Hauptinhalt

Pausenexpress - Wichtige Informationen

Was ist der Pausenexpress?

Der Pausenexpress ist ein arbeitsplatznahes Ausgleichsprogramm, bei dem sich Kleingruppen unter Anleitung eines/er Übungsleiters/in einmal pro Woche für 15 Minuten aktiv betätigen. Neben einfachen Übungen ohne Hilfsmittel kommen auch einige Kleingeräte zum Einsatz. Die Übungen zielen auf Mobilisation, Aktivierung sowie Entspannung von Schultern, Nacken und Rücken ab. Die Teilnahme erfordert keine Sportbekleidung. Dennoch empfehlen wir für diesen Termin das Tragen bequemer Bekleidung und flacher Schuhe.

Wo wird der Pausenexpress angeboten?

Im Rahmen einer Pilotphase fiel zum WiSe 2016/17 der Startschuss für das Programm zunächst an 3 Standorten. Aufgrund der positiven Rückmeldungen findet seit dem ein kontinuierlicher Ausbau des Angebots statt. Ob Ihr Standort bereits dabei ist, entnehmen Sie bitte der ZfH-Homepage - folgen Sie diesem Link direkt zum Kursangebot Pausenexpress.

Allgemeine Rahmenbedingungen

Dank der Unterstützung durch die Hochschulleitung wird die Teilnahme an einem Kurs pro Semester als Arbeitszeit angerechnet. Das Angebot läuft während der Vorlesungszeit über 12 Wochen. Die Teilnahmegebühr an dem Kurs beträgt 18,00 € pro Person. Für die Nutzung des Angebots gelten die allgemeinen Teilnahmebedingungen am Hochschulsport.

Welche Räume sind geeignet?

Der Raum (größeres Büro, Besprechungsraum etc.) sollte groß genug sein, so dass alle Teammitglieder plus Übungsleiter/in darin Platz finden. Tische und Stühle im Raum sind kein Problem. Optimal: Jede Person hat seine Armspannweite um sich herum Platz. Sollte der verfügbare Raum nicht groß genug sein, bitte ein zweites Team anmelden. Die Teilnehmer/innen sind für die Organisation des geeigneten Raumes sowie das Auf‐ und Abschließen zuständig.

Anmeldung

DIREKT ZUR ANMELDUNG - bitte folgen!

Sie arbeiten an einem der teilnehmenden Standorte und möchten von unseren Pausenexpress-Übungsleitern/innen besucht werden? Im Folgenden werden Sie Schritt für Schritt durch die Anmeldung geführt:

  1. Eine Gruppe (4-7 Kollegen/innen) sucht sich im Buchungssystem einen der angebotenen Termine aus. Anmeldungen einzelner Personen können nicht berücksichtigt werden.
  2. Eine Person dieser Gruppe übernimmt dann die Rolle des/der „Teamkapitäns/in“ und reserviert anschließend für das gemeinsame Team den passenden Termin. Hierbei nimmt diese Person lediglich für sich eine verbindliche Buchung vor.
    Bitte beachten:
    Bei verfügbaren Terminblöcken gibt das Buchungssystem nach Anklicken des grünen Buttons „buchen“ den Hinweis, dass nur noch ein Platz zur Verfügung steht. Bitte nicht irritieren lassen!!! Sie können trotzdem eine Reservierung für Ihre Gruppe mit allen Teilnehmern/innen vornehmen. Sollte jedoch ein Terminblock bereits von einer anderen Gruppe reserviert worden sein, kann eine zusätzliche Anmeldung nicht vorgenommen, obwohl es noch möglich ist, den grünen Button „buchen“ anzuklicken. In diesem Fall gibt das Buchungssystem den Hinweis, dass für eine Anmeldung ein Passwort erforderlich ist.
  3. Für alle neuen Kursteilnehmer/innen ist ein sogenanntes SEPA-Mandat erforderlich.
  4. Damit der/die Übungsleiter/in auch zum vereinbarten Zeitpunkt und Ort zu Ihnen findet, hinterlässt der/die Teamkapitän/in im Feld „Gebäude / Etage / Raumnummer / Teilnehmerzahl“ hierzu möglichst genaue Angaben. Die Teilnehmerzahl schließt die Anzahl aller Gruppenmitglieder inkl. Teamkapitän/in ein.
  5. Btte beachten: Reservieren Sie falls erforderlich für „Ihren“ Übungsraum selbständig einen Regeltermin.
    Nach erfolgreicher Anmeldung erhält der/die Teamkapitän/in per E-Mail ein Passwort, welches er/sie intern an die anderen Teammitglieder weiterreicht. Hiermit können die restlichen Teilnehmer/innen abschließend ihre eigene Buchung vornehmen.

Buchung von Restplätzen

Sofern freie Kapazitäten vorliegen, kann eine Buchung auch noch während des laufenden Programmdurchlaufs erfolgen. Hierbei wird eine Kursgebühr in voller Höhe erhoben. Gleiches gilt für die Buchung von verfügbaren Plätzen in bereits bestehenden Kleingruppen. Der Beitritt in eine bereits bestehende Kleingruppe kann nur auf Anfrage bei dieser geschehen. Für die erforderliche Buchung bedarf es einer Kontaktaufnahme des/der jeweiligen Teamkapitäns/in mit dem ZfH.

Regelung bei Ausfällen

Sollten einzelne Teilnehmer/innen aus einer bestehenden Gruppe einmal nicht am Pausenexpress teilnehmen können, werden diese gebeten, Ihr Team über die Abwesenheit zu informieren. Sollte ein ganzes Team einmal an der Teilnahme am Pausenexpress verhindert sein, informieren Sie bitte das ZfH hierüber frühestmöglich. In diesen beiden Fällen besteht kein genereller Anspruch auf einen Ersatztermin oder eine Kostenerstattung.

Kommt es zu einem Terminausfall durch einen/e ZfH-Übungsleiter/in, wird hierfür in der Regel ein Ersatztermin geboten. Kommt es jedoch zu einem Terminausfall dieser Art infolge von Ereignissen höherer Gewalt, z.B. Streiks der öffentlichen Verkehrsbetriebe, tritt diese Regelung nicht in Kraft.

Gesetzliche Feiertage sowie der Termin, an dem der Sport Dies stattfindet, bleiben angebotsfrei - es besteht kein Anspruch auf Ersatztermine oder eine Minderung der Kursgebühr!

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
Zentrum für Hochschulsport