Hauptinhalt

Exportmodule (ALTE Regelungen, bis Sommersemester 2019)

+++ Beachten Sie: ALTE Regelungen - sie gelten nur noch für Studierende, die VOR dem Wintersemester 2019 mit dem Import aus dem FB 06 begonnen haben! +++

Wollen Sie als Studierende/Studierender eines anderen Fachbereichs Exportmodule aus dem Fachbereich 06 belgen, ist es notwendig, dass Sie zunächst ein Nebenfachkonto dafür anlegen lassen. Um Ihnen ein Nebenfachkonto eröffnen zu können, brauchen wir eine Angabe, wieviele Leistungspunkte/Credits Sie insgesamt am Fachbereich 06 für Ihren Importbereich erwerben möchten. Bitte senden Sie hierzu unter Angabe Ihres Studiengangs und Ihrer Matrikelnummer eine Email mit der entsprechenden Punktezahl an den oder das . Erst, wenn ein solches Konto vorliegt, können Sie sich mittels TAN-Liste selbstständig zu Prüfungen im Fachbereich 06 anmelden.

Wenn Sie durch Ihren eigenen Fachbereich noch keine TAN-Liste erhalten haben, melden Sie sich bitte im Prüfungsbüro des Fachbereichs bei unserer iCM-Koordinatorin Dr. , man wird Ihnen dort eine erstellen. Sollten Sie bereits eine erhalten haben, können Sie diese verwenden, gleichgültig, durch welchen Fachbereich diese ausgestellt wurde.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen B.A. Archäologische WissenschaftenB.A. Archäologische Wissenschaften

    Verbindliche Regelung über die Lieferung von Importmodulendes Bachelor-Studiengangs "Archäologische Wissenschaften"

    1. Der B.A. Studiengang "Archäologische Wissenschaften" bietet Studierenden anderer Fachgebiete
    bzw. Studiengängen die nachfolgend aufgeführten Standardangebote für ein Beifachstudium
    im Umfang von 12, 24, 36 und 48 LP als "Externe Module" an.

    2. Die Studienvoraussetzungen werden durch den Studiengang "Archäologische Wissenschaften" geregelt.

    3. Die Studienleistungen, Studienziele und Veranstaltungsformen entsprechen den Anforderungen
    im Modulkatalog des Studienganges "Archäologische Wissenschaften".

    4. Nach den derzeitigen Bestimmungen der Philipps-Universität Marburg muss die Wahl von Begleitfächern
    oder Importmodulen bei der Einschreibung im Studentensekretariat nicht angegeben werden.
    Für die Organisation der Lehrveranstaltungen ist eine Meldung beim anbietenden Studiengang
    "Archäologische Wissenschaften"  jedoch erforderlich.
    Die Anmeldung durch die Studierenden ist daher Voraussetzung für die Teilnahme an Lehrveranstaltungen
    und erfolgt im Sekretariat des Seminars für Klassische Archäologie.

    5. Über die Anerkennung von Studienleistungen aus anderen Studiengängen
    oder über Ausnahmen entscheidet der anbietende Studiengang
    "Archäologische Wissenschaften" auf der Grundlage der jeweiligen Studienordnung.

    6. Die Bereitstellung von Beifachangeboten findet zwischen den
    Fachgebieten bzw. Studiengängen kompensationsfrei statt. 

    7. WICHTIG: Bitte klären Sie frühzeitig mit dem Prüfungsamt Ihres Hauptfaches ab, ob besondere
    Vereinbarungen ausgemacht worden sind oder ob Sie Ihr Beifachstudium nach dem
    unten angegebenen Schema gestalten können!


    Standardangebot für Beifachstudium "Archäologische Wissenschaften"

    12 LP    
    VL/SE Einführung Vor- und Frühgeschichte 3 LP
    VL/SE Einführung Klassische Archäologie 3 LP
    1 Modul aus dem Epochenbereich 6 LP
    24 LP    
    VL/SE Einführung Vor- und Frühgeschichte 3 LP
    VL/SE Einführung Klassische Archäologie 3 LP
    3 versch. Modul aus dem Epochenbereich (je 6 LP) 18 LP
    36 LP    
    VL/SE Einführung Vor- und Frügheschichte 3 LP
    VL/SE Einführung Klassische Archäologie 3 LP
    3 versch. Module aus dem Epochenbereich (je 6 LP) 18 LP
    1 Modul aus dem Vertiefungsbereich 12 LP
    48 LP    
    VL/SE Einführung Vor- und Frühgeschichte 3 LP
    VL/SE Einführung Klassische Archäologie 3 LP
    5 versch. Module aus dem Epochenbereich (je 6 LP) 30 LP
    1 Modul aus dem Vertiefungsbereich 12 LP
    oder
    48 LP    
    VL/SE Einführung Vor- und Frühgeschichte 3 LP
    VL/SE Einführung Klassische Archäologie 3 LP
    3 versch. Module aus dem Epochenbereich (je 6 LP) 18 LP
    2 versch. Module aus dem Vertiefungsbereich 24 LP

