Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Univ.)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Aktuelles » Marburger UniJournal » Nr. 3 » Personalien
  • Print this page
  • create PDF file

Personalien

Prof. Dr. Klaus-Dieter Schulz, geschäftsführender Direktor des Zentrums für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, ist zum Gründungspräsidenten der World Society for Breast Health gewählt worden. Der neue Verband sieht seinen Auftrag in der weltweiten Anhebung von medizinischen Standards zur Förderung der Gesundheit der weiblichen Brust. Er engagiert sich darüber hinaus für das Stillen und dessen Auswirkungen auf die Mutter-Kind-Beziehung und die Entwicklung von Neugeborenen.

Prof. Dr. Klaus Jochen Klose, Direktor der Abteilung für Strahlendiagnostik im Zentrum für Radiologie, ist vom Sächsischen Staatsministerium für Soziales, Gesundheit und Familie zum Mitglied des wissenschaftlichen Beirates für das Modellprogramm zur Digitalisierung bildgebender Verfahren und Bildkommunikation der Krankenhäuser im Freistaat Sachsen berufen worden.

Prof. Dr. Erhard Bremer, FB Biologie, ist vom Senat der Philipps-Universität für drei Jahre zum Ombudsmann in Fragen wissenschaftlichen Fehlverhaltens gewählt worden. Stellvertreterin wurde Prof. Dr. Susanne Klumpp, FB Pharmazie.

Dr. Alexandra Voganatsi, Universität Athen, bearbeitet mit einem Sonderforschungsstipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung vom 1. Oktober 1999 bis zum 31. März 2001 unter der Leitung von Prof. Dr. Lavinia Flores-de-Jacoby in der Abteilung für Paradontologie des Zentrums für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde ein wissenschaftliches Projekt über "Calprotein und Lactoferrin in HIV-Patienten, die an Schleimhaut-Candidians und Parodontitis leiden".

Ernennungen

Zu außerplanmäßigen Professoren wurden ernannt: Hochschuldozent Dr. Michael Amler, FB Geowissenschaften; Privatdozent Dr. Helmut Leipold, FB Wirtschaftswissenschaften.

Zu Honorarprofessoren wurden ernannt: Dr. Lutz Meyer-Goßner, Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof, FB Rechtswissenschaften; Dr. Ingrid Schmidt, Max-Planck-Institut für physiologische und klinische Forschung (Bad Nauheim), FB Biologie; Dr. Berthold Meyer, Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (Frankfurt/M.) FB Gesellschaftswissenschaften und Philosophie.

Habilitationen

An der Philipps-Universität haben sich habilitiert: Dr. Michael Oestreich, Experimentalphysik; Dr. Uwe Völker, Mikrobiologie und Molekularbiologie (Umhabilitation); Dr. Irmgard Fees, Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften; Prof. Dr. Cornelia Schweppe, Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik; Dr. Edmund Hermsen, Religionswissenschaft; Dr. Siegfried Gauggel, Psychologie, insbesondere Klinische Psychologie und Psychotherapie; Dr. Roland Schuhr, Statistik; Dr. Jürgen Kunz, Humangenetik; Dr. Detlef Bartsch, Chirurgie; Dr. Harald Rieder, Humangenetik; Dr. Maria M. Byrne, Innere Medizin; Dr. Brigitte Lankat-Buttgereit, Molekulare Medizin; Dr. Achim Hellinger, Chirurgie; Dr. Gerd Schulte-Körne, Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters.

Dienstjubiläen

Ihr 25-jähriges Dienstjubiläum begingen: Anneliese Henkeler, Medizinisch-Technische Gehilfin, Institut für Anatomie und Zellbiologie (30.5.1999); Prof. Dr. Jochen-Christoph Kaiser, FB Evangelische Theologie (1.6.1999); Roswitha Roller-Müller, Fremdsprachensekretärin, FB Chemie (1.7.1999); Horst Ludwig, Krankenpfleger, Zentrum für Innere Medizin (4.7.1999); Gerhard Scheuermann, Angestellter, Hochschulrechenzentrum (4.7.1999); Prof. Dr. Michael Job, FB Fremdsprachliche Philologien (1.8.1999); Prof. Dr. Christoph Elsas, FB Evangelische Theologie; Hans-Peter Fackiner, Technischer Amtmann, Zentralverwaltung, Betrieb Nachrichtentechnik; Silke Feldbusch, Verwaltungsangestellte, Zentralverwaltung, Universitätskasse; Prof. Dr. Leo Kißler, FB Gesellschaftswissenschaften und Philosophie; Horst Bätz, Krankenpfleger, Zentrum für Innere Medizin (1.10.1999); Barbara Claar, Krankenschwester, Zentrum für Frauenheilkunde (1.10.1999).

