Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Völkerkunde)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Gesellschaftswissenschaften und Philosophie » Vergleichende Kulturforschung » Kultur- und Sozialanthropologie



DGV 2015 Plakat
Die nächste Tagung der
"Deutschen Gesellschaft für Völkerkunde" (DGV) findet vom 30.9. bis
3.10.2015 in Zusammenarbeit mit
dem Fachgebiet Kultur- u. Sozialanthropologie in Marburg statt.
Nähere Informationen finden Sie hier.

Willkommen am Fachgebiet Kultur- und Sozialanthropologie!

Am Fachgebiet Kultur- und Sozialanthropologie in Marburg wird sowohl Lehre wie auch Forschung betrieben. Für Studierende besteht durch Lehrforschungsprojekte, Rechercheteams und die angebotenen Kolloquien die Möglichkeit, in enger Anlehnung an aktuelle Forschungsaktivitäten des Fachgebietes eigene Forschungsinteressen und Erfahrungen angeleitet zu entwickeln und in einem kreativen Umfeld zu entfalten. Für Studierende wird der Bachelor-Studiengang Vergleichende Kultur- und Religionswissenschaft sowie der Masterstudiengang Kultur- und Sozialanthropologie angeboten. Nach dem Abschluss des Masterstudiums bzw. des alten Magisterstudiums besteht die Möglichkeit zur Promotion. Die Kultur- und Sozialanthropologie in Marburg legt besonderen Wert auf ...weiterlesen

 


Fotoausstellung "Zu Gast. - In aller Welt." von Christian Schmetz
newsfotoausstellung.jpg
Seit Juli 2015 ist im Fachgebiet Kultur- und Sozialanthropologie die Fotoausstellung "Zu Gast. - In aller Welt." des Journalisten und ehemaligen Studierenden Christian Schmetz zu sehen. Weiterlesen...


EURIAS Fellowship
 2015-2016 für Ernst Halbmayer
Collegium Lyon Im Rahmen eines Fellowship Programmes der European Institutes for Advanced Study (EURIAS) wird Ernst Halbmayer ab Oktober 2015 für 10 Monate am Collegium de Lyon zu dem Thema 'Amerindian Socio-Cosmologies of North-Western South America. Toward an integrated analysis across Chibcha, Carib and Arawakan language families' arbeiten. Nähere 
Informationen finden Sie unter dem folgenden Link: http://www.2016-2017.eurias-fp.eu/fellows/ernst-halbmayer
 


Tagung 'Trans-Environmental Dynamics: Understanding and Debating Ontologies, Politics, and History in Latin America'
Costa Rica 1 Die Ludwig-Maximilians-Universität München (Eveline Dürr), die Philipps-Universität Marburg (Ernst Halbmayer) und Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Karoline Noack) veranstalten vom 29.10. - 31.10.2015 an der Ludwig Maximilians-Universität München in Kooperation mit dem Rachel Carson Center for Environment and Society 
eine Tagung zum Thema 'Trans-Environmental Dynamics: Understanding and Debating Ontologies, Politics, and History in Latin America'. Nähere Information finden Sie unter dem folgenden Link: 
http://www.carsoncenter.uni-muenchen.de/events_conf_seminars/calendar/conf_trans-environmental/index.html


Erasmus + Dozentenaustausch mit der Universitat Barcelona
Universitat Barcelona Im Rahmen des Programmes Erasmus+ zur Förderung der Dozentenmobilität war vom 22. - 27. Juni 2015 Dr. Gemma Celigueta Comerma vom Dpt. Antropologia Social i Història d'Amèrica i Africa der Universitat de Barcelona zu Gast am Fachgebiet Kultur- und Sozialanthropologie. Ihr Aufenthalt, während dem sie Vorträge im AnthroLab und in einer 
Lehrveranstaltung hielt, setzte die seit mehreren Semestern bestehende Partnerschaft zwischen dem Department Sozialanthropologie an der Universitat Barcelona und dem Fachgebiet Kultur- und Sozialanthropologie der Philipps Universität Marburg fort.
 



