Hauptinhalt

Module & Veranstaltungen

Vorlesungssituation im Hörsaalgebäude
Foto: Thorsten Richter
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen ModuleModule

    An der Philipps-Universität bestehen alle Bachelor-, Lehramts- und Master-Studiengänge aus Studienbereichen (z.B. "Mathematik Basismodule", "Informatik Aufbaumodule", "Nebenfach"). Jeder Studienbereich wiederum setzt sich aus sogenannten Modulen zusammen.

    Unter Studiengänge wird für jeden Studiengang der Studienaufbau dargestellt (also die Untergliederung in Bereiche und Module). Dort sind auch umfangreiche weitere Informationen zu finden, z.B. die sogenannten Studienverlaufspläne (als Empfehlung für die Reihenfolge, in der die Module während des Studiums absolviert werden sollten).

    Ein Modul ist eine thematisch und zeitlich abgegrenzte Studieneinheit. Jedes Modul ist charakterisiert u.a. durch spezifische zu erwerbende Kompetenzen, den durchschnittlich dafür erforderlichen Arbeitsaufwand, die entsprechende Anzahl von Leistungspunkten sowie durch eine Prüfungsleistung. Module sind entweder verbindlich (Pflichtmodule) oder es besteht die Möglichkeit, aus mehreren Modulen eine Auswahl zu treffen (Wahlpflichtmodule). Die wichtigsten Begriffe zum modularisierten Studium haben wir Ihnen in einem Glossar zusammen gestellt.

    Alle Module eines Studiengangs mit den o.g. Merkmalen sowie weiteren Charakteristika werden im Online-Modulhandbuch des Fachbereichs aufgeführt. Es ist nach Studiengängen und anschließend nach Studienbereichen sortiert und nennt ggf. auch bestehende Wahlbeschränkungen für Module im jeweiligen Studiengang.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen VeranstaltungenVeranstaltungen

    Ein Modul setzt sich i.d.R. aus mehreren Veranstaltungen zusammen. Die meisten Module des Fachbereichs Mathematik und Informatik bestehen aus zwei Veranstaltungen, nämlich einer Vorlesung und einem Tutorium (Übung) und werden in einem Semester absolviert. Auf einer separaten Seite haben wir Ihnen die verschiedenen Veranstaltungsformen, die in unseren Studiengängen üblich sind, zusammengefasst.

    Je nach Umfang des Moduls findet die Vorlesung an einem oder zwei Terminen pro Woche statt. Die Tutorien finden i.d.R. einmal wöchentlich statt, allerdings gibt es - vor allem zu Studienbeginn - mehrere parallele Übungsgruppen pro Modul, um die Gruppegröße in den Tutorien klein zu halten.

    Das Vorlesungsverzeichnis enthält alle in einem Semester angebotenen Veranstaltungen - und nicht nur Vorlesungen, wie der Name eigentlich nahe legt! Außerdem enthält das Vorlesungsverzeichnis auch Angaben dazu, in welchen Studiengängen und Studienbereichen die Veranstaltungen eingebracht werden können.

    Das Vorlesungsverzeichnis umfasst also alle Veranstaltungen (bzw. Module), die in einem bestimmten Semester angeboten und belegt werden können. Im Modulhandbuch werden hingegen alle Module genannt, die in einem Studiengang theoretisch wählbar sind, ohne anzugeben, wann sie konkret angeboten werden (zu einigen Modulen gibt es nur sporadisch Veranstaltungsangebote).

    Im Vorlesungsverzeichnis wird zunächst immer das aktuelle Semester angezeigt. Am Seitenbeginn kann jedoch auch auf frühere oder spätere (bereits freigegebene) Semester gewechselt werden. Wer eine bestimmte Veranstaltung sucht (z.B. nach Veranstaltungstitel oder Dozent/in), kann dies unter Studienangebot > Veranstaltungen suchen.