Andrey Trofimov

Doktorand, Assistenz der Studiengangskoordinatorin

Kontaktdaten

+49 6421 28-26512 andrey.trofimov@staff 1 Deutschhausstraße 3
35032 Marburg
F|04 Institutsgebäude (Raum: A105 bzw. +1/1050)

Organisationseinheit

Philipps-Universität Marburg Gesellschaftswissenschaften und Philosophie (Fb03) Institut für Europäische Ethnologie/Kulturwissenschaft
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen BiographischesBiographisches

    Seit Oktober 2017 | Assistenz der Studiengangskoordinatorin: Institut für Europäische Ethnologie und Kulturwissenschaft der Philipps-Universität Marburg

    2017–2018 | Berater: Kunstsammlung der Fernöstlichen Föderalen Universität in Wladiwostok. Neukonzipierung des Museums

    2016–2018 | Mitorganisator: Drei Workshops für Nachwuchswissenschaftler aus Deutschland und Russland: „Russische Kultur – deutsche Kultur? Nationale Identitätskonzepte in aktuellen qualitativen geistes- und sozialwissenschaftlichen Forschungen. (2016: Europäische Universität in Sanktz-Petersburg; 2017: IMIS, Universität Osnabrück; 2018: National Research University Higher School of Economics, Moscow)

    2016–2017 | Forschungsstipendium von Schroubek Fonds östliches Europa (Zum Thema der Promotionsarbeit)

    Seit Oktober 2015 | Promotionsstudium am Institut für Europäische Ethnologie und Kulturwissenschaft

    2015 | DAAD-Preis für hervorragende akademische Leistungen und soziales Engagement ausländischer Studierender

    2015 | Kurator der Austellung, Herausgeber und Gestalter des Kataloges: Ausstellung “Es gibt keinen Gott! Kirche und Religion in sowjetischen Plakaten“. Eine gemeinsame Sonderausstellung der Religionskundlichen Sammlung der Philipps-Universität Marburg und des Staatlichen Museums für Religionsgeschichte Sankt Petersburg.

    2015 | Studentisches Hilfskraft bei Prof. Dr. Siegfried Becker (Institut für Europäische Ethnologie/Kulturwissenschaft)

    2015 | Berater: Staatliches Museum für GULAG-Geschichte, Moskau. Neukonzipierung der Dauerausstellung

    2014–2016 | Berater: Museum des Betriebes „Magnesit“ (Satka, Region Tscheljabinsk, Russland). Neukonzipierung der Dauerausstellung

    2013 | Berater: Tscherepowez Museum Verband (Region Wologda, Russland). Ausstellung „Das eiserne Zeitalter. Leute, Artefakte“

    2013 – 2015 | Masterstudium Europäische Ethnologie/Kulturwissenschaft. Institut für Europäische Ethnologie/Kulturwissenschaft der Philipps-Universität Marburg. Nebenfach: Kunstgeschichte.

    2005–2012 | Redakteur, Chefredakteur: Verlag Agey Tomesh / WAM (Moskau). Schwerpunkte: Geschichte, Kultur, Kunst. Mehr als 80 Bücher. Kooperation mit mehr als 100 Museen.

    2003–2005 | Redakteur: National Geographic-Russland

    2002–2003 | Korrespondent: „Wöchentliche Zeitschrift“

    2000 | Auslandssemester an der Universität Innsbruck (Bereich Vergleichende Literaturwissenschaft – Institut für Sprachen und Literaturen, ÖAAD-Stipendium)

    1999–2001 | Promotionsstudium an der Russischen Staatlichen Humanwissenschaftlichen Universität (RGGU),  Institut für Höhere Geisteswissenschaftliche Forschungen (IVGI). Schwerpunkt: slawische Volkskunde

    1995–2002, 2007 | Teilnahme an 15 Feldforschungsreisen nach Dörfer in Norden von Russland, zwei Mal auch als Gruppenleiter (Bezirk Kargopol, Archangelsk Gebiet, insgesamt ca. 7 Monate)

    1997–2001 | Wissenschaftlicher Mitarbeiter: Laboratorium für Volkskunde an der Fakultät für Geschichte und Philologie, die Russische Staatliche Humanwissenschaftliche Universität (RGGU)

    1994–1999 | Studium an der RGGU, Fakultät für Geschichte und Philologie. Lehrstuhl für russische Literatur. Schwerpunkt: slawische Volkskunde

