Hauptinhalt

Eignungsprüfungen für den MA Sprechwissenschaft und Phonetik

Foto: Colourbox.de

ONLINE INFOVERANSTALTUNG AM 26.7.2022

Für Interessent:innen stellen wir den Studiengang Online vor, am Dienstag, 26.7.2022, 16:00 Uhr, digital unter: https://uni-marburg.webex.com/meet/schwar5d. Wir freuen uns auf Ihr kommen!

1.) Fristen und Bewerbungsverfahren

Die Zulassung zum Studium erfolgt zum Wintersemester. Das Bewerbungsverfahren besteht aus zwei Teilen: a) der Online-Zulassung (uni-assist) und b) dem Eignungsfeststellungsverfahren (Eignungsprüfung). Zu a) Die Frist für die generelle Online-Zulassung (uni-assist) bei der Universität Marburg endet am 24.8.2022. Zu b) Die Eignungsprüfung des Studiengangs findet jeweils im Sommer mit individueller Terminvergabe (ggf. auch online) statt - das Ergebnis muss vor der Online-Frist vorliegen, es empfiehlt sich eine Anmeldung zur Eignungsprüfung bis spätestens zur ersten Augustwoche. Bitte melden Sie sich zur Eignungsprüfung bei uns an, indem Sie eine E-Mail an sprechwissenschaft@uni-marburg.de schreiben.

Bitte beachten Sie, dass die Verfahren der Online-Zulassung über uni-assist sowie das Eignungsfeststellungsverfahren am Studiengang, zu dem wir hier auf dieser Seite informieren, (weitgehend) unabhängig voneinander verlaufen.

Kommen Sie gerne bei Fragen auf uns zu! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

2.) Zugangsvoraussetzungen für den MA Sprechwissenschaft und Phonetik:

  • Nachweis über ein abgeschlossenes Bachelor-Studium oder eines mindestens gleichwertigen in- oder ausländischen Hochschulabschlusses im Bereich Linguistik, Phonetik oder Sprechwissenschaft. Details entnehmen Sie bitte der Prüfungsordnung.
  • Nachweis über Bachelorarbeit mit einschlägiger sprach- bzw. kommunikationswissenschaftlicher oder sprachtherapeutischer Thematik. Liegt das Bachelorzeugnis zum Zeitpunkt der Anmeldung zur Eignungsprüfung noch nicht vor, muss das Thema in den Bewerbungsunterlagen angegeben werden.
  • Nachweis über grundlegendes Wissen über die Technik der ohrenphonetischen Analyse (Kenntnis IPA-Alphabet) im Umfang von mindestens 3 Leistungspunkten.
  • Fachärztliches, phoniatrisches Stimm- und Hörgutachten, welches die Eignung für einen sprech- und hörintensiven Studiengang bescheinigt (nicht älter als zwei Jahre). Sollte das Gutachten zum Bewerbungsende nicht vorliegen, kann der Nachweis zur Einschreibung nachgereicht werden. Das Gutachten ist lediglich zur Anmeldung zur Eignungsprüfung vorzulegen, für das Online-Bewerbungs-Verfahren wird das phoniatrische Gutachten nicht benötigt.
  • Zwei Fremdsprachen: Englischkenntnisse auf Niveau B 2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen sowie Kenntnisse einer weitere Fremdsprache, nämlich entweder Kenntnisse einer modernen Fremdsprache auf Niveau B 1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen oder Lateinkenntnisse im Umfang des Latinums (für gewöhnlich über das Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife nachzuweisen).

3.) Eignungsprüfung / Eignungsfeststellungsverfahren:

Nach Anmeldung per Mail erhalten Sie eine Einladung zu einem persönlichen Termin (auch Online möglich).

Einzureichen sind:

  • tabellarischer Lebenslauf,
  • ein kurzes Motivationsschreiben,
  • Transcript of Records mit den bisher erbrachten Studienleistungen im Bachelorstudiengang
  • ein fachärztliches, phoniatrisches Stimm- und Hörgutachten, welches die Eignung für einen sprech- und hörintensiven Studiengang bescheinigt (nicht älter als zwei Jahre).

Ablauf der Eignungsprüfung:

  • fachorientiertes Vor- und Motivationsgespräch
  • Vortrag von Texten (Lyrik, Prosa)
  • Vortrag einer Kurzrede mit Appellcharakter nach Stichwortzettel
  • Transkriptionsübung (nach IPA)

Die Texte müssen nicht auswendig vorgetragen werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!