     

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen M.A. Prähistorische ArchäologieM.A. Prähistorische Archäologie

    Standardangebot für das Beifachstudium „Prähistorische Archäologie"

    12 LP
    Modul Quellen und Methoden der Prähistorischen Archäologie mit 6 LP
    bestehend aus:
    - SE/UE Quellen der Prähistorischen Archäologie 3 LP (benotet)
    - SE/UE Methoden der Prähistorischen Archäologie 3 LP (benotet)

    1 Modul aus den Epochenmodulen I (Stein- und Bronzezeit), III (Eisenzeit), V
    (Frühgeschichte und Mittelalter-Archäologie) des BA Arch. Wiss. mit 6 LP

    24 LP
    Modul Quellen und Methoden der Prähistorischen Archäologie mit 6 LP
    bestehend aus:
    - SE/UE Quellen der Prähistorischen Archäologie 3 LP (benotet)
    - SE/UE Methoden der Prähistorischen Archäologie 3 LP (benotet)

    3 verschiedene Module aus den Epochenmodulen I (Stein- und Bronzezeit), III (Eisenzeit), V
    (Frühgeschichte und Mittelalter-Archäologie) des BA Arch. Wiss. zu je 6 LP ergeben 18 LP
    oder

    1 Modul aus den Epochenmodulen I (Stein- und Bronzezeit), III (Eisenzeit), V
    (Frühgeschichte und Mittelalter-Archäologie) des BA Arch. Wiss. mit 6 LP
    und

    1 Modul aus den Vertiefungsmodulen Sachkultur I (Wirtschafts- und Sozialstrukturen),
    Sachkultur II (Fundgattungen), Architektur und Siedlungswesen (Siedlungswesen),
    Kulturanthropologie (Kult und Religion) des BA Arch. Wiss. mit 12 LP

    30 LP
    Modul Quellen und Methoden der Prähistorischen Archäologie mit 6 LP
    bestehend aus:
    - SE/UE Quellen der Prähistorischen Archäologie 3 LP (benotet)
    - SE/UE Methoden der Prähistorischen Archäologie 3 LP (benotet)

    2 verschiedene Module aus den Vertiefungsmodulen Sachkultur I (Wirtschafts- und
    Sozialstrukturen), Sachkultur II (Fundgattungen), Architektur und Siedlungswesen
    (Siedlungswesen), Kulturanthropologie (Kult und Religion) des BA Arch. Wiss. zu je 12 LP
    ergeben 24 LP
    oder

    1 Modul aus den Vertiefungsmodulen Sachkultur I (Wirtschafts- und Sozialstrukturen),
    Sachkultur II (Fundgattungen), Architektur und Siedlungswesen (Siedlungswesen),
    Kulturanthropologie (Kult und Religion) des BA Arch. Wiss. mit 12 LP
    und

    2 verschiedene Module aus den Epochenmodulen I (Stein- und Bronzezeit), III (Eisenzeit), V (Frühgeschichte und Mittelalter-Archäologie) des BA Arch. Wiss. zu je 6 LP ergeben 12 LP

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen M.A. Klassische ArchäologieM.A. Klassische Archäologie

    Verbindliche Regelung über die Lieferung von Importmodulendes Master-Studiengangs "Klassische Archäologie"

    Der M.A.-Studiengang "Klassische Archäologie" bietet Studierenden anderer Fachgebiete bzw. Studiengängen die nachfolgend aufgeführten Standardangebote für ein Beifachstudium im Umfang von  24 oder 30 LP als "Externe Module" an. Die Studienleistungen, Studienziele und Veranstaltungsformen entsprechen den Anforderungen im Modulkatalog des M.A.-Studienganges "Klassische Archäologie" (die entsprechende Studienordnung mit Modulübersicht finden Sie hier).

