Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Univ.)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Aktuelles » Marburger UniJournal » Nr. 3 » Bilanz 2000 – ökologisch und sozial
  • Print this page
  • create PDF file

Bilanz 2000 – ökologisch und sozial

Interdisziplinäres Seminar präsentiert Bestandsaufnahmen

"Bilanz 2000 – Bestandsaufnahmen aus ökologischer und sozialer Sicht" heißt das Thema des Interdisziplinären Seminars in diesem Wintersemester. Folgende Vorträge stehen auf dem Programm der von Wissenschaftlern zahlreicher Fachbereiche der Philipps-Universität getragenen Veranstaltungsreihe, die für alle Interessierten offen ist (jeweils montags, 18.30 Uhr, im Hörsaalgebaude, Biegenstraße 14, Hörsaal 116):

  • Prof. Dr. Hans-Joachim Giegel (Jena): Rückblick auf die widersprüchliche Dynamik des 20. Jahrhunderts – zwischen Barbarei und neuen Freiheitspotenzialen (1. November);
  • Prof. Dr. Horst Kuni (Marburg): Das strahlende Jahrhundert (8. November);
  • Dipl.-Ing. Karl Klühsples (München): Verkehr und Stadtentwicklung in den USA und in Europa – eine Bilanz (15. November);
  • Prof. Dr. Hans-H. Münkner (Marburg): Wem hilft Entwicklungshilfe? (22. November);
  • Prof. Dr. Klaus Traube (Frankfurt): Aufstieg, Abstieg, Ausstieg – Zur Geschichte der Atomwirtschaft (29. November);
  • Prof. Dr. Klaus Rehbein (Marburg): Pädagogik des Widerstands (6. Dezember);
  • Jürgen Kaiser (Essen): Kampagne Erlassjahr 2000 (13. Dezember);
  • Prof. Dr. Peter Poschlod (Marburg): Was hat der Naturschutz erreicht? (20. Dezember);
  • Prof. Dr. Heinrich-Otto von Hagen (Marburg): Biodiversitätsforschung – eine der drei Initiativen von E. O. Wilson (10. Januar);
  • Dr. Stefan Bringezu (Wuppertal Institut): Stoffstrombilanzen und der ökologische Rucksack unserer Wirtschaft (17. Januar);
  • Prof. Dr. Therese Neuer-Miebach (Frankfurt): Gesellschaftspolitische Implikationen der Biomedizinkonvention des Europarates (24. Januar);
  • Prof. Dr. Wolfgang Hesse / Prof. Dr. Stephan Pfürtner (Marburg): Virtualität und der Verlust der Natürlichkeit (31. Januar);
  • Prof. Dr. Hans Ackermann (Marburg): Energiewende – mehr als nur Szenarien (7. Februar).

eb


Zuletzt aktualisiert: 19.12.2007 · trautmas

 
 
 
Philipps-Universität Marburg

Pressestelle der Philipps-Universität, Biegenstraße 10, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421 28-26118, Fax +49 6421 28-28903, E-Mail: pressestelle@verwaltung.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/aktuelles/unijournal/3/interdisziplinaer

Impressum | Datenschutz