16.08.2021 Bestwerte für Chemie, Pharmazie und Humanbiologie

Drei Fachgebiete der Philipps-Universität glänzen im Academic Ranking of World Universities

Foto eines Forschenden im Labor
Foto: Steffen Böttcher / Hessen schafft Wissen
Im Academic Ranking of World Universities 2021 erzielen insbesondere die Marburger Fächer Chemie, Pharmazie und Humanbiologie Bestwerte.

Im aktuellen Academic Ranking of World Universities (ARWU) der Shanghai Ranking Consultancy stellt die Philipps-Universität erneut ihre Forschungsstärke unter Beweis. Unter den hessischen Universitäten kann die Universität Marburg im aktuellen Ranking insgesamt den zweiten Platz belegen. Besonders die Fächer Chemie, Pharmazie und Humanbiologie erzielen Bestwerte.

Mehr als 2.000 Universitäten wurden dieses Jahr im Rahmen des ARWU bewertet. Nur die besten 1.000 Universitäten schafften es ins Ranking – darunter ist auch die Philipps-Universität, die im weltweiten Vergleich den Rang 401-500 belegt. Im nationalen Vergleich liegt sie auf Rang 25-28 und damit auf Platz 2 unter den hessischen Universitäten.

Drei Fächer der Universität Marburg können besonders glänzen: Im Fach Pharmazie belegt die Philipps-Universität im weltweiten Vergleich den Rang 101-150. Doch auch die Fächer Chemie und Humanbiologie überzeugen: Auf internationaler Ebene belegen beide Fächer den Rang 151-200. Damit führt die Marburger Chemie das hessenweite Ranking unter den Universitäten an.

Zum Ranking

Zu den Marburger Ergebnissen

Academic Ranking of World Universities (ARWU)

Seit 2003 werden im ARWU jährlich die besten Universitäten der Welt gelistet. Sechs Indikatoren bilden die Basis der Analyse, unter anderem die Anzahl der Alumni und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die wichtige Auszeichnungen (wie Nobelpreise) erhielten und die Präsenz in besonders renommierten wissenschaftlichen Fachzeitschriften. Die Shanghai Ranking Consultancy ist eine unabhängige beratende Organisation und seit 2009 offizieller Herausgeber des Academic Ranking of World Universities.

Kontakt

-