Hauptinhalt

Forschungsansatz

Die Forschung der AG für Strategisches und Internationales Management wird von dem Ziel geleitet, theoretisch fundiert und unter Anwendung empirischer Methoden neues, anwendungsorientiertes Wissen für die Führung von Unternehmen zu generieren. Inhaltlich richten wir unsere Forschung auf vier Themenfelder aus: "Strategy and Governance in Family Firms", "Behavioral Strategy", "Strategy and Scenario Planning" sowie "Technology-supported Management Education".

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Strategy and Governance in Family FirmsStrategy and Governance in Family Firms

    Familienunternehmen spielen gerade für die deutsche Volkswirtschaft eine ganz wichtige Rolle. Bis zu 90 Prozent der deutschen Unternehmen gelten als Familienunternehmen, d.h. sie befinden sich zu mehr als 50 Prozent in Familienbesitz. Familienunternehmen unterscheiden sich von Nicht-Familienunternehmen unter anderem durch die Ziele, die sie verfolgen. Darüber hinaus zeigen sie häufig anderes strategisches Verhalten. Im Rahmen dieses Forschungsschwerpunkts befassen wir uns daher mit Fragen der strategischen Ausrichtung und der Führung von Familienunternehmen.

    Ausgewählte Forschungsprojekte in diesem Bereich:

    - Antecedents and Effects of Transgenerational Control Intentions in Family Firms

    - Drivers of Digital Innovativeness in Family Firms

    - Effects of Entrepreneurial Legacy in Family Firms

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Behavioral StrategyBehavioral Strategy

    Strategische Entscheidungen haben in der Forschung zum strategischen Management zunehmend an Bedeutung gewonnen. In diesem Kontext ist die „Behavioral Strategy“ entstanden, die auf psychologische Forschung zurückgreift und Einflussfaktoren auf das strategische Entscheidungsverhalten von Managern sowie ihre Wirkungen auf strategische Entscheidungsprozesse und -ergebnisse im Unternehmen analysiert – also einen Micro-to-Macro-Link etabliert. Im Rahmen dieses Forschungsschwerpunkts befassen wir uns zum einen mit kognitiven Treibern des Entscheidungsverhaltens – insbesondere Entscheidungsverzerrungen (decision biases). Zum anderen adressieren wir aber auch affektive Einflüsse auf strategische Entscheidungen. 

    Ausgewählte Forschungsprojekte in diesem Bereich:

    - Emotions as Drivers of Strategic Issue Interpretation

    - Differences in Strategic Decision Making across Cultures

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Strategy and Scenario PlanningStrategy and Scenario Planning

    Die Szenariomethode ist ein zunehmend wichtiges Managementinstrument, das strategische Entscheidungen gerade auch in zunehmend unsicheren Unternehmensumfeldern verbessern kann. Im Rahmen dieses Forschungsschwerpunkts, der vor allem am HHL Center for Strategy and Scenario Planning gebündelt ist, befassen wir uns daher mit der Weiterentwicklung der Szenariomethode und mit der Entwicklung von spezifischen Szenarien für einzelne Branchen und Regionen. 

    Ausgewählte Forschungsprojekte in diesem Bereich:

    - AI-supported Scenario Planning

    - Scenario-based portfolio planning

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Technology-supported Management EducationTechnology-supported Management Education

    Neue Methoden der Managementlehre gewinnen nicht nur durch die Covid19-Pandemie zunehmend an Bedeutung. In diesem Forschungsschwerpunkt beschäftigen wir uns daher mit der Frage, wie technologiegestütztes Blended- oder Online-Lernen gestaltet sein sollte, damit der Lernerfolg tatsächlich erhöht wird. 

    Ausgewählte Forschungsprojekte in diesem Bereich:

    - Cognitive drivers of blended learning effectiveness

    - Learner types and blended learning effectiveness

-