloststudien" der Philipps-Universität Marburg sowie an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen inne.

Gegenwärtig arbeitet sie am Institut für Politikwissenschaft der Philipps-Universität Marburg als Assistentin des Direktoriums mit den Schwerpunkten Studium und Lehre sowie als Forscherin im Projekt "Knowledge Production in Social Science" im Fachgebiet "Comparative Politics / International Development Studies" bei Prof. Claudia Derichs.

Forschungsschwerpunkte

Mein breites politikwissenschaftliches Grundlageninteresse ist regional fokussiert auf den Nahen und Mittleren Osten und dessen interregionalen Vergleich in den Bereichen:

Entwicklung, Globalisierung und Systemtransformation
Herrschafts- und Geschlechterverhältnisse

Politische Parteien und Bewegungen
Regionale Integration
Regionale Konflikte
Nah- und Mittelostpolitik der EU und USA

Lehre 

Universität Marburg:

WS 2019/20:  MA-Seminar: Politische Ökonomie der Euro-Mediteranen Beziehungen

SoSe 2019:  MA-Seminar: Gender, Bildung und Professionalisierung in den Staaten Nordafrikas

WS 2018/19:  MA-Seminar: Politische Ökonomie der Euro-Mediteranen Beziehungen

SoSe 2018: BA-Seminar: Politische Systeme und feministische Bewegungen in der MENA-Region

WiSe 2017/18: MA-Seminar: Die Ups and Downs der euro-mediteranen Beziehungen
SoSe 2017: MA-Seminar: Soldiers, Rentiers and Bourgeois in the Middle East

SoSe 2016: VL: Geopolitik des Nahen und Mittleren Ostens
SoSe 2016: BA-Seminar: Einführung in die vergleichende Analyse der politischen Systeme des Nahen und Mittleren Ostens
SoSe 2016: BA-Seminar: Regionalismus und Regionalisierung in der MENA-Region
SoSe 2016: MA-Seminar: Der Nahe und Mittlere Osten im internationalen System
SoSe 2015: MA-Seminar:Frauen in gesellschaftlichen Transformationsprozessen des Nahen und Mittleren Ostens: Die Fälle Ägypten und Tunesien
SoSe 2015-WS 2015/16: Projektstudium: Gesichter der Migration 

WiSe 2014/15: MA-Seminar:Zivil-Militärische Beziehungen im Nahen und Mittleren Osten

WiSe 2012/13: MA-Seminar:Aktuelle Transformationsprozesse im Nahen und Mittleren Osten I
WiSe 2012/13:  MA-Seminar: Aktuelle Transformationsprozesse im Nahen und Mittleren Osten II
WiSe 2012/13: Ringvorlesung: Revolution – Macht - Bewegung
SoSe 2012-WS 2012/13: Projektstudium: Versöhnung zwischen Fatah und Hamas – neue Impulse für Palästina?
SoSe 2012: Seminar: Die Politische Ökonomie von Delegitimierungs- und Transformationsprozessen im Nahen und Mittleren Osten
WiSe 2011/12: MA-Seminar: Aktuelle Transformationsprozesse im Nahen und Mittleren Osten I
WiSe 2010/11- SoSe 2011: Projektstudium: Armutsbekämpfung – Wirtschaftliches Wachstum als Patentrezept?
WiSe 2008/09: Projektstudium: Der Israel – Palästina – Konflikt und was wir damit zu tun haben
SoSe 2008: Proseminar: Einführung in die Vergleichende Politikwissenschaft: Schwerpunkt Naher und Mittlerer Osten
WiSe 2007/08: Seminar: Der Nahe und Mittlere Osten und die Globalisierung
WiSe 2007/08: Seminar: Demokratiedebatten und Demokratiebewegungen im arabischen Raum
SoSe 2007: Proseminar: Vergleichende Politikwissenschaft: Einführung in die Theorie und Empirie arabischer politischer und wirtschaftlicher Systeme
SoSe 2007: Proseminar: Internationale Beziehungen im Nahen und Mittleren Osten
SoSe 2007: Seminar: Regionale Integration im Nahen und Mittleren Osten
SoSe 2007: Lektürekurs: Orientalismus, Kampf der Kulturen und Globalisierung
WiSe 2006/07: Projektstudium: Arabische Zivilgesellschaften im Vergleich
WiSe 2006/07: Kolloquium: Politologen und Politologinnen im Beruf
SoSe 2006: Seminar: Frauen in gesellschaftlichen Transformationsprozessen der arabischen Region
WiSe 2005/06: Seminar: Der arabische Reformprozess und die internationale Politik
SoSe 2005: Seminar: Einführung in den Euro-Mediterranen/Arabischen Dialog
SoSe 2004: Seminar: Entwicklung und Fehlentwicklung im arabischen Raum: Die Agenda des AHDR

