Hauptinhalt

Motiv 2

Bild: Wiktionary.org (CC BY-SA 3.0)

An diesem Bild würde weniger das Sofa an sich unser Interesse wecken. Denn wir betrachten nicht Objekte um ihrer selbst willen, sondern fragen beispielsweise danach, wie Möbel in unserem Alltag konkret genutzt werden: zum Ausruhen, Arbeiten, Essen, Schlafen, Spielen …

Auch wenn keine Menschen auf dem Foto zu sehen sind, so ist doch eine soziale Situation abgebildet: Das Arrangement verrät einiges über unsere Vorstellungen von Gemütlichkeit und Geschmack.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Zum WeiterlesenZum Weiterlesen

    Gudrun M. König/Zuzanna Papierz, Plädoyer für eine qualitative Dinganalyse, in: Sabine Hess/Johannes Moser/Maria Schwertel (Hgg.), Europäisch-ethnologisches Forschen: Neue Methoden und Konzepte, Berlin 2013, S. 283–307.

    Brigitta Schmidt-Lauber, Europäische Ethnologie und Gemütlichkeit: Fragen einer Alltagskulturwissenschaft, in: Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 15 (2004) 4, S. 27–49.

    Manfred Seifert, Das Dilemma der Interpretation: Über moderne Wohnwelten und ihre kulturwissenschaftliche Erforschung, in: Silke Göttsch/Christine Köhle-Hezinger (Hgg.), Komplexe Welt – Kulturelle Ordnungssysteme als Orientierung, Münster et al. 2003, S. 143–157