Direkt zum Inhalt
 
 
Emotionsfläche ZIR
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Zentrum für interdisziplinäre Religionsforschung
  • Print this page
  • create PDF file

Willkommen am

Zentrum für interdisziplinäre Religionsforschung

 


Das Zentrums für interdisziplinäre Religionsforschung (ZIR) an der Philipps-Universität Marburg untersucht fach- und fachbereichsübergreifend die Bedeutung von Religionen für Individuen, soziale Gemeinschaften und Kulturen, dabei berücksichtigt es in komparativer Perspektive historische und aktuelle Phänomene.

In den letzten Jahrzehnten und verstärkt seit Beginn dieses Jahrhunderts wird auch von einer breiteren Öffentlichkeit wahrgenommen, dass Religion entgegen der Annahme eines fortschreitenden Bedeutungsverlustes auch in der Gegenwart ein wesentliches Element des gesellschaftlichen und politischen Lebens ist. Die „Wiederentdeckung“ von Religion bezog sich zunächst auf den politischen Einfluss von Religionen außerhalb der christlichen Tradition Europas, insbesondere des Islams und der politisch wirksamen Formen des Christentums in den Vereinigten Staaten. Inzwischen wird jedoch vermehrt die politische und kulturelle Bedeutung von Religion und Religionen auch in Europa erkannt. Religiöse Pluralisierung und globaler Kulturaustausch transformieren die Vorstellungen vom Menschen und menschlichen Handeln. Auf der Ebene von Individuen zeigen neue Formen hochgradig privatisierter Spiritualität das Bedürfnis nach individuellen Sinn- und Transzendenzkonstruktionen. Auf der gesellschaftlichen Ebene steht Religion als ein entscheidender Faktor für soziale und kulturelle Identitätsbildung sowie als Brennpunkt ethnischer, nationaler und internationaler Konflikte immer wieder im Zentrum des Interesses.

Diese verstärkte Wahrnehmung von zeitgenössischen Religionen – nicht zuletzt auch des damit oft verbundenen politischen und sozialen Konfliktpotentials – verdeutlicht die Notwendigkeit einer multidisziplinären Religionsforschung, zumal gerade solche Formen von Religion ins Blickfeld geraten, die allein innerhalb traditioneller Fächergrenzen nicht umfassend erforschbar sind, sondern die eines transdisziplinären Zugangs bedürfen. Ein Fokus auf Religionen, der sowohl religionswissenschaftliche als auch historische, philologische, soziologische, ethnologische, theologische, psychologische und philosophische Herangehensweisen verbindet, ermöglicht die Konzeption innovativer Forschungsvorhaben und trägt der Vielfalt und Problematik gegenwärtiger religiöser Kulturen Rechnung.

Nachrichten  RSS-Feed

Empirische Einblicke in Kollisionen und Kongruenzen religiöser und politischer Autoritäten.
Ein Bericht zu einem Roundtable-Gespräch anlässlich einer Tagung des Zentrums für Konfliktforschung (CCS) der Philipps-Universität Marburg

"European Social Theory and the Real-Life 'Fetish'"
Workshop mit Humboldt Forschungspreisträger Prof. Lorand Matory

Plädoyer für einen pragmatischen Religionsbegriff
ZIR Annual Research Lecture am 15. Oktober 2014 mit Prof. Dr. Martin Riesebrodt

Religiöse Minderheiten und gesellschaftlicher Wandel
Tagungsband im Juli 2014 veröffentlicht

Tagung: Viele Religionen - ein Raum!? 12. - 14.07.2013
Multireligiöse Räume als Ausdruck der Transformation von Religion in der Moderne: Pluralität - Individualität - Instutionalisierung

Neue Zusammensetzung des Direktoriums
Seit dem 5.2.2013 hat das ZIR neue Direktoriumsmitglieder

Einladung zur ZIR-Mitgliederversammlung am Dienstag, den 05.02.2013, um 18.30 Uhr s.t.
mit öffentlichem Vortrag: "Die afrokubanische Santeria - Tradition und Anpassung im Widerstreit"

weitere ...  

Zuletzt aktualisiert: 25.11.2014

 
 
Philipps-Universität Marburg

Zentrum für interdisziplinäre Religionsforschung, Landgraf-Philipp-Straße 4, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-22480, Fax +49 6421/28-23944, E-Mail: leyla.jagiella@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/zir

Impressum | Datenschutz