Prof. Dr. Hans-Joachim Drexhage

im Ruhestand

Kontaktdaten

drexhage@staff 1 Wilhelm-Röpke-Straße 6
35032 Marburg
W|02 Geisteswissenschaftliche Institute
n.V.

Organisationseinheit

Philipps-Universität Marburg Geschichte und Kulturwissenschaften (Fb06) Alte Geschichte
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen ForschungsschwerpunkteForschungsschwerpunkte

    Antike - insbesondere kaiserzeitliche - Wirtschaftsgeschichte.

    Die Rekonstruktion der antiken Wirtschaft fußt größtenteils auf der nichtliterarischen Überlieferung. In den letzten Jahren standen die papyrologischen Quellen im Mittelpunkt, vermehrt werden allerdings in den nächsten Jahren epigraphische und provinzialarchäologische Materialien in die Betrachtung einbezogen werden.
    Das Ziel soll nicht eine Gesamtdarstellung der kaiserzeitlichen Wirtschaftsgeschichte sein; vielmehr sollen Schwerpunkte gesetzt werden, die allerdings komplex sind: Ernährung und Handel, wobei einzelne Aspekte der Gewerbetätigkeit und der Landwirtschaft nicht ausgeschlossen werden können.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen PublikationenPublikationen

    Eigene Publikationsorgane sind:

    1) Münstersche Beiträge zur Antiken Handelsgeschichte (MBAH)
    2) LAVERNA. Beiträge zur antiken Sozial- und Handelsgeschichte.
    3) PHAROS. Studien zur griechisch-römischen AntikeEigene Publikationsorgane sind:

    Drexhage, Hans-Joachim (2000)
    Zur wirtschaftlichen Situation der Maler (zographoi) im ptolemäischen, römischen und spätantiken Ägypten nach den Papyri
    In: Munus. Festschrift für Hans Wiegartz. Hrsg. von Torsten Mattern unter Mitarbeit von Dieter Korol.
    Münster: Scriptorium. - 2000. - S. 71-94

    Drexhage, Hans-Joachim (2001)
    Nochmals zu den Komposita mit -poles und - prates im hellenistischen Ägypten,
    In: MBAH 20 1 (2001), 1-14.

    Drexhage, Hans-Joachim (2001)
    Einige Bemerkungen zu Geflügelzucht und -handel im römischen und spätantiken Ägypten nach den griechischen Papyri und Ostraka I: Hühner
    In: MBAH 20 1 (2001), 81-95.

    Drexhage, Hans-Joachim (2001):
    Einige Bemerkungen zu Geflügelzucht und -handel im römischen und spätantiken Ägypten nach den griechischen Papyri und Ostraka II: Gänse
    In: Laverna 12 (2001), 14-20.

    Drexhage, Hans-Joachim (2002):
    Welcher beruflichen Betätigung ging Petermouthis, Sohn des Petem ( ), nach?
    Einige Bemerkungen zu P. Princ. 1/10 Kol. II Z. 11
    In: MBAH 20 1 (2002), 1-15.

    Drexhage, Hans-Joachim (2002):
    Einige Bemerkungen zu den kapeloi
    In: MBAH 20 1 (2002), 64-68.

    Drexhage, Hans-Joachim (2002):
    Zum Berufsbild und den Lebensverhältnissen des rhaptes Eutychas aus Nikomedia
    In: Laverna 13 (2002), 69-80.

    Drexhage, Hans-Joachim; Konen, Heinrich; Ruffing, Kai (2002):
    Die Wirtschaft des Römischen Reiches (1. - 3. Jahrhundert). Eine Einführung
    Berlin : Akad.-Verlag, 2002. - 400 S. : Ill., graph. Darst., Kt. - (Studienbücher Geschichte und Kultur der Alten Welt)

    Drexhage, Hans-Joachim (2002):
    Der erebinthas namens Kosmas und sein Produkt. Zum Anbau und Vertrieb von Kichererbsen nach dem papyrologischen Befund
    In: MBAH 21 2 (2002), 10-23.

    Drexhage, Hans-Joachim (2002):
    Zum letzten Mal zu den Komposita mit -poles?! Einige Bemerkungen zur literarischen Überlieferung
    In: MBAH 21 2 (2002), 74-89.

    Drexhage, Hans-Joachim:
    Zur Haltung von Ziegen nach der papyrologischen Überlieferung
    In: MBAH 23 1 (2004), 1-17

    Drexhage, Hans-Joachim:
    Zu den Berufsbezeichnungen mit dem Suffix -âs in der literarischen, papyrologischen und epigraphischen Überlieferung
    In: MBAH 23 1 (2004), 18-40

    Drexhage, Hans-Joachim:
    Vorläufige Liste der bislang ausschließlich literarisch belegten Berufs- bzw. Tätitgkeitsbezeichnungen
    In: MBAH 23 1 (2004), 41-65

    Drexhage, Hans-Joachim:
    Einige Bemerkungen zu den Tarsikárioi im römischen und spätantiken Ägypten (3.-8. Jh. n.Chr.)
    In: MBAH 23 1 (2004), 66-87

Hinweis: Bei fehlerhaften Einträgen informieren Sie bitte den zuständigen Personaldaten-Beauftragten.
1 The email addresses are only selectable in the intranet. To complete an email address, merge following string ".uni-marburg.de" or "uni-marburg.de" to the end of the email address.