    1984–1994 | Schulausbildung in Moskau

    1977 | geboren in Moskau

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen PublikationenPublikationen

    Andrey Trofimov, Konstanze Runge (Hrsg.): „Es gibt keinen Gott!.“ Kirche und Religion in sowjetischen Plakaten aus der Sammlung des Staatlichen Museums für Religionsgeschichte Sankt Petersburg : Katalog einer gemeinsamen Sonderausstellung der Religionskundlichen Sammlung der Philipps-Universität Marburg und des Staatlichen Museums für Religionsgeschichte Sankt Petersburg. Marburg 2015.

     Antisemitismus ohne Juden. Die Region Kargopol (Nordrussland) gegen Ende des 20. Jahrhunderts. Ein Feldforschungsbericht. In: Jahrbuch für Antisemitismusforschung 26 (2017)

    Der magische Text vor und „im Zeitalter seiner (technischen) Reproduzierbarkeit“. In: Märchenspiegel 2/2017

    Theoretisch-methodische Zugänge zu kollektiver Erinnerungskultur und individuellen Identitätskonstruktionen – russische und deutsche Wissenschaftssysteme im Dialog. 2. Workshop für Nachwuchswissenschaftler_ innen aus Deutschland und Russland. Europäische Universität Sankt Petersburg, 14.–16. September 2016. In: Zeitschrift für Volkskunde. 2017. № 1 (совместно с Anna Flack, Christina Lokk, Julia Person, Sara Reith, Natalja Salnikova)

    Oberste bürgerliche Schicht: Professoren. Unruhestifter: Marburger Studenten // Siegfried Becker, Marita Metz-Becker (Hrsg.): Marburger Alltagsleben im 19. Jahrhundert. Begleitband zur Ausstellung des Instituts für Europäische Ethnologie/Kulturwissenschaft der Philipps-Universität Marburg in Zusammenarbeit mit dem Marburger Haus der Romantik. Marburg2015. S. 12–19.

    Каргопольские легенды об Александре Ошевенском // Живая старина. 2002. № 2. С. 40–41 [Region Kargopol: Legenden über Alexander Oschevenskii. In: Lebendes Altertum. 2002. № 2. S. 40–41].

    О картографировании традиционных обрядов: первый выгон скота в Каргопольском р-не Архангельской обл. // Актуальные проблемы полевой фольклористики Актуальные проблемы полевой фольклористики. Москва, 2002. Вып. 1. С. 87–94 [Über die Kartographierung der traditionellen Rituale: Erster Tag der Viehweide im Bezirk Kargopol des Gebietes Archangelsk. In: Aktuelle Probleme der Feldforschungen in Volkskunde. Moskau, 2002. Bd. 1. S. 87–94].

    Скотоводство. Программа-вопросник // Актуальные проблемы полевой фольклористики. . Москва, 2002. Вып. 1. С. 87–94  [Viehzucht. Fragebogen. In: Aktuelle Probleme der Feldforschungen in Volkskunde. Moskau, 2002. Bd. 1. S.. 108–110].

    Рец.: Адоньева, Светлана. Сказочный текст и традиционная культура // Новое литературное обозрение. 2001. № 49. C. 461–463 [Rezension: Adonieva, Swetlana. Der Märchentext und traditionelle Kultur. In Neue literarische Revue. 2001. № 49. S. 461–463].

    Ловись, рыбка, по-волшебному… // Знание – сила. 2001. № 9. C. 113–117 [Das Fischen wie im Märchen. In: Wissen ist Macht. 2001. № 9. S. 113–117].

    Колдуны и фольклористы. // Знание – сила. 2001. № 8. C. 100–102. [Zauberer und Volkskundler. In: Wissen ist Macht. 2001. № 8. S. 100–102].

    Божья Матерь, жена апостола. // Знание – сила. 2001. № 6. С. 112–114. [Gottesmutter, die Apostelgattin. In: Wissen ist Macht. 2001. № 6. S. 112–114].

    На Пасху солнышко радуетца // Знание – сила. 2001. № 4. С. 114–118 [In Osterzeit freut sich die Sonne. In: Wissen ist Macht. 2001. № 4. S. 114–118].

