Hauptinhalt

PDSS - Neukonzeption, Standardisierung und Digitalisierung der patholinguistischen Diagnostik

Die Patholinguistische Diagnostik (PDSS, Kauschke & Siegmüller 2010) ist ein etabliertes Instrument, das ein Profil der sprachlichen Stärken und Schwächen von Kindern mit Sprachentwicklungsstörungen ermöglicht. Auf der Basis des ermittelten Profils können Entscheidungen über Notwendigkeit und Inhalte therapeutischer Maßnahmen getroffen werden. Nachdem die zweite Auflage der PDSS seit etwa 10 Jahren in der Praxis verbreitet ist, wird das Verfahren nun vollständig überarbeitet, neu normiert und digitalisiert.

Bild: Matthias Deschner
Bild: Matthias Deschner
Bild: Matthias Deschner

                     "Zeig mir: Hut"                                                     "Was passiert hier?"                                                 "Wen streichelt Lisa?"

Außerdem wird an einer browsergestützten Methode zur grammatischen Analyse elizitierter Äußerungen gearbeitet, mit der grammatische Fähigkeiten und Symptome zeitökonomisch aufgedeckt und in Relation zum Alter eingeschätzt werden können.

Die Neuentwicklung wird vom Elsevier-Verlag gefördert und von einem interdisziplinären Team durchgeführt. Das neue Instrument wird 2022 erscheinen.

 Einen Einblick in den Aufbau der neuen PDSS und in einzelne Subtests geben die folgenden Poster.

Beteiligte:

Prof. Dr. Christina Kauschke
Institut für Germanistische Sprachwissenschaft
Philipps-Universität Marburg
Pilgrimstraße 16
35032 Marburg
Tel: +49 (0)6421 28-24672
E-Mail: kauschke@uni-marburg.de

Prof. Dr. Julia Siegmüller
Fachbereich Angewandte Gesundheitswissenschaften
Europäische Fachhochschule (EUFH)
Werftstraße 5
18057 Rostock
Tel.: +49 (0) 381 8087-126
E-Mail: j.siegmueller@eufh.de

Prof. Dr. Steffi Sachse
Institut für Psychologie
Pädagogische Hochschule Heidelberg
Keplerstraße 87
69120 Heidelberg
Tel.: +49 (0) 6221 477-184
E-Mail: sachse@ph-heidelberg.de

Prof. Dr. Tobias Dörfler
Institut für Psychologie
Pädagogische Hochschule Heidelberg
Keplerstraße 87
69120 Heidelberg
Tel.: +49 (0) 6221 477-426
E-Mail: doerfler@ph-heidelberg.de

Projektkoordinatorin und Ansprechpartnerin:
Anne Tenhagen, M.Sc.
Fachbereich Angewandte Gesundheitswissenschaften
Europäische Fachhochschule (EUFH)
Comesstraße 1-15
50321 Brühl
Tel.: +49 (0) 2232 5673-443
E-Mail: a.tenhagen@eufh.de