Hauptinhalt

Dunkle Farben im Wunderwald : Ein Buch für Kinder, deren Eltern psychisch erkrankt sind

Aufnahme © Institut für Bildende Kunst/ Anja Köhne
Galerie anzeigen

Die psychische Erkrankung eines Elternteils kann Kinder stark belasten. Der Koboldjunge Muri zeigt, wie Kinder die Sprachlosigkeit überwinden sowie ihre Scham- und Schuldgefühle wirksam reduzieren können.

Die Geschichte Dunkle Farben im Wunderwald handelt von dem Vogel Avi und seinem besten Freund, dem Kobold Muri. Die beiden leben im Wunderwald und gehen gemeinsam in die Waldschule. Doch von einem auf den anderen Tag ist Muri irgendwie anders. Avi versteht nicht, was mit seinem Freund los ist, und es kommt zu einem großen Streit zwischen den beiden. Dank ihrer Lehrerin Frau Bolle gelingt es Muri, sich zu öffnen. Muri erzählt, dass er sich Sorgen um seinen Vater macht. Dem geht es nämlich sehr schlecht und Muri versteht nicht, was genau mit ihm los ist. Mit der Hilfe von Frau Bolle und der Eule als Gefühlsexpertin erfahren Muri und Avi, was eine psychische Krankheit ist und dass diese sich auf die Gefühle, die Gedanken und das Verhalten von Muris Vater auswirkt.

Mithilfe dieses Buches soll es betroffenen Kindern leichter gemacht werden, ihre aktuelle Situation zu verstehen. Es wird ihnen vermittelt, dass sie nicht alleine sind und wie sie mit ihren Sorgen umgehen können.

Dunkle Farben im Wunderwald ist ein Band der Reihe Psychologische Kinderbücher. Das Buch liefert Eltern, Geschwistern, Freunden und Therapeutinnen und Therapeuten von Kindern mit psychisch erkrankten Eltern wichtige Informationen zum Thema sowie praktische Aufgaben und Übungen.

(Hogrefe Verlagsgruppe)

Beham, Franziska; Böning, Maike u. a. Maleki, Azimeh (Illustration). In: Bodenmann, Guy; Christiansen, Hanna; In-Albon, Tina; Lomnitzer, Klaus; Schwenck, Christina (Hrsg): Psychologische Kinderbücher. Hogrefe, Göttingen 2019, ISBN 9783456860206.

-