Hauptinhalt

Forschung

Meine Forschungsinteressen umfassen ein breites Spektrum in der Theorie weicher Materie, der Statistischen Physik und der Biologischen Physik. Das gemeinsame Element dieser verschiedenen Themen ist Geometrie. Konkrete Fragestellungen sind dabei morphologische Übergänge, Formfluktuationen und Instabilitäten sowie die Entstehung von Ordnung in biologischer und weicher Materie. Der Fokus aktueller Projekte sind die geometrischen Formulierungen der klassischen und Quantenmechanik als auch die Eigenschaften von Feldern in Metriken mit Singularitäten.

Zusätzlich benutze ich physikalische Methoden, um die Eigenschaften von Krebs zu untersuchen. Kürzlich haben wir eine neuartige Machine Learning Methode entwickelt, die es ermöglicht, Korrelationen in (großen) zweidimensionalen Daten zu erkennen. Mit dieser Methode können insbesondere Signaturen von Krebs-Subtypen detektiert werden. Wir erweitern derzeit den Anwendungsbereich dieses Ansatzes, indem wir ihn auf andere biologische und nicht biologische Daten anwenden.

-