Hauptinhalt

RANSTAPELN, HOCHKLOTZEN

Design Ines Schaikowski
Galerie anzeigen

Zur Nacht der Kunst am Freitag, den 14.06.2019 wird traditionell die Jahresausstellung der Masterstudierenden in den Masterateliers des Instituts für Bildende Kunst der Philipps-Universität Marburg in der Rudolf-Bultmann-Straße 4 b eröffnet.

In diesem Jahr wirft die Ausstellung mit dem Titel Ranstapeln, Hochklotzen wieder einen besonderen Blick auf das künstlerische Schaffen am Institut für Bildende Kunst. In der Ausstellung werden die künstlerischen Projekte und Arbeitsprozesse der Studierenden beleuchtet und in verschiedene Präsentationszusammenhänge gebracht, die über etablierte Sehgewohnheiten hinausgehen.

Eine der Besonderheiten des Instituts ist sein ausdifferenziertes Lehrangebot, das sich auch in den Arbeitsergebnissen der Studierenden widerspiegelt. So werden nicht nur freie, rein künstlerische Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Zeichnung, Druckgrafik, Plastik und Installation gezeigt, sondern auch Illustrationen und Graphic Novels der Öffentlichkeit präsentiert.

Neben der vom Institutsteam kuratierten Ausstellung können auch die Ateliers und die verschiedenen Arbeitssituationen der künstlerischen Forschungsstätte besichtigt werden.

(Klaus Lomnitzer)

-