Hauptinhalt

CNMS meets refugees Logo
Grafik: Stefan Gebhard
CNMS meets refugees

Angesichts der hohen Anzahl von Menschen aus dem Mittleren Osten und Nordafrika, die aufgrund von bewaffneten Konflikten und politischer Verfolgung in Deutschland Zuflucht suchen, nimmt das Centrum für Nah- und Mittelost-Studien (CNMS) seine gesellschaftliche Verantwortung wahr und stellt seine Kernkompetenzen – Expertise zu den Sprachen, Kulturen und der Geschichte der Region – zur Verfügung, um Behörden und ehrenamtliche Initiativen bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Dazu bietet das CNMS Geflüchteten und Asylbewerber/innen mit unterschiedlichen Maßnahmen zielgerichtet Hilfestellung für die gesellschaftliche und berufliche Integration in Deutschland.

Sommersemester 2018 unter dem Motto "Geschichte erleben"

Im Sommer 2018 steht unser Programm, das mit DAAD-Geldern aus dem "Welcome"-Programm finanziert wird, ganz unter dem Motto "Geschichte erleben". Die Treffen, die Geflüchtete und Studierende zum Kennenlernen, Austausch und Spracherwerb zusammenbringen, stehen grundsätzlich allen Interessierten offen. Sie finden, falls nicht anders angegeben, im "Casino", im obersten Stock des CNMS (Deutschhausstr. 12, um 18 Uhr) statt.

Programm

Programmposter hier downloaden

18.04.2018: Kennenlernen und Programm-Vorstellung im Casino
04.05.2018: Gemeinsames Kochen in der Evang. Familienbildungsstätte, Barfüßertor 34
12.05.2018: Ausflug nach Frankfurt (Programmpunkte unter anderem: alternativer Stadtrundgang, Bootsfahrt, Senckenbermuseum) (Abfahrt 09:35 Uhr)
06.06.2018: Treffen im Casino mit Vortrag "Verbraucherkompetenzen für Flüchtlinge" und im Anschluss gemeinsames Iftar (19 Uhr)
20.06.2018: Marburg: Stadtführung mit anschließendem Vortrag des irakischen Historikers Omar Mohammed zum Thema Mosul between two Caliphates 1918 - 2018
24.06.2018: Besuch der Saalburg (Treffpunkt 9.10 Uhr am Hauptbahnhof)
05.07.2018: Abschlusstreffen im Casino und Diskussionsrunde zwischen Geflüchteten und Oberbürgermeister Spies (18:30)

Weitere Informationen zu Maßnahmen und Angeboten von "CNMS meets refugees"

Präsentationen zur beruflichen und sozialen Eingliederung für Geflüchtete

In den vergangenen Jahren kooperierte das CNMS mit dem KreisJobCenter Landkreis Marburg-Biedenkopf und organisierte mehrere von Studierenden erarbeitete Vorträge und Präsentationen auf Arabisch für Geflüchtete, um ihnen Hilfestellung zu leisten bei der Eingliederung ins Leben in Deutschland mit all seinen unterschiedlichen Facetten. Themen waren z.B. Arbeitsverträge in Deutschland, das Aufsetzen eines Bewerbungsschreibens, nützliche Infos zur dualen Ausbildung, Einblicke in das deutsche Schulsystem und vieles mehr.

Nach mehreren erfolgreichen Präsentationen der einzelnen Themenfelder vor syrischen und irakischen Flüchtlingen sind die Inhalte nun in Form von screencasts allgemein zugänglich und können jederzeit in Flüchtlings-Unterkünften oder bei anderen Zusammenkünften für arabischsprachige Menschen vorgestellt werden; siehe den uni-eigenen Youtube-Kanal der Philipps-Universität Marburg

Beratungsangebote für Akteure aus der Zivilgesellschaft

Das CNMS kooperiert auch mit zivilgesellschaftlichen Akteuren und Multiplikatoren, die Hilfe oder Rat brauchen und von der am Zentrum gesammelten Expertise profitieren wollen. Es fanden bereits mehrere solcher Beratungsangebote mit unterschiedlichen Partnern statt.

Eine weitere Info-Veranstaltung für Lehrende des Studienkollegs Mittelhessen fand am Di., 17.10.2017, unter Leitung von Frau Dr. Ines Braune statt. 

 Archiv

 
Team: Gülcin, Yasmina, Felix, Frederik und Roman

Projektleiterin: Leslie Tramontini

Siehe auch