Universität Tübingen:
WiSe 2008/09: Vorlesung: Internationale Beziehungen des Nahen und Mittleren Ostens
WiSe 2008/09: Proseminar: Vergleichende Analyse politischer Systeme: Vorderer Orient
WiSe 2008/09: Seminar: Regionale Integration im Nahen und Mittleren Osten
WiSe 2008/09: Seminar: Demokratiedebatten und Demokratiebewegungen im Nahen und Mittleren Osten

Publikationen 

Bücher

2004: Die Soziogenese des altägyptischen Staates in komparativer Perspektive. Ein Beitrag zur politischen Ökonomie gesellschaftlicher Herrschaft, Frankfurt/M. – Berlin - Bern u.a. (Peter Lang - Verlag), 517 S.

Rezension: Politische Vierteljahrsschrift (PVS), 1/2005: 180 (Daniel Hildebrand)2003 (Hg. mit Michael Berndt): Konflikt, Entwicklung, Frieden. Emanzipatorische Perspektiven in einer zerrissenen Welt. Eine Festschrift für Werner Ruf (Kasseler Schriften zur Friedenspolitik Bd. 8); Kassel 432 Seiten
Rezension

 

Handbuchartikel

2013: Saudi-Arabien, in: Porsche-Ludwig, Markus/ Gieler, Wolfgang/ Bellers, Jürgen: Handbuch Sozialpolitiken der Welt, Münster u.a.: LIT, S.511-516

2012: Religion in Saudi-Arabien, in: Porsche-Ludwig, Markus/ Bellers, Jürgen (Hg): Handbuch Religionen in den Ländern der Welt, Bd.2, Afrika und Asien, Nordhausen: Bautz, S.1249-1253; online unter: http://bautz.de/joomla/index.php?option=com_content&view=article&id=312&catid=85


Aufsätze in Büchern

2014: Women's Movements and Countermovements in Tunisia, in: Derichs, Claudia (ed.): Women’s Movements and Countermovements. The Quest for Gender Equality in Southeast Asia and the Middle East. Cambridge, UK: Cambridge Scholars Publishing, S. 107-135

2013: On the Logics of the Egyptian Transformation Process: Continuity and Change, in: Horst, Jakob / Jünemann, Annette/ Rothe, Delf (ed): Euro-Mediterranean Relations after the Arab Spring: Persistence in Times of Change. Farnham: Ashgate, S.161-180
2009: Humanentwicklung, Islam und Globalisierung im arabischen Raum, in: Wilhelm, Jürgen / Ihne, Hartmut (Hg): Religion und globale Entwicklung. Der Einfluss der Religionen auf die soziale, politische und wirtschaftliche Entwicklung, Berlin: Berlin University Press, S.250-260
2009: Arabische Sozialismen im Vergleich: Praxis, Scheitern und Spätfolgen in Ägypten, Syrien und Irak, in: Becker, Joachim/ Weissenbacher, Rudi (Hg): Sozialismen. Entwicklungsmodelle von Lenin bis Nyerere, Wien: Promedia & Südwind, S.160-174
2008: The Arab Region: Globalizing, Globalized or Marginalized? In: Taweel, Saad (editor and translator): Serious Debate Between Arab and European Left. Cairo: The Third World Publishing House (in englischer und arabischer Sprache), 105-138
2008: Die Außenpolitik der EU gegenüber der Region des Nahen und Mittleren Ostens – Rahmenbedingungen – Traditionen - Perspektiven, in: Österreichisches Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung (Hg): Europäische Friedenspolitik. Inhalte, Differenzen, Mehoden und Chancen. Hamburg - Berlin - London – Wien: LIT-Verlag,  S.387-407
2007: Globalisierung mit Waffengewalt: Zur politischen Ökonomie des dritten Golfkrieges. In: Österreichisches Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung (Hrsg.): Krisenherd Naher und Mittlerer Osten. Eine Region am Rande des Flächenbrands mit realistischer Friedensperspektive? Wien-Münster: LIT, S.105-122
2006: Europäische Menschenrechtspolitik gegenüber dem Vorderen Orient. Normativer Anspruch und realpolitische Praxis. In: Luedtke, R.-M. / Strutynski, P. (Hrsg): Neue Kriege in Sicht. Menschenrechte • Konfliktherde • Interessen. Kasseler Schriften zur Friedenspolitik Bd. 13: Jenior, S. 220-231
2005: Die politische Rezeption des Arab Hman Development Report,  in: Österreichisches Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung (Hrsg.), Der Krieg der Armen? Der internationale Terrorismus in der Neuen Weltordnung, Friedensbericht 2005. Ergebnisse der State-of-Peace Konferenz 2005 in Stadtschlaining/ Südburgenland, Projektleitung Ronald H. Tuschl, Münster, S. 142-157
2003 (mit Michael Berndt): Konflikt, Entwicklung, Frieden. Zur Einführung, in: Berndt, Michael/ El Masry, Ingrid (Hrsg.): Konflikt, Entwicklung, Frieden. Emanzipatorische Perspektiven in einer zerrissenen Welt. Eine Festschrift für Werner Ruf (Kasseler Schriften zur Friedenspolitik Bd. 8); Kassel 2003; S.1-17
2003: Die arabische Region im Challenge neoliberaler Globalisierungspolitik , in: Berndt, Michael/ El Masry, Ingrid (Hrsg.): Konflikt, Entwicklung, Frieden. Emanzipatorische Perspektiven in einer zerrissenen Welt. Eine Festschrift für Werner Ruf (Kasseler Schriften zur Friedenspolitik Bd. 8); Kassel 2003; S. 55-68
 

