Hauptinhalt

Aktuelle Zahlen auf einen Blick

Studium

22.380    Studierende zum WiSe 2021/22
               (Ersteinschreibung inkl. Beurlaubte und Studienkolleg), davon
12.624    Frauen (56,41 %)
  9.756    Männer (43,59 %)
  3.464    ausländische Studierende (15,48 %)
  5.541    Studierende im 1. Fachsemester im Studienjahr 2021 (SoSe 2021 und WiSe 2021/22)
  3.069    Studierende im 1. Hochschulsemester im Studienjahr 2021
  2.766    Absolvent/innen im Prüfungsjahr 2020 (WiSe 2020/21 und SoSe 2021, ohne Promotionen)
     435    Promotionen im Prüfungsjahr 2020

Finanzen

368,1 Mio. €     Haushalt (2020)
  75,1 Mio. €     davon Drittmittel

Studiengänge

141     Studiengänge (WiSe 2021/22), davon
  36     Bachelor-Studiengänge
  70     Master-Studiengänge
    1     Magister-Studiengang
  22     Fächer für den Studiengang Lehramt an Gymnasien
   4      Staatsexamens-Studiengänge
   1      Studiengang mit Abschluss "Kirchliches Examen"
   7      Weiterbildungs-Masterstudiengänge

Forschung

12      Leibniz-Preisträgerinnen und Preisträger
 5       Sonderforschungsbereiche/Transregios (SFB/TRR, UMR-Sprecherhochschule)
 7       DFG-Forschungsgruppen (UMR-Sprecherhochschule)
 4       Graduiertenkollegs
 5       LOEWE-Zentren und -Schwerpunkte
 2       ERC-Grants
 2       Marie Curie - Individual Fellowships
 4       Marie Curie - Innovative Training Networks (EU "Graduiertenkollegs“)
 1       Marie Curie - RISE
10      EU-Verbundprojekte in Horizon 2020
 1       EU-Verbundprojekt in FP7
 4       ERA-Netzwerke
(Stand 22.08.2019)

International

300     internationale Hochschulkooperationen

Personal

   362     Professuren (inkl. Universitätsklinikum Gießen und Marburg, UKGM)
1.949     wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (inkl. Professuren, ohne UKGM)
1.866     administrativ-technische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (ohne UKGM)
   399     nebenberufliches wissenschaftliches Personal 
4.263     Beschäftigte insgesamt
(Stand Dezember 2020, Anzahl der Personen)

Organisation

16     Fachbereiche
10     wissenschaftliche Zentren

Die Daten und Fakten beziehen sich auf die Jahre 2019 bis 2021.