Hauptinhalt

Forum III Praktisches Datenmanagement mit personenbezogenen Forschungsdaten (Teil 2)

Fortsetzung des Erfahrungsaustausches zu praktischem Datenmanagement mit personenbezogenen Forschungsdaten am 28. Oktober 2020, Schwerpunkt Good Practices.

Veranstaltungsdaten

28. Oktober 2020 10:00 – 28. Oktober 2020 12:00

Webkonferenz

Im Umgang mit personenbezogenen Forschungsdaten im Arbeitsalltag, vor allem den „besonderen Kategorien“ dieser Daten gem. §9 DSGVO, stellen sich nicht nur rechtliche Fragen, sondern auch solche nach der praktischen Umsetzung. Wie können sensible Forschungsdaten transportiert werden? Wie wird der Zugriff innerhalb der Arbeitsgruppe technisch und organisatorisch geregelt? Ist eine Verschlüsselung nötig und sinnvoll? Dies sind nur einige der vielfältigen Fragen, mit denen sich Arbeitsgruppen bei der Entwicklung ihrer Datenmanagement- und Sicherheitskonzepte konfrontiert sehen.

Aufgrund der Verschiedenheit und Komplexität der Fragestellungen sind „out-of-the-box“-Lösungen in vielen Fällen nicht ausreichend. So bleibt in den einzelnen Arbeitsgruppen häufig unklar, wie ein DSGVO-konformes praktisches und praktikables Datenmanagement konkret aussehen kann.

Vor diesem Hintergrund lädt das Servicezentrum digital gestützte Forschung zu einem virtuellen Austauschforum in drei Teilen ein.

Der erste Teil des Austauschforums fand am 11.09. statt. Während der Vorstellungsrunden konnten bereits einige gemeinsame Fragestellungen zum praktischen Datenmanagement herausgearbeitet werden. Im zweiten Teil werden in Kurzvorträgen verschiedene Aspekte des Themas beleuchtet, anschließend stehen die Referenten für Fragen zur Verfügung.

Teil 1: 11.09.2020, 10-12 Uhr

Bestandsaufnahme und Kennenlernen

Die Teilnehmenden stellten sich und ihre Arbeitsgruppe vor und beantworteten dabei die folgenden Leitfragen:

  • Mit welchen Forschungsdaten arbeitet Ihre Arbeitsgruppe?
  • Auf welche Schwierigkeit(en) stoßen Sie dabei im Arbeitsalltag?
  • Welche Lösungen haben Sie dafür gefunden?
  • Welche Unterstützung würden Sie sich wünschen?

Teil 2: 28.10.2020, 10-12 Uhr

Good Practices

In Kurzvorträgen werden verschiedene Aspekte des Datenmanagements beleuchtet. Anschließend besteht die Möglichkeit zur Diskussion.

  • Dr. Axel Schäfer (Bender Institute of Neuroimaging (BION) an der Justus-Liebig-Universität Gießen)
  • Manuel Grün (Koordinierungszentrum Klinische Studien der Philipps-Universität Marburg)
  • Christian Seidemann (MIRACUM Datenintegrationszentrum der Philipps-Universität Marburg)
  • Dr. Johannes Drepper (TMF – Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung e. V.)

Teil 3: 30.11.2020, 10-12 Uhr

Vertiefung

Konkrete Fragen, die in Teil 1 und Teil 2 herausgearbeitet wurden, können hier diskutiert werden. Darüber hinaus werden die Ergebnisse des Austauschforums zusammengefasst und Wünsche für das weitere Vorgehen besprochen.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis zum 26.10.2020 an (Link zum Anmeldungsformular).
Der Link zur Webkonferenz wird den angemeldeten Teilnehmenden per E-Mail mitgeteilt.

Wer an Teil 1 teilgenommen hat, muss sich nicht erneut anmelden!

Referierende

Dr. Axel Schäfer (Bender Institute of Neuroimaging (BION) an der Justus-Liebig-Universität Gießen)
Manuel Grün (Koordinierungszentrum Klinische Studien der Philipps-Universität Marburg)
Christian Seidemann (MIRACUM Datenintegrationszentrum der Philipps-Universität Marburg)
Dr. Johannes Drepper (TMF – Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung e. V.)

Veranstalter

Servicezentrum digital gestützte Forschung
Dr. Birte Cordes (UB)

Kontakt