    В деревню за сказками: воспоминания о первой фольклорной экспедиции // Знание – сила. 2001. № 3. C. 116–121 [Ins Dorf um Märchen zu sammeln: Erinnerungen an die erste Feldforschung. In: Wissen ist Macht. 2001. № 3. S. 116–121].

    Традиции, связанные с рыболовецким промыслом на Русском Севере // Мужской сборник. Moskau, 2001. Вып. 1. С. 54–57 [Die mit Fischerei verbundene Traditionen im russischen Norden. In.: Männlicher Sammelband. Der Mann in  der traditionellen Kultur. Moskau, 2001. Bd. 1. S. 54–57].

    Благопожелания, молитвы, легенды // Живая старина. 1999. № 2. С. 48–49 [Wohlwünsche, Gebete, Legenden. In: Lebendes Altertum. 1999. № 2. S. 48–49].

    К теще – на кашу, к зятю – с тетерками. К вопросу о послесвадебных ритуалах // Исторический город и сохранение традиционной культуры: опыт, проблемы, перспективы. Москва–Каргополь, 1999. С. 107–109. [Zur Schwiegermutter um Brei zu essen, zum Schwiegersohn mit Vogel-Plätzchen gehen. Über die Post-Hochzeitsrituale. In: Die Stadt mit Geschichte und Erhaltung der traditionellen Kultur: Erfahrung, Problemen, Perspektiven. Moskau, Kargopol, 1999. S. 107–109].

    Символика и мифология сироты в фольклоре и обрядности // III Конгресс этнографов и антропологов России. Тезисы докладов. Москва, 1999. С. 397 [Symbolische  und mythologische Vorstellungen über Waisen in Volkstexten und Volksbräuchen. In: 3. Kongress der Ethnographen und Anthropologen Russlands. Tagungsband. Moskau, 1999. S. 397].

    Убогий сирота // Живая старина. 1999. № 1. С. 25–26. [Armes Waisenkind. In: Lebendes Altertum. 1999. № 1. S. 25–26].

    Поверья и ритуалы повседневности (Соавтор: Андрей Мороз) // Знание – сила. 1999. № 9–10. С. 63–67. [Glauben und Ritaulen des Alltags (zusammen mit Andrey Moroz). In: Wissen ist Macht. 1999. № 9–10. S. 63–67].

    Черти, принцы и туристы (Соавтор: Андрей Мороз) // Знание – сила. 1999. № 9–10. С. 59–62. [Teufel, Prinzen und Touristen (zusammen mit Andrey Moroz). In: Wissen ist Macht. 1999. № 9–10. S. 59–62].

    Присловья. Материалы этнолингвистической экспедиции РГГУ // Живая старина. 1997. № 3. С. 54–56. [Orts-Sprichwörter. Materialen der ethnolinguistischen Expedition der RGGU. In: Lebendes Altertum. 1997. № 3. S. 54–56].

    Метеорологическая магия Каргополья. Материалы этнолингвистической экспедиции РГГУ // Живая старина. 1996. № 2. C. 57–58 [Meteorologische Magie in Bezirk Kargopol. Materialen der ethnolinguistischen Expedition der RGGU. In: Lebendes Altertum. 1996. № 2. S. 57–58].

    Тетерки. Материалы этнолингвистической экспедиции РГГУ // Живая старина. 1996. № 4. С. 48–49. [Vogel-Plätzchen. Materialen der ethnolinguistischen Expedition der RGGU. In: Lebendes Altertum. 1996. № 4. S. 48–49].

    In Vorbereitung:

    „Das ist unser Sieg!“ Die Wahrnehmung des Zweites Weltkriegs und die Identitätskonstruktionen russischsprachiger Migranten in Deutschland. In: Eigenbilder, Fremdbilder, Identitäten im östlichen Europa. Kulturwissenschaftliche Perspektiven. Tagungsband.

    Die Waisenkinder des Reiches: Identitäten von russischsprachigen Migranten in Thessaloniki/Griechenland. Marburg. (Masterarbeit)

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen LehrveranstaltungenLehrveranstaltungen

    Sommersemester 2019

    SE  Empirische Kulturwissenschaft als Kinderbuch schreiben - Eine Konzept-Schreibwerkstatt. Zusammen mit Dr. Antje van Elsbergen.

