24.11.2020 Feierliche Übergabe der Stipendien durch die von Bülow Studienstiftung Pharmazie

Zielgerichtete Förderung der Ausbildung von Pharmaziestudierenden auch in Zeiten von Corona

Im 10-jährigen Jubiläumsjahr konnte die von Bülow Studienstiftung im kleinen Rahmen die Urkunden übergeben (v.l. David Schorr, Prof. Dr. M. Keusgen – Foto Regina Gerlach-Riehl/FB Pharmazie)

Innerhalb des diesjährigen Jubiläumsjahres konnte, die im Jahr 2010 gegründete von-Bülow Studienstiftung Pharmazie mit Sitz in Marburg, wieder ein Stipendium (einmaliger Unterstützungsbeitrag in Höhe von 1000 €) an einen Pharmaziestudierenden der Philipps-Universität Marburg vergeben. Dadurch ist die erste deutsche Stiftung zur Förderung von Pharmaziestudierenden zum wiederholten Male in der Lage das Studium und die Ausbildung junger Pharmazeutinnen und Pharmazeuten zielgerichtet zu fördern.

Im Dekanat des Fachbereichs Pharmazie wurde die Urkunde und der Unterstützungsbeitrag an Herrn David Schorr übergeben. „Ich freue mich, dass ich ihnen ihr Stipendium heute in diesem Rahmen überreichen kann“, richtete sich der Vorsitzende der Stiftung Prof. Dr. Michael Keusgen an den Stipendiaten. Traditionell findet die Übergabe der Stipendien im Rahmen des „Tag der Pharmazie“ am Fachbereich Pharmazie der Philipps Universität Marburg statt.

Stipendiat von Bülow

Der diesjährige Stipendiat, Herr David Schorr, befindet sich aktuell im sechsten Fachsemester an der Philipps-Universität und möchte mit Hilfe des Stipendiums Lehr- und Studienmaterialien anschaffen, um das Pharmaziestudium an der Philipps-Universität erfolgreich innerhalb der Regelstudienzeit in diesen besonderen Zeiten abschließen zu können.

Der Fachbereich Pharmazie ermöglicht durch geeignete online-Formate „Lehre auf Distanz“ für die theoretischen Lehrveranstaltungen anzubieten. Weiterhin werden die praktischen Lehrveranstaltungen in geeigneten Präsenzformaten mit Abstands- und Hygienekonzept vor Ort durchgeführt. Das oberste Ziel des Fachbereichs ist die Durchführung der Lehrveranstaltungen, ohne dass es zu Corona-bedingten Verzögerungen kommt. Die Studienbedingungen in der momentanen COVID-Pandemie erfordern Flexibilität und ggf. unvorhergesehene Neuanschaffungen von technischem Equipment. Somit kann das Stipendium eine Unterstützung zum weiteren, erfolgreichen Pharmaziestudium leisten.

Die von Bülow Studienstiftung Pharmazie mit Sitz in Marburg wurde im Sommersemester 2010 ins Leben gerufen. Mit dieser ersten deutschen Stiftung zur ausschließlichen Förderung von Pharmaziestudierenden soll das Studium und die Ausbildung junger Pharmazeutinnen und Pharmazeuten und damit zugleich der Beruf der Apothekerin bzw. des Apothekers zielgerichtet gefördert werden. Die von Bülow Studienstiftung Pharmazie ist eine rechtsfähige Stiftung des Bürgerlichen Rechtes. Die Stifterin hat damit ihr persönliches Anliegen, das Studium der Pharmazie und damit die Ausbildung eines hoch qualifizierten und professionellen Nachwuchses im Apothekerberuf zu unterstützen, in den Dienst der Allgemeinheit gestellt. Die Mittel der von Bülow Studienstiftung Pharmazie sollen auch Abiturientinnen und Abiturienten, die am Studium der Pharmazie interessiert sind und möglicherweise nicht über entsprechende finanzielle Voraussetzungen verfügen, einen Weg weisen, das angestrebte Studium doch durchführen zu können. Ebenso sind Studierende der Pharmazie angesprochen, die auf entsprechende Zuwendungen angewiesen sind.

Die von Bülow Studienstiftung Pharmazie gibt die Möglichkeit der Zustiftung zur Erhöhung des Stiftungsgrundkapitals, aber auch Spenden zur direkten Verwendung als Stipendium sind herzlich willkommen!

Zustiftungen können unter Konto-Nr.: 833731, BLZ 51550035, Sparkasse Wetzlar und Spenden unter Konto-Nr.: 898411, BLZ 51550035, Sparkasse Wetzlar getätigt werden. Falls Sie eine Spendenbescheinigung wünschen, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Info: http://www.uni-marburg.de/fb16/stiftungen/buelow

Kontakt