Hauptinhalt

Forschungsschwerpunkte der Professur

Professor Freund war von Oktober 1993 bis Dez. 2016 Mitglied der Ethikkommission am Fachbereich Medizin der Philipps-Universität Marburg. Er ist aktuell Mitglied mehrerer Forschungsstellen der Philipps-Universität Marburg, der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Lebensmittelrecht, der Marburger Juristischen Gesellschaft und der Marburger Gelehrten-Gesellschaft, seit 2011 Gastprofessor an der Universität Wuhan (Wuhan/VR China) und seit 2014 Research Fellow und Gastprofessor an der Universität Renmin (Peking/VR China), Professor Honorario und Dr. h. c. der Universidad San Pedro in Chimbote (Perú), außerdem Ehrenmitglied des Colegio de Abogados del Santa in Chimbote (Perú).

Besondere Forschungsschwerpunkte bilden im Bereich des materiellen Strafrechts Probleme der Legitimation des Strafeinsatzes sowie des Verhältnisses des Strafrechts zu anderen Rechtsgebieten. Hervorhebenswert erscheinen Untersuchungen zu den begehungsgleichen Unterlassungsstraftaten, dem Betrug, den Urkundenstraftaten und zur (arznei- und lebensmittel-)strafrechtlichen Produktverantwortlichkeit. Im Bereich des Prozessrechts bilden Arbeiten zum rechtsgenügenden Beweis und den Beweisverboten einen zentralen Forschungsgegenstand. Übergreifend bedeutsam sind vor allem Probleme der Rechtsgeltung und der Rechtsbegründung (unter Einschluss der juristischen Methodenlehre) sowie Grenzfragen zwischen Medizin, Recht und Ethik.

Einen Überblick über die bisherigen Forschungsergebnisse vermittelt das Verzeichnis der Publikationen.