29.09.2020 CHE-Hochschulranking: Sehr guter Umgang des Fachbereichs mit der Corona-Pandemie

Sonderauswertung zur Master-Studierendenbefragung 2020 – Studium während der Corona-Pandemie

Foto: Dylan Ferreira on Unsplash

Sonderauswertung zur Master-Studierendenbefragung 2020 – Studium während der Corona-Pandemie

Renommiertes CHE Hochschulranking bestätigt sehr guten Umgang des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften mit der Corona-Pandemie

 Die Auswirkungen der Corona-Pandemie zwingen deutschlandweit Hochschulen dazu, innerhalb kürzester Zeit auf einen digitalen Lehrbetrieb umzustellen. Die Zufriedenheit mit dem Ergebnis dieser Umstellung wurde nun als Teil einer Sonderauswertung der Master-Studierendenbefragung des CHE Hochschulrankings untersucht. Hierbei konnte der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Philipps-Universität Marburg mit Bestnoten überzeugen.

„Sehr, sehr gutes digitales Lehrkonzept!“

Zwischen dem 20. April und dem 31. August 2020 hat das CHE Studierende an 236 Fachbereichen von 124 deutschen Hochschulen zum allgemeinen Umgang der Hochschulen mit der Corona-Krise, zur Studienorganisation und zu den Rahmenbedingungen für die digitalen Lehre am jeweiligen Fachbereich während der Corona-Pandemie befragt.

Insgesamt wurde der Umgang des Fachbereichs mit der Corona-Pandemie mit „sehr gut“ (Note: 1,38) bewertet. Damit erzielt der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften ein besseres Ergebnis als der landesweite Durchschnitt im Fach BWL (Note: 1,78). Besonders hervorzuheben sind das sehr gute Informationsmanagement (Note: 1,44) und die Erreichbarkeit von zentralen AnsprechpartnerInnen des Fachbereichs (Note: 1,44). Bereits seit dem Beginn der Pandemie hat es sich der Fachbereich zum Ziel gesetzt, allen Studierenden ein möglichst transparentes und nachvollziehbares Bild über studienrelevante Entwicklungen und die aktuelle Situation zu geben. Auch die Rahmenbedingungen für die digitale Lehre wurden sehr gut angenommen. So hält die Mehrheit der Befragten die Vielfalt der digitalen Lehrformate (Online-Vorlesungen, Webinare, Seminare etc.) am Fachbereich für sehr gut (Note: 1,27). Daneben wurden auch die zum Teil komplexen technischen Rahmenbedingungen für Lehrveranstaltungen, wie die Gewährleistung von stabiler Video- und Tonübertragung, mit sehr gut (Note: 1,4) bewertet.

Die Ergebnisse des CHE Hochschulrankings bestätigen erneut, dass der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Philipps-Universität durch die schnelle Umstellung auf die digitale Lehre die Herausforderungen der Corona-Pandemie sehr gut meistern und einen vollwertigen, qualitativ hochwertigen Lehrbetrieb anbieten konnte. Weitere Informationen zum CHE Ranking finden Sie hier. Diese Pressemitteilung im PDF-Format finden Sie hier.

Auch in dem anstehenden Wintersemester 20/21 setzt der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften primär auf digitale Lehrveranstaltungen. Diese sollen nun aber auch vereinzelt durch Präsenzveranstaltungen unterstützt werden. Hier stehen besonders Erst- und Zweitsemesterveranstaltungen im Fokus. Denn trotz aller bestehenden Regelungen zum Zwecke des Infektionsschutzes, ist eine Rückkehr zur Universität als Begegnungsstätte für den zwischenmenschliche wie auch akademischen Austausch unumgänglich. Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften arbeitet somit aktiv an der stetigen Weiterentwicklung und Verbesserung der Kurse während dieser Krise, um auch in Zukunft eine bestmögliche Lehre anbieten zu können.

Wir freuen uns sehr über alle Anregungen, die uns dabei helfen, das digitale Lehrangebot weiter zu verbessern.

Kontakt

-