Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (FB 03)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Gesellschaftswissenschaften und Philosophie » Studium » Aktuelles » Nachrichten » Beschlüsse der Prüfungsausschüsse für Bachelor- und Masterstudiengänge am Fachbereich 03
  • Print this page
  • create PDF file

16.02.2012

Beschlüsse der Prüfungsausschüsse für Bachelor- und Masterstudiengänge am Fachbereich 03

Um die Transparenz der Beschlussfassungen der Ausschüsse zu erhöhen, werden Beschlüsse der Ausschüsse, die alle Lehrenden und Studierenden des Fachbereichs kennen sollten, zukünftig im Uni-Intranet veröffentlicht.

Nach wie vor werden alle Beschlüsse und Ergebnisse der Ausschussberatungen im Protokoll festgehalten, das im Dekanat hinterlegt ist. Hinter dem jeweiligen Beschluss finden Sie in Klammern das entsprechende Sitzungsdatum.

Abgabefristen von Prüfungsleistungen

Prüfungsleistungen müssen vier Wochen vor Beginn der neuen Vorlesungszeit abgegeben werden. (Stand 23. April 2008) Eine Verlängerung der Bearbeitungszeit der Abschlussarbeit ist im Krankheitsfall bis zu drei Wochen möglich. Voraussetzung für die Bewilligung eines Antrags auf Verlängerung der Bearbeitungszeit im Krankheitsfall ist die Vorlage eines ärztlichen Attests (Stand 31. Oktober 2007)


Zur Umgangsweise mit Plagiaten

Der Ausschuss empfiehlt, bei schriftlichen Prüfungsleistungen eine Erklärung über die Eigenständigkeit der Leistung zusammen mit der Arbeit abzugeben. Nähere Informationen im pdf-Format:

 


Prüfungsberechtigung für BA- und MA-Arbeiten

Nach den Allgemeinen Bestimmungen für Studien- und Prüfungsordnungen in Bachelor- und Masterstudien  (§ 13 Abs. 1) und dem HHG, sind alle Dozenten unter Einschluss Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lehrbeauftrag­ter in allen Modulprüfungen bis zur Abschlussprüfung, die in den neuen Studiengängen auch nur noch eine Teilprüfung ist, prinzipiell prüfungsberechtigt. Der Prüfungsausschuss hat in frü­heren Sitzungen (02. Juli 2007) bereits festgelegt:

1. dass bei den schriftlichen Prüfungen mindestens ein/e Gutachter/in Professor/in (Erst- oder Zweitgutachten) sein muss;

2. dass im Regelfall Abschlussprüfungen von Hochschullehrern und promovierten, an der Hochschule beschäftigten Mitarbeitern durchgeführt werden sollen;

3. dass im Einzelfall per Entscheid des jeweiligen Direktoriums davon abgewichen und ande­ren Lehrenden eine Prüfungsberechtigung erteilt werden kann. (23. Januar 2008)


Themenstellung für BA- und MA-Arbeiten

Die Themenstellung kann nur auf Antrag im Ausnahmefall geändert werden. Prüfungsthemen, die im Meldebogen formuliert sind, gelten als verbindlich festgelegt (26. November 2008)

Zuletzt aktualisiert: 16.02.2012 · Markus Weber

 
 
 
Fb. 03 - Gesellschaftswissenschaften und Philosophie

Fb. 03 - Gesellschaftswissenschaften und Philosophie, Wilhelm-Röpke-Straße 6B, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-24726, Fax +49 6421/28-25467, E-Mail: ina.drescherbonny@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/fb03/studium/aktuelles/news/beschluesse_bachelor_master

Impressum | Datenschutz