Hauptinhalt

Optimierung der Risikoberatung durch Darstellung der Veränderbarkeit der individuellen Lebenserwartung (OptRisk)

Hintergrund

In der Entscheidungshilfe arriba sind bislang 10-Jahres-Darstellungen im Hinblick auf das kardiovaskuläre Risiko etabliert. Dieses Format wird verschiedentlich kritisiert, da bei einer 10-Jahres-Betrachtung möglicherweise Hochrisikozustände in speziellen Gruppen (z.B. bei jüngeren Patienten) übersehen werden könnten.

Projektziel

Entwicklung und Erprobung von Lebenszeitdarstellungen des kardiovaskulären Risikos und konsekutiver Vergleich zu bereits etablierten 10-Jahres-Risiko-Darstellungen.

Methoden

Das Projekt umfasst insgesamt drei Phasen. In Phase I wurde eine qualitative Studie mit Ärzten und Patienten durchgeführt und die initialen 5 Darstellungsformen auf 3 reduziert. Phase II stellt eine quantitative Untersuchung der resultierenden 3 Darstellungsformen anhand fiktiver Patientenbeispiele dar mit dem Ziel auf 2 zu reduzieren.  In Phase 3 wurden letztlich die zwei präferierten Grafiken im Rahmen einer randomisierten Studie in realen Beratungssituationen verglichen. 

Projektpartner

  • Dr. Monika Heinzel-Gutenbrunner: MH Statistical Consulting
  • Dr. Uwe Popert: Department of General Practice, Georg-August-University, Göttingen
  • Prof. Uwe Siebert: Institute of Public Health, Medical Decision Making and Health Technology Assessment, Department of Public Health and Health Technology Assessment, UMIT – University for Health Sciences, Medical Informatics and Technology, Hall i.T., Austria

Projektleitung

Prof. Dr. med. Norbert Donner-Banzhoff, MHSc (Konsortialführung)

Förderung

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) (Grant #016X1045)

Mitarbeiter in Marburg

Dr. Dr. med. Charles Christian Adarkwah, M.Sc.
Dipl.-Psych. Nikita R. Jegan
Sarah Kürwitz, MPH

Ansprechpartner in Marburg

Dr. Dr. med. Charles Christian Adarkwah

Publikationen

Adarkwah CC, Jegan N, Heinzel-Gutenbrunner M, Kühne F, Siebert U, Popert U, Donner-Banzhoff N, Kürwitz S. Time-to-event versus ten-year-absolute-risk in cardiovascular risk prevention - does it make a difference? Results from the Optimizing-Risk-Communication (OptRisk) randomized-controlled trial. BMC Med Inform Decis Mak. 2016 Nov 29;16(1):152. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27899103

Adarkwah CC, Jegan N, Kürwitz S, Heinzel-Gutenbrunner M, Donner-Banzhoff N. Cardiovascular risk assesment in younger patients: Implications of different risk representation on risk perception and decisional conflict. Z Allg Med 2017;93(9):353-359. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6441552/

Jegan NRA, Kürwitz SA, Kramer LK, Heinzel-Gutenbrunner M, Adarkwah CC, Popert U, Donner-Banzhoff N. The effect of a new lifetime-cardiovascular-risk display on patients' motivation to participate in shared decision-making. BMC Fam Pract. 2018 Jun 9;19(1):84.  https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/29885661

Adarkwah CC, Jegan N, Heinzel-Gutenbrunner M, Kühne F, Siebert U, Popert U, Donner-Banzhoff N, Kürwitz S. The Optimizing-Risk-Communication (OptRisk) randomized-controlled trial - Impact of decision-aid-based consultation on adherence and perception of cardiovascular risk. Patient Preference and Adherence 2019:13 441–452, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/30988601

-