Todesfälle

Beate Lammers verstarb am 19. Juni 1999 im Alter von 36 Jahren. Frau Lammers war seit 1987 in der Universitätsbibliothek und im FB Altertumswissenschaften tätig und als freundliche und aufmerksame Kollegin allseits geschätzt. Die Philipps-Universität gedenkt ihrer in Dankbarkeit.

Erhard Dörr verstarb am 2. August 1999 im Alter von 51 Jahren. Dörr, seit 1971 Kraftfahrer im Klinikum, zeichnete sich durch Pflichtbewusstsein, Fleiß und Zuverlässigkeit aus. Das Klinikum verliert mit ihm einen allseits geschätzten Mitarbeiter, der in guter Erinnerung bleiben wird.

Anja Balkenhol verstarb am 5. August 1999 im Alter von 20 Jahren durch einen Verkehrsunfall. Frau Balkenhol war Schülerin der Hebammenlehranstalt. Die Schule verliert eine an der Ausbildung interessierte Schülerin, die sowohl bei den Lehrkräften als auch den Mitschülerinnen sehr beliebt war.

Prof. Dr. Emanuel Pfeil, FB Chemie, verstarb am 17. August 1999 im Alter von 86 Jahren. Der Verstorbene hat sich um die wissenschaftliche Fortentwicklung der Fachgebiete Organische und Technologische Chemie große Verdienste erworben. Sein vielseitiger Erfahrungsschatz, der durch konstruktive Zusammenarbeit mit Industrieunternehmen bereichert wurde, fand Eingang in eine breit fundierte und praxisnahe Ausbildung der Studierenden des Lehramts im Fach Chemie. Die Philipps-Universität wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Dr. Monika Schäufele, FB Humanmedizin, verstarb am 30. August 1999 im Alter von 44 Jahren. Frau Schäufele, seit 1987 Ärztin in der Klinik für Allgemeine Dermatologie und Venerologie, war trotz schwerer körperlicher Behinderung mit großem Engagement zum Wohle der Patienten tätig. Sie zeichnete sich durch Pflichtbewusstsein, Fleiß und Zuverlässigkeit aus. Mit ihr verliert das Klinikum eine allseits geschätzte Mitarbeiterin, die in guter Erinnerung bleiben wird.

Auszeichnungen

Dr. Lorenz C. Hofbauer, Zentrum für Innere Medizin, wurde beim Jahrestreffen der Amerikanischen Gesellschaft für Endokrinologie mit dem Merck Senior Fellows Award ausgezeichnet. Der in der Abteilung für Gastroenterologie und Endokrinologie tätige Mediziner erhielt den mit 2.000 US-Dollar dotierten Preis für seine klinischen und experimentellen Arbeiten im Bereich der Entstehung der Glukokortikoid-induzierten Osteoporose".

Dipl.-Biol. Claudia Bohring, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Klinik für Dermatologie mit Schwerpunkt Andrologie, hat den von der Firma Ferring gestifteten Preis für den besten freien Vortrag im Rahmen der 11. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Andrologie in Gießen erhalten. Ihr wissenschaftlicher Beitrag, der im Zukunftsforum präsentiert wurde, beschäftigte sich mit der Identifikation von humanen Sperm-Antigenen im 2-D Gel – eine Fragestellung, die im Zusammenhang mit der Samenzellbeweglichkeit steht. Die Arbeit entstand unter Mitwirkung von Dr. Barbara Habermann, Fachärztin der Klinik. Der Preis ist mit 2.000 Mark dotiert.


Zuletzt aktualisiert: 20.12.2007 · trautmas

 
 
 
Philipps-Universität Marburg

Pressestelle der Philipps-Universität, Biegenstraße 10, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421 28-26007, Fax +49 6421 28-28903, E-Mail: pressestelle@verwaltung.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/aktuelles/unijournal/3/Personalien

Impressum | Datenschutz