Hauptinhalt

FOKUS - Forschungsdatenkurse für Studierende und Graduierte

Im Projekt FOKUS haben fünf HeFDI-Hochschulen kooperiert, um fachbezogene, modulare Schulungseinheiten im Bereich des Forschungsdatenmanagements zu entwickeln. Dazu wurden fundierte, fachspezifische und nachnutzbare Lehrinhalte erarbeitet und Pilot-Lehrveranstaltungen durchgeführt und evaluiert. Das Vorgehen war dabei kooperativ angelegt, da die jeweiligen Inhalte und Module in enger Kooperation mit einer Fachwissenschaftlerin oder einem Fachwissenschaftler vor Ort entwickelt und umgesetzt wurden.

 Schwerpunkte in den Fachdisziplinen

  • Veterinärmedizin, Ernährungswissenschaften (Justus-Liebig-Universität, Gießen)
  • Erziehungswissenschaften, Germanistik und Wirtschaftswissenschaften (Philipps-Universität Marburg)
  • Chemie, Informatik (Technische Universität Darmstadt)
  • Filmwissenschaften, Graduierte über GRADE - Goethe Research Academy for Early Career Researchers (Goethe-Universität Frankfurt M.)
  • Graduierte (Hochschule Fulda)

Projektpartner

  • Technische Universität Darmstadt
  • Goethe-Universität Frankfurt M.
  • Hochschule Fulda, University of Applied Sciences
  • Justus-Liebig-Universität Gießen
  • Philipps-Universität Marburg

Laufzeit und Förderung

Laufzeit: 2017–2019, gefördert vom Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung, Förderkennzeichen: 16FDM030

Ergebnisse und Berichte

  • Becker, H., Dorn, Ch., Einwächter, S., Klein, B., Krähwinkel, E., Mehl, S., … Werthmüller, J. (2019). Forschungsdatenkurse für Studierende und Graduierte: Lehr- und Schulungsmaterialien zur Nachnutzung (Version v1.0).
  • Becker, H., Einwächter, S., Klein, B., Krähwinkel, E., Mehl, S., Müller, J., … Werthmüller, J. (2019). Lernmodul Forschungsdatenmanagement auf einen Blick – eine Online-Einführung (Version v1.0).
  • Der Abschlussbericht wird in Kürze gemäß den Vorgaben des BMBF publiziert und hier zur Verfügung gestellt

Kontakt

Philipps-Universität Marburg, Universitätsbibliothek

Projektleitung:
Dr. Andrea Wolff-Wölk

Projektkoordination:
Dr. Esther Krähwinkel
Tel. + 49 6421 28-25027