Aufsätze in Periodika

2012: Der "Arabische Frühling" - eine transformationstheoretisch orientierte Zwischenbilanz der Fälle Ägypten und Tunesien, in: Forschungsjournal Soziale Bewegungen, (25), 3, S. 70-82
2011: Zu den sozioökonomischen Hintergründen des Umsturzes in Ägypten , in: Kurswechsel, Wien, (11), 2, S.131-136.
2011: Bürgerliche Revolution mit akzentuiertem sozialen Gehalt (Interview), in: spw, Heft 182, 1, S. 5-7
2011: Ägypten: Gewerkschaften und Arbeiterbewegung in der Revolution, in; Inamo, (17), Sonderheft „Game Over“, 56-57
2006: Von der Einheit zur Zersplitterung? Die arabische Integration im Spannungsfeld historischer und internationaler Rahmenbedingungen, in: Journal für Entwicklungspolitik, Schwerpunkt: Regionale Integration: Tendenzen und Alternativen, Wien, Nr.1, S. 90-109
2006: Das Geheimnis der Herrschaft. Überlegungen zu einem integrativen Forschungsprogramm, in: Benseler, Frank/ Blanck, Bettina/ Keil, Reinhard/ Loh, Werner: Erwägen – Wissen – Ethik. Streitforum für Erwägungskultur, (17) 1, S. 110-112, Paderborn: Lucius und Lucius
2005: Im Zentrum Schwarzer Löcher. Der dritte Arab Human Development Report, in: Inamo, (11) 42/ Winter, S. 30-33
2003: Menschliche Entwicklung als Anti-These neoliberaler Globalisierungspolitik, in: Inamo, (9) 36/Winter,  S.8-12
2003 (mit Norbert Mattes): Arab Human Development, in: Inamo, (9) 36/Winter, S. 4-7
2003: Von der Rentenökonomie zur Wissensgesellschaft. Der Arab Human Development Report, in: Entwicklung und Zusammenarbeit, (44) 12, S.471-473, zugleich: From the rent-seeking society to the knowledge society. The Arab Human Development Report, In: Development and Cooperation, (30) 12, S.471-473
1990: Blitzkrieg am Golf, in: Dritte Welt Zeitschrift, Nr. 9, S.28-29
1990: Auf dem Weg zum nächsten Nahostkrieg? Die Palästinafrage nach Rishon Le Zion, in: Dritte Welt Zeitschrift, Nr. 7-8, S.45-47
1990: Wie weiter mit der Frauenbewegung? Fünf Jahre nach Nairobi, in: Dritte Welt Zeitschrift, Nr. 4, S.20-23
1989: Der zerbrechliche Frieden. Nach dem Abkommen von Taif, in: Dritte Welt Zeitschrift, Nr.12, S.26-27
1989: Tauziehen um den Mubarak-Plan. Neue Bewegung in der Palästina-Frage, in: Dritte Welt Zeitschrift, Nr. 11, S.23-24
1989: Der Ausweg sind Wahlen ohne Besatzer. Die Lage in Westbank und Gaza spitzt sich zu, in: Dritte Welt Zeitschrift, Nr. 8-9, S.5-8
1989: Festtag der Demokratie? Erste Wahlen nach Bourgiba, in: Dritte Welt Zeitschrift, Nr. 5, S.15
1989: Die diplomatische Offensive der PLO, in: Dritte Welt Zeitschrift, Nr.3, S.31-32
1989: Die US-Nahostpolitik und die Haltung der EG, in: Dritte Welt Zeitschrift, Sonderheft 1, Nr. 1-2, S. 50-54
1989: Menschrechtsverletzungen der Besatzer, in: Dritte Welt Zeitschrift, Sonderheft 1, Nr. 1-2, S.38
1988: Reformschub in der Jamahiriya, in: Dritte Welt Zeitschrift, Nr.12, S.16-18
1988: Bonner Entwicklungspolitik im Schatten der Schuldenkrise, in: Dritte Welt Zeitschrift, Nr. 8-9, S.7-11
1988: Der Palästinenseraufstand lässt sich nicht abriegeln, in: Dritte Welt Zeitschrift, Nr. 6, S.14-16, S.53
 

