Direkt zum Inhalt
 
 
Eine algebraische Fläche vom Grad 6 (eine "Sextik"), die 65 Singularitäten besitzt.
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Mathematik und Informatik » Aktuelles » Nachrichten » 2016 » IT-Spezialisten für moderne Arbeitsmärkte ausbilden
  • Print this page

12.07.2016

IT-Spezialisten für moderne Arbeitsmärkte ausbilden

Philipps-Universität startet neue Studiengänge „Data Science“ und „Wirtschaftsinformatik“ im Wintersemester 2016/17

Vier neue Studiengänge für mehr IT-Berufskompetenz: Die Philipps-Universität Marburg bietet ab Wintersemester 2016/17 die zwei neuen Bachelor-Studiengänge „Data Science“ (Bachelor of Science – B.Sc.) und „Wirtschaftsinformatik“ (B.Sc.) sowie je einen darauf aufbauenden Master-Studiengang (M.Sc.) an.

Die Philipps-Universität reagiert mit dieser Erweiterung des Studienangebotes auf die in zahlreichen Berufsfeldern bestehende Nachfrage nach Analystinnen und Analysten großer Datenmengen, den sogenannten „Big Data“.

Gefragte Fachkräfte: Daten-Analysten

„Data Science“ ist eine noch sehr junge und innovative Disziplin mit hervorragenden Zukunftsaussichten. In diesem bundesweit einzigartigen Bachelor-Studiengang werden an der Philipps-Universität Grundlagen der Informatik und der Angewandten Mathematik, insbesondere der Stochastik, vermittelt. Aber auch Schwerpunkte im Bereich des maschinellen Lernens gesetzt.
Absolventinnen und Absolventen können im anschließenden Master-Studiengang „Data Science“ einen Schwerpunkt in „Scientific Computing“ oder „Analytics“ setzen.

Wirtschaftsinformatik – besonders hoher Praxis-Anteil

Für den neuen Bachelor-Studiengang „Wirtschaftsinformatik“ setzt die Philipps-Universität auf eine sehr praxisorientierte Gewichtung der Studieninhalte, die den aktuellen beruflichen Anforderungen in besonderer Weise entsprechen: So liegt der Fokus bei den ökonomischen Inhalten – eine Marburger Besonderheit – auf anwendungsorientierter Betriebswirtschaftslehre (BWL).  

Darüber hinaus ist der Anteil der angewandten Informatik im Vergleich zu anderen universitären Studienangeboten deutlich größer. Es ist ein Beitrag zum besseren Verständnis der fortschreitenden Digitalisierung der Wirtschaft und der auf Informationstechnologie basierenden Geschäftsprozesse. So soll ein vertieftes Informatik-Verständnis gefördert werden. Außerdem werden Synergien zwischen den beiden fachlichen Schwerpunkten im Studium genutzt – der BWL auf der einen und der Informatik auf der anderen Seite.

Im weiterführenden, projektorientierten Master-Studiengang „Wirtschaftsinformatik“ können Studierende ihre Kenntnisse vertiefen.

Weitere Informationen:

B.Sc. „Data Science“
M.Sc. „Data Science
B.Sc. „Wirtschaftsinformatik“
M.Sc. „Wirtschaftsinformatik“

Übersicht über die Studiengänge des Fachbereichs Mathematik und Informatik der Philipps-Universität


 

Kontakt

Professor Dr. Bernhard Seeger
Fachbereich Mathematik und Informatik
Tel.: 06421 28-21526, -25403
E-Mail

Zuletzt aktualisiert: 12.07.2016 · Matthias Fejes

 
 
 
Fb. 12 - Mathematik und Informatik

Fb. 12 - Mathematik und Informatik, Hans-Meerwein-Straße 6, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-21514, Fax +49 6421/28-25466, E-Mail: dekanatfb12@mathematik.uni-marburg.de

YouTube-Logo

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb12/aktuelles/news/2016/pmneuestg

Impressum | Datenschutz