Hauptinhalt

Studium

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen StudieninhalteStudieninhalte

    Im Marburger Masterstudiengang Keltologie steht das Studium von zwei mittelalterlichen keltischen Sprachen und Literaturen im Vordergrund, dem Irischen und dem Kymrischen. Neben der Arbeit mit Originaltexten aus unterschiedlichen Perioden und Textsorten wird Ihnen auch das für das Textverständnis nötige Wissen über die literaturhistorischen und kulturellen Kontexte vermittelt. Dabei sind philologischen und linguistischen Fragestellungen ebenso von Bedeutung wie literaturtheoretische und literaturhistorische Methoden der Texterschließung.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen BesonderheitenBesonderheiten

    Der Marburger M.A. Keltologie ist als ein "eher forschungsorientierter" Studiengang konzipiert und hat zum Ziel, die Studierenden in die Erkenntniswege der Forschung einzubeziehen und ihnen die Fähigkeiten zu wissenschaftlich forschendem Denken und Handeln und das dafür notwendige Fachwissen zu vermitteln. Sie werden daher vom ersten Semester an dazu ermutigt, eigenen Forschungsfragen nachzugehen und an aktuellen Forschungsschwerpunkten der Marburger Keltologie teilzunehmen (etwa zur Textphilologie, Literaturtheorie, Textlinguistik, Übersetzungsphilologie, Syntax und Sprachkontaktforschung). Die Möglichkeit zu einem Auslandsstudium, Gastvorträge sowie der Besuch von Tagungen und Konferenzen runden das Studium ab.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen StudienanforderungenStudienanforderungen

    Der Marburger M.A. Keltologie ist ein forschungsorientierter und konsekutiver Studiengang, d.h. er richtet sich an Studierende, die bereits über Kenntnisse in zwei mittelalterlichen keltischen Sprachen verfügen.

     In der Regel ist die Voraussetzung zum Studium der Nachweis eines ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses, z. B. eines geisteswissenschaftlichen Bachelorstudiengangs, innerhalb dessen philologische Grundkenntnisse im Alt- oder Mittelirischen und im Mittelkymrischen erworben wurden (mindestens 60 LP).

     Für Studieninteressierte mit guten Kenntnissen in nur einer mittelalterlichen keltischen Sprache und ihrer Literatur besteht die Möglichkeit, die notwendigen Kenntnisse im ersten Studienjahr durch den Besuch entsprechender Veranstaltungen des B.A. Historische Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften zu erwerben.

     Genaue Angaben zu den Zulassungsvoraussetzungen finden Sie in der Prüfungsordnung des Masterstudiengangs.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen PrüfungsordnungPrüfungsordnung

    Prüfungsordnung

    Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Keltologie

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen StudienverlaufsplanStudienverlaufsplan

    In den ersten beiden Semestern werden Sie z. B. Vorlesungen, Seminare und Übungen zu Theorie und Praxis der sprachlichen und literarischen Analyse mittelalterlicher irischer und kymrischer Texte und zum europäischen Kontext der mittelalterlichen inselkeltischen Literaturen besuchen: Vielleicht werden Sie die Erzählungen um Artus und die Ritter der Tafelrunde im Original lesen und in den Kontext der mittelalterlichen Artusepik stellen, erfahren wie Culhwch die schöne Olwen gewann oder warum der irische Held Cú Chulainn allein gegen eine ganze Armee antritt. Gleichzeitig erwerben Sie sprachwissenschaftliche Kompetenz, etwa zur Syntax und Pragmatik der inselkeltischen Sprachen oder zu den sprachlichen Kontakten des Inselkeltischen.

    In einem Wahlpflichtbereich, der speziell der individuellen interdisziplinären und fachübergreifenden mediävistischen Profilbildung außerhalb der Keltologie dient, können Sie zusätzlich aus einem breiten Angebot von Veranstaltungen wählen: Sie können z. B. weitere  Sprachen erlernen, in den Seminaren der Studiengänge "Europäische Literaturen" oder die "Antike in Europa" Ihr Wissen um die vielfältigen Vernetzungen der mittelalterlichen Literaturen vertiefen oder sich in der Archäologie auf die Suche nach den Spuren der frühen Kelten begeben.