Rezensionen

2008: Mohammed Khallouk: Islamischer Fundamentalismus vor den Toren Europas. Marokko zwischen Rückfall ins Mittelalter und westlicher Modernität, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, in: DAVO-Nachrichten, Bd.28, S.97f
2008: Leila Bahmad: Non-Governmental Organisations in Palestine. Last Resort of Humanitarian Aid or Stooges of Foreign Interests? Baden-Baden: Nomos Verlag, in: INAMO, Jg 14, Nr.56, S.64-66
2007: Amina Wadud: Inside the Gender Jihad, Women’s Reform in Islam, Oxford: One World, in: DAVO-Nachrichten, Bd.25
2005: Sigrid Faath (Hrsg): Politische und gesellschaftliche Debatten in Nordafrika, Nah- und Mittelost. Inhalte, Träger, Perspektiven. Hamburg: Deutsches Orient Institut, in: DAVO -Nachrichten, Bd.21, S.82-83
2005 (mit Norbert Mattes und Werner Ruf): Geschichte der Geschichtslosen, Rheinisches Journalistenbüro/ Recherche International e.V., Hg: ‚Unsere Opfer zählen nicht’ – Die Dritte Welt im Zweiten Weltkrieg, Berlin-Hamburg 2005, in: INAMO Jg 11, Nr. 43, S.53-54
2003: Amin B. Sajoo (Hrsg): Civil Society in the Muslim World, London: I.B. Tauris & Co Ltd, in: DAVO-Nachrichten, Band 18, S.112f
2003: Thomas Hasel: Machtkonflikt in Algerien, Berlin: Verlag Hans Schiler, in: DAVO-Nachrichten, Band17, S.99-1

