Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (FB20)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Medizin » Pharmakologisches Institut

Pharmakologisches Institut

Der Forschungsschwerpunkt des Pharmakologischen Instituts liegt auf dem Gebiet der molekularen Pharmakologie und der zellulären Signaltransduktion. Besondere Bedeutung haben Untersuchungen zur Steuerung von Zellmorphologie und -motilität in der Tumorzellinvasion und Tumorprogression. Die Aufdeckung molekularer Regulationsprozesse der Zytoskelettdynamik als auch damit verbundene transkriptionelle Mechanismen sowie die Aufklärung von Funktionen der beteiligten Faktoren (Plexin-Rezeptoren, Rho-GTPasen, Aktinnukleatoren, Kalzium-Kanäle) stehen im Vordergrund des Interesses der jeweiligen Forschungsgruppen. Aus einem besseren Verständnis dieser komplexen Regulationsprozesse und ihrer Störungen sollen neue Konzepte zur pharmakologischen Intervention entwickelt werden.

bpc0klein

Direktor: Prof. Dr. med. Robert Grosse

E-Mail: robert.grosse@staff.uni-marburg
Homepage: cytoskeletal-signaling-grosse-lab

Institutssekretariat: Tanja Pfeffer-Eckel
Tel. +49 (0) 6421 28 65000
Fax. +49 (0) 6421 28 65600
E-Mail: pfeffer@staff.uni-marburg.de

Anschrift: Philipps-Universität, Fachbereich Medizin
Biochemisch-Pharmakologisches Centrum (BPC)
Pharmakologisches Institut
Karl-von-Frisch-Str. 1
35043 Marburg






Haben Sie Interesse an einer Doktorarbeit in unserem Institut? Bitte informieren Sie sich auf den folgenden Seiten unter Forschung über unsere Arbeitsgruppen. 

Zuletzt aktualisiert: 15.09.2014 · aumann_a

 
 
 
Fb. 20 - Medizin

Pharmakologisches Institut, Karl-von-Frisch-Straße 1, D-35043 Marburg
Tel. +49 6421/28-65000, Fax +49 6421/28-65600, E-Mail: pfeffer@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/fb20/pharmatoxikol

Impressum | Datenschutz