Hauptinhalt

Auslandsstudien

Pinnwand
Foto: Daniel Lee

Ein Studienaufenthalt im Ausland ist immer ein fachlicher und persönlicher Gewinn, der sich auch auf die Berufsperspektiven vorteilhaft auswirkt. Zu den vielen positiven Impulsen zählen:

  • Vertiefung der Sprachkenntnisse,
  • Kennen lernen einer anderen Gesellschaft und eines anderen Bildungssystems,
  • neue Freunde und internationale Kontakte,
  • einmal ganz auf sich allein gestellt zu sein.
  • neue Gebiete des Studienfachs entdecken.

Sie sollten keine Angst davor haben, dass der Auslandsaufenthalt Ihr Studium verlängert. Zum einen kann man dies durch eine sorgfältige Planung verhindern und selbst wenn es zu Komplikationen kommt, wiegen die genannten Vorteile diese auf.

Die wichtigste Voraussetzung für den Erfolg des Auslandsstudiums ist eine sorgfältige Vorbereitung. Wir unterstützen Sie dabei in allen Belangen, aber sehr viel hängt von Ihrer Initiative ab. Die Zeit für die Vorbereitung sollte man keinesfalls zu kurz ansetzen, da Anmeldefristen zeitlich oft sehr lange vor Beginn des Auslandsstudiums enden. Dazu gehört auch die Information durch den Auslandsbeauftragten des Fachbereichs. Bitte sprechen Sie diesen bei Interesse an einem Auslandsstudium frühzeitig an -- am besten gleich zu Beginn des Studiums. Er kann Ihnen bei der Auswahl der Gasthochschule, der Wahl eines Austauschprogramms oder beim Erstellen eines Studienplans für das Auslandsstudium behilflich sein.

Der günstigste Zeitpunkt für ein Auslandsstudium ist individuell unterschiedlich. Meist bietet sich ein Aufenthalt in der Mitte des Bachelor-Studiums oder gleich zu Beginn des Masterstudiums an. Aber im Fall persönlicher Kontake des Betreuers oder der Betreuerin der Abschlussarbeit zu Wissenschaftlern oder Wissenschaftlerinnen einer Universität im Ausland können sich auch die jeweiligen Abschluss-Semester als besonders geeignet herausstellen. Auch für Fragen der Terminierung des Auslandsaufenthalt ist der Auslandsbeauftragte des Fachbereichs der richtige Ansprechpartner und berät Sie gerne.

Es gibt prinzipiell unterschiedliche Möglichkeiten, sich für ein Auslandsstudium zu bewerben. Neben Individualaufenthalten gibt es die

Die europäischen Partneruniversitäten und die weiteren, weltweit zu findenden Partneruniversitäten der Philipps-Universität Marburg sind auf der zentralen Seite Partneruniversitäten der Philipps-Universität Marburg zu finden.

Durch das

besteht die Möglichkeit der Förderung und Vermittlung von Auslandspraktika.

Entdecken