Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_forschungsnetz.jpg
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » CNMS » Forschung » Re-Konfigurationen

Herzlich willkommen!

Das Forschungsnetzwerk Re-Konfigurationen ist eine offene Struktur, die WissenschaftlerInnen verschiedener Disziplinen sowie mehrere Institute und Forschungszentren an der Philipps-Universität Marburg als Mitglieder vereint. Seit seiner Gründung 2013 verfolgt es das Ziel, die auf die MENA-Region bezogene Forschung mit den systematischen Fächern zu verflechten. Das Netzwerk fungiert somit über Disziplinen und Fachbereiche hinweg als Kristallisationspunkt für den regelmäßigen inhaltlichen Austausch sowie für konzeptionelle und methodische Debatten über gegenwärtige und historische Transformationsprozesse, auch in einer transregional vergleichenden Perspektive.

Nachrichten  RSS-Feed

New Text Out: "National Politics and Sexuality and Sexuality in Transregional Perspective: the Homophobic Argument"
Eds. Achim Rohde,Christina von Braun, Stefanie Schüler-Springorum (London/New York: Routledge, 2018).

Medienecho zur Tagung "Jews in Muslim Majority Countries"
Radio-Interview und Zeitungsartikel zur Tagung in Berlin

Hoffnungen und Enttäuschungen - Dynamik des politischen und gesellschaftlichen Wandels in Tunesien
Einladung zur letzten Veranstaltung der Tunesienreihe in Kooperation mit dem Kulturwerk DIE FABRIK - Montag, den 11. September 2017

Call for Papers:
Fifth World Congress for Middle Eastern Studies (WOCMES), Seville, 16-22 July 2018

Call for Papers:
International Workshop - Representation of Change: Time, Space, and Power in Qualitative Research on the MENA Region and Europe

weitere ...  

Zuletzt aktualisiert: 16.12.2017

 
 
 
Centrum für Nah- und Mittelost-Studien

Forschungsnetzwerk Re-Konfigurationen, Deutschhausstraße 12, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-24822, Fax +49 6421/28-24890, E-Mail: re-konfigurationen@uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/cnms/forschung/re-konfigurationen

Impressum | Datenschutz