Hauptinhalt

Lehramt an Gymnasien – Erziehungs- und Gesellschaftswissenschaften (Erste Staatsprüfung)

Kurzbeschreibung

Das Studium des im Studiengang Lehramt an Gymnasien obligatorischen Fachs Erziehungs- und Gesellschaftswissenschaften (EGL) ist an den Anforderungen der Praxis des Unterrichts an Gymnasien orientiert. Es werden die für die Ausübung des Lehrerberufs an Gymnasien erforderlichen grundlegenden professionsorientierten Kompetenzen, d.h. Kenntnisse, Qualifikationen und Einstellungen vermittelt sowie unter wissenschaftlicher Anleitung erste Erfahrungen in schulischer Unterrichtspraxis gesammelt. Die Lehre greift neben erziehungswissenschaftlichen, schulpädagogischen und didaktischen Studien auch professionsbezogene Elemente aus den Bereichen der Philosophie, Politikwissenschaft, Psychologie und Soziologie auf. Die Studierenden sollen anhand des erworbenen Wissens, der Fähigkeiten und Fertigkeiten zu wissenschaftlicher Arbeit und gesellschaftlich verantwortlicher Ausübung des Lehrerberufs befähigt werden.

Zu den wesentlichen Studienzielen der universitären Bildung im Rahmen des Erziehungs- und Gesellschaftswissenschaftlichen Studiums gehört der Erwerb berufsbezogener Qualifikationen rund um den Arbeitsplatz Schule und das pädagogische Handeln in Schule und Unterricht. Dieses wird unter Berücksichtigung seiner Voraussetzungen und Bedingungen mit Hilfe wissenschaftlicher Theorien und Methoden fundiert, analysiert, antizipiert, simuliert und in ersten Ansätzen auch geplant und erprobt.

Studienfachberatung zum Studienfach

Frau Dr. Christine Hartig
Wilhelm-Röpke-Str. 6
Turm B, Zi 02 B 04
Tel.: 06421/28 24709

Sprechzeiten: siehe www.uni-marburg.de/fb21/studium/studienberatung

E-Mail: studienberatung21@staff.uni-marburg.de

Weiterführende Informationen zum Studienfach

Entdecken