    Im dritten Semester erhalten Sie neben der Fortführung Ihrer Studien die Möglichkeit, im Modul "Akademisches Praktikum" selbst als Tutorin oder Tutor tätig zu werden und so Ihre didaktischen und fachlichen Kompetenzen zu erweitern. In diesem Semester beginnen Sie auch mit dem  Modul "Recherche" und der Masterarbeit.

    Der Marburger M.A. Keltologie ist als ein "eher forschungsorientierter" Studiengang konzipiert und hat zum Ziel, die Studierenden in die Erkenntniswege der Forschung einzubeziehen und ihnen die Fähigkeiten zu wissenschaftlich forschendem Denken und Handeln und das dafür notwendige Fachwissen zu vermitteln. Sie werden daher vom ersten Semester an dazu ermutigt, eigenen Forschungsfragen nachzugehen und an aktuellen Forschungsschwerpunkten der Marburger Keltologie teilzunehmen (etwa zur Textphilologie, Literaturtheorie, Textlinguistik, Übersetzungsphilologie, Syntax und Sprachkontaktforschung). Die Möglichkeit zu einem Auslandsstudium, Gastvorträge sowie der Besuch von Tagungen und Konferenzen runden das Studium ab.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Modulhandbuch und -übersichtModulhandbuch und -übersicht

    Im Studiengang M.A. Keltologie stehen Ihnen nach der neuen Studienordnung von 2013/14 folgende Module zur Auswahl (eine ausführliche Beschreibung der Module finden Sie im Modulhandbuch):

    • Kelt 1: Theorie und Praxis der literarischen Analyse mittelalterlicher irischer und kymrischer Texte
    • Kelt 2: Probleme der Texterschließung und Textedition
    • Kelt 3: Der europäische Kontext der mittelalterlichen inselkeltischen Literaturen
    • Kelt 4: Gattungen der mittelalterlichen inselkeltischen Literaturen
    • Kelt 5: Projekt
    • Kelt 6: Sprachgeschichte des Irischen: Sprachhistorische Grundlagen des Altirischen
    • Kelt 7: Sprachgeschichte des Irischen: Vom Mittel- zum Frühneuirischen
    • Kelt 8: Syntax und Pragmatik der inselkeltischen Sprachen
    • Kelt 9: Sprachliche Kontakte des Inselkeltischen

    • Kelt 10: Recherche
    • Kelt 11: Masterarbeit
    • Kelt 12: Akademisches Praktikum
    • Kelt 13: Außeruniversitäres Praktikum
    • Kelt 15: Lehrpraktikum
    • Kelt 16: Forschungspraktikum

      Modifizierte Exportmodule:
    • Kelt 19: Interpretationen mittelalterlicher inselkeltischer Texte
    • Kelt 20: Mittelalterliche inselkeltische Texte und ihr europäischer Kontext
    • Kelt 21: Textsorten der mittelalterlichen inselkeltischen Kulturen
    • Kelt 22: Mittelalterliche irische und kymrische Texte
    • Kelt 23: Mittelalterliche irische Texte
    • Kelt 24: Mittelalterliche kymrische Texte
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen PraktikaPraktika

    1. Das Studium beinhaltet ein akademisches Praktikum.

    Unter Betreuung und Anleitung geben Sie ein Tutorium für B.A.-Studierende des 1. oder 2. Studienjahrs zu den Inhalten des Fachs.

     2. Im Bereich der „Fachübergreifenden Kompetenzen“ kann auch das Modul „Außeruniversitäres Praktikum“ im Umfang von 12 LP gewählt werden.  Die Studierenden bemühen sich selbständig um eine Praktikumsstelle, die ihren Interessen entspricht. Das Praktikum kann bei öffentlichen Institutionen und gesellschaftlichen oder wirtschaftlichen Organisationen jedweder Art im In- und Ausland absolviert werden, deren Tätigkeitsfelder deutlich erkennbare Bezüge zu den Studieninhalten aufweisen.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen AuslandsstudiumAuslandsstudium

    Bitte setzen Sie sich bei Interesse mit dem Verantwortlichen des Studiengangs in Verbindung.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen VeranstaltungenVeranstaltungen

    • Kontaktieren Sie außerdem gern die Studienberatung für Fragen zum Angebot sowie zur Anrechenbarkeit von Importmodulen.