Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Genderkolleg)
 
  Startseite  
 

Im November 2012 ist erschienen:

Graf, Julia / Ideler, Kristin / Klinger, Sabine (Hrsg.): Geschlecht zwischen Struktur und Subjekt. Theorie, Praxis, Perspektiven im Verlag Barbara Budrich.

Der Sammelband beschäftigt sich mit der essenziellen Frage welche Relevanz Geschlecht als strukturierendes und strukturiertes Merkmal innerhalb unserer derzeitigen gesellschaftlichen Verhältnisse hat. Neben theoretisch geprägten Beiträgen zu bereits etablierten subjekt- und strukturtheoretischen Überlegungen enthält dieser Sammelband auch Beiträge, die sich auf forschungspraktische Wendungen der Theoriekonzepte konzentrieren. Dabei gilt es, Potentiale sowie auftretende Probleme zu bearbeiten. Ziel ist es, eine kritische Debatte um Geschlecht als Subjekt- und/oder Strukturkategorie zu (re)vitalisieren.

Bei dem im Barbara Budrich Verlag erschienenen Sammelband mit Beiträgen von Regina Becker-Schmidt, Tove Soiland, Susanne Maurer und Gundula Ludwig, Ortrun Brand, Tina Jung, Stefan Schoppengerd, Stefan Hirschauer und Paula-Irene Villa handelt es sich um eine open-acess Publikation, welche u.a. bei folgendem Blog in Kürze zum Download bereit steht: http://subjektstruktur.blogsport.de/ Der Blog dient gleichzeitig als Diskussionsplattform und enthält Audiomitschnitte weiterer Vorträge zu diesem Thema.


Im Juni 2008 ist erschienen:

Marburger Gender-Kolleg (Hrsg.): Geschlecht Macht Arbeit. Interdisziplinäre Perspektiven und politische Intervention" beim Verlag Westfälisches Dampfboot.

Sich – wissenschaftlich / politisch mit Geschlecht zu beschäftigen, macht Arbeit. Dabei erfordert die alltägliche Präsenz dessen, was wir unter Geschlecht verstehen, eine Auseinandersetzung mit vielfältigen Verhältnissen So sind Arbeitskontexte Arenen, in denen Geschlecht hergestellt und verhandelt wird; gleichzeitig wird über Geschlecht festgelegt, was (keine) Arbeit ist.

„Geschlecht Macht Arbeit“ beschäftigt sich mit neueren Perspektiven der Geschlechterforschung zum Zusammenhang von Arbeit und Geschlecht. Der Sammelband beinhaltet Analysen, kritische Reflektionen und Forschungsergebnisse, die im interdisziplinären Graduiertenkolleg „Geschlechter­verhältnisse im Spannungsfeld von Arbeit, Politik und Kultur“ der Hans-Böckler-Stfitung an der Philipps-Universität Marburg und von weiteren Expertinnen aus Wissenschaft und Kunst (Irene Dölling, Mechthild Bereswill, Brigitta Kuster und Sylka Scholz) erarbeitet wurden. Besondere Aufmerksamkeit wird Geschlechter­leitbildern, Re- und Dekonstruktionen von Geschlecht und verschiedenen Optionen politischen Handelns unter den Bedingungen der Prekarisierung gewidmet. Das Inhaltsverzeichnis finden sie hier.

Die Publikationen der jeweiligen Kollegbeteiligten können Sie bei den Personeninformationen zu den StipendiatInnen bzw. der Leitung erfahren.

Zuletzt aktualisiert: 12.12.2012 · ross

 
 
 
Fb. 03 - Gesellschaftswissenschaften und Philosophie

Interdisziplinäres Promotionskolleg "Geschlechterverhältnisse im Spannungsfeld von Arbeit, Organisation und Demokratie",
Wilhelm-Röpke-Str. 6, D-35032 Marburg Tel. +49 6421/28-26513, Fax +49 6421/28-25467, E-Mail: genderkolleg@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/fb03/genderkolleg/publ

Impressum | Datenschutz