Hauptinhalt

Gastbeitrag der Komponistin Annesley Black

Veranstaltungsdaten

13. Juli 2021 16:15 – 13. Juli 2021 17:45

Digitale Lehrveranstaltung

Im Seminar „Wahrnehmungskonzepte zeitgenössischer Musik“ geben Komponist*innen und Performer*innen Einblicke in ihre Arbeit und stellen ihren Zugang zu Wahrnehmungsfragen zur Diskussion.

Annesley Black absolvierte ein Kompositionsstudium bei Brian Cherney an der McGill University in Montreal, das sie 2004 abschloss. Im Anschluss setzte sie ihre Studien in Deutschland fort, zunächst (bis 2006) bei York Höller und Hans Ulrich Humpert an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, dann (2006 bis 2008) bei Mathias Spahlinger (Komposition), Orm Finnendahl (Elektronische Musik) und Cornelius Schwehr (Angewandte Musik) an der Hochschule für Musik Freiburg. Blacks Kompositionen wurden bei Festivals wie dem ECLAT Festival Stuttgart, dem Ultraschall-Festival Berlin, den Darmstädter Ferienkursen, den Wittener Tagen für neue Kammermusik und den Donaueschinger Musiktagen aufgeführt.

Dieser Gastbeitrag ist öffentlich. Sie sind herzlich eingeladen, an der digitalen Sitzung teilzunehmen.

 Anmeldung:

Referierende

Annesley Black

Kontakt