    1) Mit Vorkenntnissen
    24 LP
    2 Vertiefungsmodule (aus Modul 1-4)

    30 LP
    2 Vertiefungsmodule mit Hausarbeit (aus Modul 1-4)
      oder
    2 Vertiefungsmodule (aus Modul 1-4)
    1 Ergänzungsmodul Museumsdidaktik oder Feldforschungen (Modul 7 oder 8)

    2) Ohne Vorkenntnisse
    24 LP

    2 Epochenmodule aus dem B.A. Archäologische Wissenschaften (Modul 5, 7 oder 9)
    1 Vertiefungsmodul (aus Modul 1-4)

    30 LP
    2 Epochenmodule aus dem B.A. Archäologische Wissenschaften (Modul 5, 7 oder 9)
    1 Vertiefungsmodul (aus Modul 1-4)
    1 Ergänzungsmodul Museumsdidaktik oder Feldforschungen (Modul 7 oder 8) 
      oder
    1 Epochenmodul aus dem B.A. Archäologische Wissenschaften (Modul 5, 7 oder 9)
    2 Vertiefungsmodule (aus Modul 1-4)

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen B.A. GeschichteB.A. Geschichte

    Module für Studierende anderer Studiengänge

    Vorbemerkung:

    Auch Studierende aus anderen Studiengängen der Philipps-Universität Marburg können Module des B.A. "Geschichte" am Fachbereich Geschichte und Kulturwissenschaften belegen. Voraussetzung dafür ist eine Vereinbarung zum Austausch von Modulen zwischen den beteiligten Studiengängen.

    Im Rahmen anderer B.A./B.Sc.-Studiengänge kann das Fach Geschichte in Form von Exportmodulen im Umfang von 12-48 LP eingebracht werden. Der Fachbereich strebt Modulaustauschvereinbarungen an, die auf mindestens 24 LP lauten - bitte achten Sie daher darauf, welchen Umfang die Vereinbarung mit "Ihrem" Studiengang beinhaltet.

    Ferner sind etwaige Sprachvoraussetzungen (z.B. Latein: mindestens funktionale Kenntnisse (BA/MA) bzw. Latinum (LA)), insbesondere bei den älteren Epochen (Antike, Mittelalter sowie Frühe Neuzeit im Vertiefungsbereich), zu beachten, vereinzelt schon auf Veranstaltungsebene, dies wird dann allerdings ausdrücklich im Vorlesungsverzeichnis angekündigt. Bitte beachten Sie außerdem, dass unabhängig vom eigenen Studiengang für den Besuch von Veranstaltungen der Fächergruppe Geschichte eine Online-Anmeldung für bestimmte Lehrveranstaltungen notwendig ist (Informationen hier).

    Im Folgenden der Übersichtsplan für ein "Nebenfach" Geschichte:

    Grundlagenmodule (PO 2006):

    Modulbezeichnung Bestandteile Leistungspunkte
    "Basismodul Alte Geschichte"  Vorlesung, Proseminar, Übung (je 2 SWS) 12
    "Basismodul Mittelalterliche Geschichte" Vorlesung, Proseminar, Übung (je 2 SWS) 12
    "Basismodul Neuere Geschichte" Vorlesung, Proseminar, Übung (je 2 SWS) 12


    Grundlagenmodule (PO 2012):

    Modulbezeichnung Bestandteile Leistungspunkte
    "Basismodul Alte Geschichte"  Vorlesung (2 SWS), Proseminar (4 SWS) 12
    "Basismodul Mittelalterliche Geschichte" Vorlesung (2 SWS), Proseminar (4 SWS) 12
    "Basismodul Neuere Geschichte" Vorlesung (2 SWS), Proseminar (4 SWS) 12
     "Quellenmodul Alte Geschichte" 2 Übungen (je 2 SWS)
    Achtung: Lateinkenntnisse als Modulvoraussetzung!
    6
     "Quellenmodul Mittelalterliche Geschichte"  2 Übungen (je 2 SWS)
    Achtung: Lateinkenntnisse als Modulvoraussetzung!
    6
     "Quellenmodul Neuere Geschichte" 1 Übung zur Geschichte der Frühen Neuzeit,
    1 Übung zur Neuesten Geschichte (je 2 SWS)
    6


    Vertiefungsmodule (PO 2006, PO 2012):

    Modulbezeichnung Bestandteile Leistungspunkte
    "Vertiefungsmodul Alte Geschichte"  Vorlesung, Hauptseminar (je 2 SWS)
    Achtung: Lateinkenntnisse als Modulvoraussetzung!
    12
    "Vertiefungsmodul Mittelalterliche Geschichte" Vorlesung, Hauptseminar (je 2 SWS)
    Achtung: Lateinkenntnisse als Modulvoraussetzung!
    12
    "Vertiefungsmodul Frühe Neuzeit" Vorlesung, Hauptseminar (je 2 SWS)
    Achtung: Lateinkenntnisse als Modulvoraussetzung!
    12
     "Vertiefungsmodul Neueste Geschichte"  Vorlesung, Hauptseminar (je 2 SWS) 12
     "Theorie und Methoden"  1 Übung Geschichtstheorie,
    1 Übung Hilfswissenschaften (je 2 SWS)
    6


