Hauptinhalt

Publikation und Archivierung

Forschungsdaten zu archivieren ist zentral für eine gute wissenschaftliche Praxis. So können bei Bedarf wissenschaftliche Ergebnisse nachvollzogen und überprüft werden. Auch die Philipps-Universität hat 2001 Grundsätze und Verfahrensregeln für den Umgang mit wissenschaftlichem Fehlverhalten veröffentlicht, die sie zuletzt 2011 angepasst hat. Darin hält sie fest, dass "wissenschaftliche Arbeiten und Untersuchungen, die Grundlage für eine Publikation sind … für mindestens zehn Jahre aufbewahrt werden" (S.2, Absatz IV, Datenhaltung).

Für die Veröffentlichung von Forschungsdaten spricht auch die größere Sichtbarkeit von Forschungen. Forschungsdaten werden als eigenständige Publikation wahrgenommen und die darauf basierenden Veröffentlichungen werden häufiger zitiert. Zu diesem Ergebnis kommen Heather Piwowar und Todd Vision 2013 in ihrem Aufsatz "Data reuse and the open data citation advantage" im Journal PeerJ.


Auf einen Blick