Hauptinhalt

Qualifizierung zum/zur Verwaltungsfachwirt/in

Foto: Rolf K. Wegst

Berufliche Entwicklungsmöglichkeiten für administrativ Beschäftigte von Stellenkategorie II (EG 8 / 9a) zu Stellenkategorie III (ab EG 9b) für Verwaltungsfachangestellte und auch für Fachangestellte für Bürokommunikation oder gleichwertige Ausbildungsberufe

An der Philipps-Universität ist der übliche Karriereweg, damit Sie eine Eingruppie­rung in die Entgeltgruppen ab EG 9b erreichen können, die Weiterqualifizierung zum/zur Ver­wal­tungsfachwirt/in. Diese Weiterbildung bietet die Grundlage für einen breiten fachlichen Einsatz in viel­fäl­ti­gen Bereichen der Universität.

Seit 2014 schreibt die Philipps-Universität regelmäßig Förderungen für berufsbegleitende Weiterbildungen aus, durch die bereits 10 Kolleginnen und Kollegen umfangreich auf ihrem Weg zum/zur Verwal­tungs­­fachwirt/in unterstützt wurden bzw. werden (Stand Februar 2020). Auf diese Ausschreibungen können Sie sich bewerben, wenn Sie die Ausbildung als Verwaltungs­fach­an­ge­stell­te ab­ge­schlossen haben und zu Beginn des Lehr­gangs eine mindestens einjährige Berufserfahrung vorweisen. Auch können Sie sich für diese Förderungen berufsbegleitender Weiterbildung bewerben, wenn Sie bestimmte andere Aus­bil­dungen (z. B. Fachangestellte für Büro­kommu­ni­ka­tion) abge­schlossen haben und zu Beginn des Lehrgangs mindestens zwei Jahre Berufserfahrung auf Stellen vorweisen, die mit den Entgeltgruppen EG 8 oder EG 9a bewertet sind. Die Frage, ob diese Möglichkeit für Sie besteht, beantworten die Richtlinien des Regierungspräsidiums zur Prüfungszulassung (Für Fragen wenden Sie sich bitte an das Referat für Personalentwicklung.). Allen Absolvent/innen, die die Prüfung zum/zur Verwaltungsfachwirt/in bestanden haben, eröffnet die Philipps-Universität, unabhängig von ihrem ursprünglichen Ausbildungsweg, die gleichen Mög­lich­keiten in Bewerbungs­verfahren für Stellen, die nach EG 9b oder höher bewertet sind.

Bitte wenden Sie sich mit Fragen an die Leiterin des Referats für Personalentwicklung, Dr. Ute Noack (personalentwicklung@uni-marburg.de; Tel: 06421 282 6073).