    SE  Jenseits des Landlust-Prinzips. Dorfforschung am Beispiel des Dokumentarfilms „Zum Beispiel Sterzhausen – Jugendliche und ihr Dorf“ (1976) revisited. Zusammen mit Prof. Dr. Ina Merkel

    Sommersemester 2017

    SE  und Exkursion nach Kiew: „NGOgraphy: Ethnographische Forschung zum (umstrittenen) Wirken von Nichtregierungsorganisationen.“ Zusammen mit Marcus Richter, M.A.

    Wintersemester 2016/17

    SE  „NGOgraphy: Ethnographische Forschung zum (umstrittenen) Wirken von Nichtregierungsorganisationen.“ Zusammen mit Marcus Richter, M.A.

    Wintersemester 2001/02

    SE  zum Kurs „Altrussische Literatur“ (Fakultät für Geschichte und Philologie der Russischen Staatlichen Humanwissenschaftlichen Universität)

    Wintersemester 2000/01

    VL  „Russische Volkskunde“ (Fakultät für Geschichte und Philologie der Russischen Staatlichen Humanwissenschaftlichen Universität)

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen VorträgeVorträge

    „‚Das ist unser Sieg!‘ Die Wahr¬nehmung des Zweites Weltkriegs und die Identitätskonstruktionen russischsprachiger Migranten in Deutschland.“ Tagung des Johann-Gottfried-Herder-Forschungsrats und des Georg R. Schroubek-Fonds Östliches Europa. München, 2017

    „Ist das Ausstellungsgegenstand oder kann das weg? Modernes Museum in moderner Welt“, Programm „Wisiting Professors“, Fernöstliche Föderale Universität in Wladiwostok, 2017

    „Kirche und Religion in der Sowjetunion.“ Vernissage der Ausstellung ‚Es gibt keinen Gott!’ Kirche und Religion in sowjetischen Plakaten aus der Sammlung des Staatlichen Museums für Religionsgeschichte Sankt Petersburg.“ Marburg, 2015.

    „‚Добрые клады’. К вопросу о функциях домового.“ Конференция „Языки традиционной культуры.“ ИФФ РГГУ, Москва, 1999 [„Gute Schätze”, zur Frage der Funktionen des Hausgeists.“ Tagung „Die Sprachen der traditionellen Kultur.“ Moskau, IFF RGGU, 1999].

    „Наивная поэзия Алексея Бабкина.“ Конференция „Наивная литература. ИВГИ РГГУ, Москва, 1999 [„Naive Poesie von Alexej Babkin.“ Tagung „Naive Literatur.“  (Moskau, IVGI RGGU, 1999].

    „Символика и мифология сироты в славянских фольклорных текстах и обычаях.“ III Конгресс этнографов и антропологов России. Институт этнологии и антропологии РАН, Москва, 1999 [„Symbolische  und mythologische Vorstellungen über Waisen in Volkstexten und Volksbräuchen.“ Dritter Kongress der Ethnographen und Anthropologen Russlands. (Institut für Ethnologie und Ethnographie, Russische Akademie der Wissenschaften, 1999].

    „К теще на кашу, к зятю с тетерками. К вопросу о послесвадебных ритуалах.“ Конференция „Исторический город и сохранение традиционной культуры: опыт, проблемы, перспективы.“ Каргопольский государственный историко-архитектурный и художественный музей, Каргополь, 1999 [„Zur Schwiegermutter um Brei zu essen, zum Schwiegersohn mit Vogel-Plätzchen gehen. Über die Post-Hochzeitsrituale.“ Tagung „Die Stadt mit Geschichte und Erhaltung der traditionellen Kultur: Erfahrung, Problemen, Perspektiven. Kargopol, Kargopol Freilicht- und Landesmuseum, 1999].

    „География восточнославянских метеорологических ритуалов.“ Конференция „Традиционная культура Белозерского района Вологодской области.“ СПбГУ, Санкт-Петербург, 1996 [„Geographie der meteorologischen ostslawischen Rituale.“ Tagung „Traditionelle Kultur des Bezirkes Belosersk, Gebiet Wologda.“ Staatliche Universität Sankt-Petersburg, 1996].

Hinweis: Bei fehlerhaften Einträgen informieren Sie bitte den zuständigen Personaldaten-Beauftragten.
1 The email addresses are only selectable in the intranet. To complete an email address, merge following string ".uni-marburg.de" or "uni-marburg.de" to the end of the email address.