26.10.2020 Felix Lang erhält SAGE Prize for Innovation/Excellence 2020

Felix Lang, Mitglied der Forschungsgruppe Denkfiguren | Wendepunkte. Kulturelle Praktiken und sozialer Wandel in der arabischen Welt des FG Arabistik, ist für seinen Artikel Bourdieu, Latour and Rasha Abbas: The Uses of Actor-Network Theory for Studying the Field(s) of Cultural Production in the Middle East and North Africa, erschienen im Journal Cultural Sociology, mit dem SAGE Prize for Innovation/Excellence 2020 ausgezeichnet worden. Der Preis wird von SAGE in Zusammenarbeit mit der British Sociological Association vergeben wird.

Der Artikel geht von der Beobachtung aus, dass regionale und internationale Akteure und Institutionen eine wichtige Rolle in der kulturellen Produktion der arabischen Welt einnehmen und zeigt am Beispiel der syrischen Autorin Rasha Abbas die Grenzen von Bourdieus Feld-Theorie in der Analyse solcher transnationalen, im Wandel begriffenen Räume der kulturellen Produktion auf. Auf dieser Grundlage entwirft der Artikel ein Konzeption des künstlerischen Feldes als networked space unter Einbezug wichtiger Elemente der Akteur-Netzwerk Theorie (ANT), insbesondere mit Blick auf Objekte und non-human actors.

Mehr zum Preis

Link zum Artikel (free download)

-