    Vorgesehene Modulpakete sind:

    Leistungspunktezahl im Beifach-/Nebenfach-/
    Importbereich
    Modul(e)
    12  ein Basismodul Alte Geschichte, Mittelalterliche Geschichte oder Neuere Geschichte (PO 2006; 2012)
    18 ein Basismodul Alte Geschichte, Mittelalterliche Geschichte oder Neuere Geschichte sowie anschließend:
    "Theorie und Methoden" (PO 2006)
    bzw.
    ein Basismodul Alte Geschichte, Mittelalterliche Geschichte oder Neuere Geschichte sowie anschließend:
    ein Quellenmodul Alte Geschichte (Achtung: Lateinkenntnisse als Modulvoraussetzung!), Mittelalterliche Geschichte (Achtung: Lateinkenntnisse als Modulvoraussetzung!) oder Neuere Geschichte (PO 2012)
    24 ein Basismodul Alte Geschichte, Mittelalterliche Geschichte oder Neuere Geschichte sowie anschließend das dazugehörige Vertiefungsmodul
    (PO 2006; PO 2012: Achtung: Lateinkenntnisse als Modulvoraussetzung für Alte Geschichte, Mittelalterliche Geschichte und Frühe Neuzeit!)
    30  ein Basismodul Alte Geschichte, Mittelalterliche Geschichte oder Neuere Geschichte; anschließend das dazugehörige Vertiefungsmodul (Achtung: Lateinkenntnisse als Modulvoraussetzung für Alte Geschichte, Mittelalterliche Geschichte und Frühe Neuzeit!) sowie "Theorie und Methoden" (PO 2006; PO 2012)
    36  ein Basismodul Alte Geschichte, Mittelalterliche Geschichte oder Neuere Geschichte; anschließend zwei dazugehörige Vertiefungsmodule (PO 2006)
    bzw.
    ein Basismodul Alte Geschichte, Mittelalterliche Geschichte oder Neuere Geschichte, ein Quellenmodul Alte Geschichte (Achtung: Lateinkenntnisse als Modulvoraussetzung!), Mittelalterliche Geschichte (Achtung: Lateinkenntnisse als Modulvoraussetzung!) oder Neuere Geschichte, "Theorie und Methoden" sowie ein Vertiefungsmodul (PO 2012; : Achtung: Lateinkenntnisse als Modulvoraussetzung für Alte Geschichte, Mittelalterliche Geschichte und Frühe Neuzeit!)
    42
    Achtung: Lateinkenntnisse auf jeden Fall Voraussetzung für ein solches Paket!
      ein Basismodul Alte Geschichte, Mittelalterliche Geschichte oder Neuere Geschichte; anschließend zwei dazugehörige Vertiefungsmodule (Achtung: Lateinkenntnisse als Modulvoraussetzung für Alte Geschichte, Mittelalterliche Geschichte und Frühe Neuzeit!) sowie "Theorie und Methoden" (PO 2006; PO 2012)
    48
    Achtung: Lateinkenntnisse auf jeden Fall Voraussetzung für ein solches Paket!
     zwei Basismodule Alte Geschichte, Mittelalterliche Geschichte oder Neuere Geschichte; anschließend zwei dazugehörige Vertiefungsmodule (PO 2006)
    bzw.
    ein Basismodul Alte Geschichte, Mittelalterliche Geschichte oder Neuere Geschichte, ein Quellenmodul Alte Geschichte (Achtung: Lateinkenntnisse als Modulvoraussetzung!), Mittelalterliche Geschichte (Achtung: Lateinkenntnisse als Modulvoraussetzung!) oder Neuere Geschichte, "Theorie und Methoden" sowie zwei Vertiefungsmodul (PO 2012; Achtung: Lateinkenntnisse als Modulvoraussetzung für Alte Geschichte, Mittelalterliche Geschichte und Frühe Neuzeit!)
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen M.A. GeschichteM.A. Geschichte

    Sie können aus dem Masterstudiengang Geschichte Module/Modulpakete im Umfang von 12 bis 24 Leistungspunkten importieren. Folgende Module sind generell für den Export geöffnet:

    Modultitel LP  
    Forschungsmodul Alte Geschichte I  12
    Forschungsmodul Alte Geschichte II
     12
    Forschungsmodul Mittelalterliche Geschichte I
     12
    Forschungsmodul Mittelalterliche Geschichte II
     12
    Forschungsmodul Neuere und Neueste Geschichte I
     12
    Forschungsmodul Neuere und Neueste Geschichte II
     12
    Quellenmodul Alte Geschichte
     6
    Quellenmodul Mittelalterliche Geschichte
     6
    Quellenmodul Neuere Geschichte
     6
    Theorie und Methoden
     6
    Historische Grundwissenschaften
     6

    Es gelten die Regelungen des Modulkatalogs.

