Hauptinhalt

Evangelische Theologie (Magister Theologiae)

Kurzbeschreibung

Wer Evangelische Theologie in Marburg studiert, genießt die Vorteile einer Volluniversität in einer traditionsreichen Universitätsstadt. Am Fachbereich Evangelische Theologie profitieren Studierende von einer exzellenten individuellen Betreuung in der Lehre und einem breit gefächerten Spektrum in der Forschung. 

Der Studiengang richtet sich an alle, die sich wissenschaftlich mit der Bedeutung einer christlich-religiösen Perspektive für das Verständnis und die konstruktive Gestaltung des individuellen Lebens interessieren und die Lust haben, gemeinsam und über die Fachgrenzen hinweg gegenwärtige gesellschaftliche Herausforderungen zu bearbeiten.

Ziele

Im Theologiestudium entwickeln Sie die Fähigkeit, vor dem Hintergrund der biblischen Überlieferung und des theologischen Denkens in Vergangenheit und Gegenwart, religiöse Texte für heutiges Denken und Handeln zu erschließen. Das Studium qualifiziert dazu, sich über Grund und Herkunft, Sinn und Konsequenzen der christlichen Religion ein kundiges, kritisches und konstruktives Urteil zu bilden. Sie werden entdecken, wie dieses Urteil interdisziplinär, d.h. im Kontext mit anderen Wissenschaften (von der Philosophie über die Kunst bis zur Bioethik usw.) und unter Berücksichtigung kirchlicher und gesellschaftlicher Handlungsfelder zu verantworten ist.

Es können zwei verschiedene Abschlüsse in diesem Studiengang erreicht werden:

  • Als akademischer Abschluss wird am Fachbereich ein Magister Theologiae angeboten. Eine Stufung des Studiengangs (Bachelor / Master) ist in Deutschland derzeit nicht geplant. Das Studienangebot ist modularisiert.
  • Abschluss mit dem ersten theologischen Examen bei einer Landeskirche ("Kirchliches Examen"/KEX). Diesen schließt sich die zweite Ausbildungsphase (Vikariat) an, bevor eine Übernahme in den pfarramtlichen Dienst einer Landeskirche erfolgt.

Weiterführende Informationen zum Studiengang