Hauptinhalt
  • Foto: Rolf K. Wegst

Systematische Theologie

Die Systematische Theologie gliedert sich in Dogmatik, Religionsphilosophie, Theologiegeschichte und Ethik. Zur Dogmatik gehört die Selbstverständigung des Glaubens über seine Herkunft und Struktur, seine Inhalte und seine Mitteilung. Die Religionsphilosophie reflektiert die Stellung des Glaubens zum Phänomen der Religion, das Verhältnis von Religion und Wissenschaften und die Bedeutung der Religion in der alltäglichen Lebenswelt. Die Geschichte der Theologie zeigt und diskutiert die Identität des Christentums in der historischen Vielfalt seiner Darstellungsweisen. Die Ethik hat die wissenschaftliche Wahrnehmung und verantwortliche Steuerung des mit dem Glauben verbundenen Handelns zum Thema; dieser Aspekt ist in Marburg im Fachgebiet Sozialethik eigens ausdifferenziert.


Entdecken