Forschungsprojekt "Jenseits des Naturalismus"
News Jenseits des Naturalismus
© http://www.wunderground.com/blog/JeffMasters/comment.html?entrynum=2918&page=7

Das Klima und den Klimawandel „jenseits des Naturalismus“ wird ein Forschungsprojekt untersuchen, das im Juli 2015 am Fachgebiet unter Leitung von Ernst Halbmayer startet. Das Vorhaben, das die Deutsche Forschungsgemeinschaft bis Ende 2017 fördert, widmet sich der Wahrnehmung und Interpretation der Erderwärmung aus Sicht der kubanischen Bevölkerung. Die afrokubanischen Religionen, zu denen das Fachgebiet schon früher geforscht hat, haben ein Verständnis für Umweltvorgänge, das weniger auf physische Vorgänge, als vielmehr auf übernatürliche und spirituelle Energie rekurriert. Damit stehen sie stellvertretend für eine ganze Reihe von menschlichen Gesellschaften, die keine naturalistische Weltsicht vertreten, mit dieser aber durch die weltweite Klimapolitik in Berührung kommen. Welche Dynamiken daraus entstehen, soll die Projektmitarbeiterin Lioba Rossbach Olmos in einer ausgiebigen Feldforschung ermitteln.



Workshop: Mythen und Sprache der Yukpa im Vergleich
Gruppenfoto Yukpa Vom 23.3 .- 8.4.2015 fand am Fachgebiet Kultur- und Sozialanthropologie der erste Workshop zu „Mythen und Sprache der Yukpa im Vergleich: Irapa, Iroka, Sokorpa“ statt. An dem Workshop nahmen die Vertreterin des Resguardo Sokorpa Esneda Saavedra, der Cabildo des Resguardo Iroka Alfredo Pena, der kolumbianische Ethnolinguist Wilson Largo, die Linguistin Eithne Carlin von der Universität Leiden, sowie Ernst Halbmayer und Anne Goletz von der Universität Marburg teil. Es handelte sich um den ersten Besuch kolumbianischer Yukpa in Deutschland. So standen neben der Übersetzung und Interpretation von Mythentexten auch Maßnahmen zur Stärkung der Kultur und einer eigenständigen Verwaltung im Rahmen der aktuellen politischen Prozesse in Kolumbien, sowie das Kennenlernen von Marburg, Frankfurt und Umgebung auf dem Programm.
 


Nachrichten  RSS-Feed

Marburg goes Erfurt
Religionswissenschaftler/innen aus Marburg beim XXI. IAHR World Congress in Erfurt

Frau Prof. Franke bietet am 04.09.2015, 10-12 Uhr, ein Sprechstunde an
Zur Terminvereinbarungen tragen Sie sich bitte in die ausgehängte Liste ein oder melden sich telefonisch über das Sekretariat RW an.

Geänderte Öffnungszeiten während der vorlesungsfreien Zeit in der Religionswissenschaft
Das Sekretariat und die Bibliothek haben eingeschränkte Öffnungszeiten!

Öffnungszeiten in der vorlesungsfreien Zeit
Bitte beachten Sie die geänderten Öffnungszeiten des Sekretariats der Kultur- und Sozialanthropologie während der vorlesungsfreien Zeit.

Film and Anthropology
One day workshop at KSA. Technics and methodology in filming

Zuletzt aktualisiert: 28.08.2015

 
 
 
Fb. 03 - Gesellschaftswissenschaften und Philosophie

Fachgebiet Kultur- und Sozialanthropologie, Deutschhausstraße 3, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-23749, Fax +49 6421/28-22140, E-Mail: ethno@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/fb03/ivk/vk/index_html/view

Impressum | Datenschutz