    Bitte beachten:

    • Studierende ohne Vorkenntnisse müssen ein Basismodul aus dem B.A. Geschichte (12 LP) belegen und können dann ein Forschungs-/Quellenmodul der gleichen Epoche aus dem Master Geschichte anschließen (Vorkenntnisse sind z.B. ein Studium im B.A. Geschichte oder einem verwandten Fach).

     

    • Um am Exportangebot des Fachbereichs 06 teilnehmen zu können, ist es notwendig, dass Sie sich zuvor ein Nebenfachkonto anlegen lassen und ggf. eine TAN-Liste ausstellen lassen (sofern noch nicht vorhanden). Wenden Sie sich hierzu zu den Sprechzeiten an die iCM-Koordinatorin oder das Prüfungsamt des Fachbereichs.
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen M.A. Geschichte der internationalen PolitikM.A. Geschichte der internationalen Politik

    Sie können aus dem Masterstudiengang Geschichte der internationalen Politik Module/Modulpakete im Umfang von 12 bis 24 Leistungspunkten importieren. Folgende Module sind generell für den Export geöffnet:

    Modultitel LP  
    Forschungsmodul Akteure  12
    Forschungsmodul Interaktionen in der Geschichte der internationalen Politik
     12
    Forschungsmodul Ideen und Umsetzungen von internationalen Ordnungen
     12
    Theorien und Methoden der Geschichte der internationalen Politik
     6
    Allgemeine Theorien und Methoden der Geschichtswissenschaft
     6

    Es gelten die Regelungen des Modulkatalogs.

    Bitte beachten:

    • Studierende ohne Vorkenntnisse  müssen das Basismodul 'Neuere Geschichte' aus dem B.A. Geschichte (12 LP) belegen und können dann eines der oben genannten Module aus dem Master Geschichte der internationalen Politik anschließen. Als Vorkenntnisse gelten das Studium des B.A. Geschichte oder eines verwandten Faches.

     

    • Um am Exportangebot des Fachbereichs 06 teilnehmen zu können, ist es notwendig, dass Sie sich zuvor ein Nebenfachkonto anlegen lassen und ggf. eine TAN-Liste ausstellen lassen (sofern noch nicht vorhanden). Wenden Sie sich hierzu zu den Sprechzeiten an die iCM-Koordinatorin oder das Prüfungsamt des Fachbereichs.
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen M.A. Europäische Wirtschafts- und SozialgeschichteM.A. Europäische Wirtschafts- und Sozialgeschichte

    Sie können aus dem Masterstudiengang Europäische Wirtschafts- und Sozialgeschichte Module/Modulpakete im Umfang von 12 bis 24 Leistungspunkten importieren. Folgende Module sind generell für den Export geöffnet:

    Modultitel LP  
    Forschungsmodul Alte Geschichte  12
    Forschungsmodul Wirtschafts- und Sozialgeschichte I
     12
    Forschungsmodul Mittelalterliche Geschichte
     12
    Forschungsmodul Wirtschafts- und Sozialgeschichte II
     12
    Forschungsmodul Neuere und Neueste Geschichte
     12
    Forschungsmodul Wirtschafts- und Sozialgeschichte III
     12
    Historische Grundwissenschaften I
     6
    Historische Grundwissenschaften II
     6
    Theorie und Methoden
     6

    Es gelten die Regelungen des Modulkatalogs.

    Bitte beachten:

    • Studierende ohne Vorkenntniss müssen ein Basismodul aus dem B.A. Geschichte (12 LP) belegen und können dann ein Module der gleichen Epoche aus dem Master Europäische Wirtschafts- und Sozialgeschichte anschließen. Als Vorkenntnisse gelten das Studium des B.A. Geschichte oder eines verwandten Faches.

     

    • Um am Exportangebot des Fachbereichs 06 teilnehmen zu können, ist es notwendig, dass Sie sich zuvor ein Nebenfachkonto anlegen lassen und ggf. eine TAN-Liste ausstellen lassen (sofern noch nicht vorhanden). Wenden Sie sich hierzu zu den Sprechzeiten an die iCM-Koordinatorin oder das Prüfungsamt des Fachbereichs.
-