23.12.2017 Lesung und Diskussion mit Rosa Yassin Hassan

Syrische Menschenrechtsaktivistin und Schriftstellerin

Am 19.12.2017 kam die syrische Menschenrechtsaktivistin und Schriftstellerin Rosa Yassin Hassan zu einer Lesung mit anschließender Diskussion. Sie las aus ihrem neuesten noch unveröffentlichten Romanprojekt vor, der Marburger Schauspieler Tom Gerritz trug die deutsche Übersetzung vor. Die anschließende Diskussion konzentrierte sich vor allem auf die Schlüsselbegriffe der Erinnerung und des Vergessens, der Sprache und der Heimat in der Sprache, und der Rolle, die der Leser im künstlerischen Schaffensprozess einnimmt. Der syrische Doktorand Eylaf Badreldin leitete die Sitzung, die auf Arabisch und Deutsch stattfand.

Rosa Yassin Hassan erhielt bereits in Syrien mehrere Literaturpreise und befindet sich seit 2012 in Deutschland. Zwei ihrer Romane wurden bereits ins Deutsch übersetzt:

 أبنوس, Damaskus 2004 (dt. Ü:  Ebenholz, Alawi Verlag, Köln 2010) und حراس الهواء, Beirut 2009 (dt. Ü: Wächter der Lüfte. Alawi Verlag, Köln 2013)

Die Veranstaltung führte die Initiative "welcome - Studierende engagieren sich für Flüchtlinge" mit dem fortgeschrittenen Arabischkurs zusammen; eine gute Mischung, die sich auch in der lebhaften Diskussion und dem langen anschließenden geselligen Beisammensein äußerte.

Kontakt

-