Vorträge und Konferenzpapiere

2015: Women as goods? A feminist analysis of transformations processes in Egypt and Tunisia (22nd International Conference of the German Middle East Studies Association (DAVO), RU Bochum, 25. September 2015 (Panel: Rethinking Middle Eastern Studies Post-Arab Revolts)
2015: Frauen im Arabischen Frühling. Zwei Schritte vor, einer zurück? Vortrag zum 94. Internationalen Frauentag (ver.di Bildungszentrum Gladenbach, 8. März 2015)
2012: Revolution oder Transformation: Die Fälle Ägypten und Tunesien (Eröffnungsvortrag der Ringvorlesung Revolution-Macht-Bewegung, Universität Marburg, 31. Oktober 2012)
2012: Und nach der Revolution? Politische und wirtschaftliche Perspektiven in Ägypten (VHS Herford, 22.März 2012)
2011: Unvorhersehbare Umbrüche? - Ägypten und die Perspektive der arabischen Transformation (Heinrich-Böll-Stiftung, Erfurt, 9. Dezember 2011)
2011: Ein Jahr nach dem Beginn des Arabischen Frühling: Die demokratischen Reformprozesse und ihre Erwartungen an die EU (Konferenz Gute Nachbarn – Schlechte Nachbarn? Die Europäische Union und der Wandel im Mittelmeerraum – Teil II, Evangelische Akademie Arnoldshain, 8. Dezember 2011)
2011: Der arabische Frühling (FH Nordhausen, 1.Dezember 2011)
2011: Regime-Stürze und politische Umbrüche in den Maghreb-Staaten und der arabischen Welt: Chancen und Risiken einer politischen Neuordnung in der Region (Köln-Bonner Gesprächskreis zur Außen- und Sicherheitspolitik, Bonn, 3. November 2011)
2011: Israel und Ägypten: Konturen einer neuen ägyptischen Regionalpolitik und ihre Perspektiven für die Friedenschancen im Nahen Osten (Konferenz: ISRAEL UND SEINE NACHBARN: Ressentiments – Feindschaften – Koalitionen, DIE HEGGE - Christliches Bildungswerk, 25.27.November 2011)
2011: The democratic Change in the Arab World: The cases of Egypt and Tunisia in the light of comparative transformation theory (International Conference: The Fall of the „Walls“. The Construction of Democracy in the Mediterranean and Eastern Europe, Friedrich Ebert Foundation –Faculty of Political Science / Universidade Lusófona, Lissabon, Juni 2011)
2010: Die Entstehung und Formierung der MENA-Staaten –Implikationen für die Transitions- und Entwicklungsforschung (Panel: Die MENA-Region im Spiegel der Theoriebildung westlicher  Gesellschafts- und Wirtschaftswissenschaften, organisiert für die Sektion Politik, Wirtschaft Zeitgeschehen des 31. Deutschen Orientalistentag, Marburg, 2010)
2009: Arabischer Sozialismus in der Retrospektive: Irak, Syrien und Ägypten im Vergleich (Ringvorlesung ‚Sozialismen’, Universität Wien)
2008: Zur Systematik arabischer Verfassungen und ihrer Wandlungen unter den Einflüssen ‚externer Demokratieförderung’ und ‚interner Demokratieforderung’ sei 2002 (Dreiländertagung der DVPW, ÖGPW und SVPW: Die Verfassung der Demokratien, 21.-23. November 2008 an der Universität Osnabrück)
2007: Islam und Feminismus – Wie passt das zusammen? ‚High-Light-Vortrag’ im Rahmen der Marburger Nacht der Geisteswissenschaften (November)
2007: Demokratiedebatten und Demokratiebewegungen im arabischen Raum, Konferenz ‚Demokratiebewegungen in Asien und Nahost’, Marburg (Juli)
2007: Islamischer Feminismus – ein Widerspruch in sich selbst? Ringvorlesung: Politik und Geschlechterverhältnis, Institut für Politikwissenschaft, Universität Marburg, Juli
2007: Kann Hamas für eine Politik der friedlichen Koexistenz gewonnen werden? (Tagung: Besondere Beziehungen? Was Deutschland zum Frieden zwischen Israelis und Palästinensern beitragen kann, Evangelische Akademie Iserlohn, Forum ‚Crisis Prevention’ und Gustav-Heineman-Initiative), April
2006: Die EU als strategische Partnerin für Demokratie und Menschenrechte im Nahen und Mittleren Osten ? Ringvorlesung: Recht des Stärkeren oder Stärke des Rechts? Menschenrechte in der Welt(UN)Ordnung des 21. Jahrhunderts, Universität Kassel (Januar)
2004: The Political Implementation of the AHDR in the Context of the US Greater Middle East Initiative, Grundlagenvortrag im Rahmen der Jahrestagung des Fachverbund Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung Mittelmeer und Naher Osten der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ): „Den Wandel unterstützen durch klare Orientierung auf Wirkungen“, Casablanca
2002: The Formation of the Egyptian State in Interdisciplinary and Comparative Perspective, Vortrag  auf dem First World Congress for Middle Eastern Studies (WOCMES), Panel: Institution Building in the Middle East, Mainz
1994: Sources historiques de l’image de l’Orient dans les sciences sociales allemandes, Beitrag zur Konferenz ‘Identités et Identification’: Les Arabes et l’Europe, organisé par la Faculté des Lettres et Sciences Humaines, Sfax/ Tunisie en collaboration avec l’Université de Kassel/R.F.A. in Sfax/ Tunesien
1991: Ökonomische Strukturen und Entwicklungsdynamiken der Staaten des Nahen und Mittleren Ostens unter besonderer Berücksichtigung der Golf-Region, Vortrag auf dem Bildungsseminar der ASF, Giessen
1986: Die dritte Universaltheorie – eine endogene Entwicklungsalternative? Vortrag auf der NGO-Konferenz ‚Frieden und Entwicklung im Nahen Osten’ anlässlich der Libyen-Krise, Marburg

Hinweis: Bei fehlerhaften Einträgen informieren Sie bitte den zuständigen Personaldaten-Beauftragten.
1 Die vollständige E-Mail-Adresse wird nur im Intranet gezeigt. Um sie zu vervollständigen, hängen Sie bitte ".uni-marburg.de" or "uni-marburg.de" an, z.B. musterfr@staff.uni-marburg.de bzw. erika.musterfrau@uni-marburg.de.