Dr. rer. soc. Konrad Hierasimowicz

Konrad Hierasimowicz
Foto: Müller Medienabteilung

Wiss. Mitarbeiter

Kontaktdaten

+49 6421 28-26578 konrad.hierasimowicz@staff 1 Karl-von-Frisch-Straße 4
35032 Marburg
K|02 Institutsgebäude (Raum: 01015 bzw. +1/015)

Organisationseinheit

Philipps-Universität Marburg Medizin (Fb20) Zentrum für Methodenwissenschaften und Gesundheitsforschung (Methodenwissenschaften und Gesundheitsforschung) Abteilung für Allgemeinmedizin, Präventive und Rehabilitative Medizin (Allgemeinmedizin, Präventive und Rehabilitative Medizin)

Beruflicher Werdegang seit 2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Abteilung für Allgemeinmedizin, Präventive und Rehabilitative Medizin im Rahmen des Kompetenzzentrums Weiterbildung Hessen
2015–2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt „Mediatisierung von Eltern-Kind-Beziehungen im Kontext transnationaler Migration“ am Institut für Soziologie der Justus-Liebig-Universität Gießen
2013–2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektkoordinator im DAAD-Netzwerk „Kulturelle Kontakt-und Konfliktzonen im östlichen Europa“ am Gießener Zentrum Östliches Europa (GiZo)
2010–2013 Stipendiat der „Leibniz Graduate School“ am Herder-Institut Marburg, dem Gießener Zentrum Östliches Europa (GiZo) und dem International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC)
2008–2009 Wissenschaftliche Hilfskraft mit Abschluss (2008) und Dokumentar (2009) am Herder-Institut Marburg
Akademischer Bildungsweg 2011–2017 Promotionsstudium am Institut für Soziologie der Justus-Liebig-Universität Gießen, Abschluss: Dr. rer. soc.
1999–2007 Studium der Soziologie (Hauptfach), Informatik und Europäische Ethnologie/Kulturwissenschaft (Nebenfächer) an der Philipps-Universität Marburg, Abschluss: Magister Artium
Publikationen und Mitautorenschaften 2019 mit Erika Baum, Annette Becker, Stephan Fuchs, Sophie Köhler und Susanne Sommer: Bedarfsermittlung didaktischer Formate: Seminarprogramm des Kompetenzzentrums Weiterbildung Allgemeinmedizin Hessen, in: Zeitschrift für Allgemeinmedizin 9/2019, S. 344–348
2018 mit Heike Greschke und Diana Dreßler: „Im Leben kannst du nicht alles haben“. Digitale Dynamiken sozialer Ungleichheit in teilweise migrierenden und migrierten Familien, in: Kalina, Andreas (u. a. Hrsg.): Mediatisierte Gesellschaften: Medienkommunikation und Sozialwelten im Wandel, Baden-Baden: Nomos, S. 133–159
2017 Belarus 2.0: Weißrussische Geschichts- und Identitätsdiskurse im Zeitalter der Onlinemedien, Wiesbaden: Harrasowitz-Verlag
2017 mit Heike Greschke und Diana Dreßler: Die Mediatisierung von Eltern-Kind-Beziehungen im Kontext grenzüberschreitender Migration, in: Krotz, Friedrich (u. a. Hrsg.): Mediatisierung als Metaprozess: Transformationen, Formen der Entwicklung und die Generierung von Neuem, Wiesbaden: Springer VS, S. 59–80
2013 Bunte Vögel der Weißen Rus: Kurzportraits „unARTiger“ belarussischer Künstlerinnen und Künstler, in: Bohn, Thomas M. (Hrsg.): Bunte Flecken in Weißrussland, Wiesbaden: Harrassowitz, S. 211–225
2013 mit Stefan Jarolimek: Unter staatlichem Einfluss. Rundfunk und Internet in der Republik Belarus, in: Rundfunk und Geschichte: Mitteilungen des Studienkreises Rundfunk und Geschichte, 3–4/2013, S. 60–72
2009 Dolomitenladinische Internetseiten. Versuch einer kulturwissenschaftlichen Ergründung der Zusammenhänge von Internet und Identität einer ethnischen Minderheit, in: Becker, Siegfried (Hrsg.): Zuwandern, Einleben, Erinnern = Hessische Blätter für Volks- und Kulturforschung 43/2009, S. 261–276
Wissenschaftliche Schwerpunkte Bildungs- und Wissenssoziologie, Medientheorien und Emotionsforschung, kultureller Wandel in europäischen Provinzregionen

Hinweis: Bei fehlerhaften Einträgen informieren Sie bitte den zuständigen Personaldaten-Beauftragten.
1 Die vollständige E-Mail-Adresse wird nur im Intranet gezeigt. Um sie zu vervollständigen, hängen Sie bitte ".uni-marburg.de" or "uni-marburg.de" an, z.B. musterfr@staff.uni-marburg.de bzw. erika.musterfrau@uni-marburg.de.