Hauptinhalt

Mobilfunk

Mobilfunkgeräte für die dienstliche Nutzung

Das HRZ unterstützt Bedienstete der Universität bei der Beschaffung von dienstlichen Mobiltelefonen und Mobilfunkdiensten über einen Rahmenvertrag. Die Modalitäten zur dienstlichen Nutzung von Mobilfunkgeräten sind in einer Dienstanweisung geregelt. Neue Verträge (uni-intern) , Upgrades, Tarifänderungen oder Kündigungen sind beim HRZ über einen Mobilfunkantrag (uni-intern) erhältlich, eine vorherige Beratung durch das Mobilfunkteam wird dringend empfohlen. Zu den Pflichten des Nutzenden gehört die Überwachung der laufenden Kosten, die unter Kostenkontrolle detaillierter beschrieben ist.

Zielgruppe

Bedienstete

Voraussetzungen

  • Dienstverhältnis an der Philipps-Universität Marburg
  • Ausgefüllter und unterschriebener Mobilfunkantrag (PDF, uni-intern)
  • Beachtung der Dienstanweisung (PDF) zur Nutzung dienstlicher Mobiltelefone

Kostenkontrolle

Den Telekom KontoService kann man wie folgt abrufen

  • telefonisch: 2000
    im Inland kostenlos
    im Ausland kann dies zu sehr hohen Verbindungskosten führen!
  • per SMS: eine leere SMS an die 2000 senden
    je SMS 19 Cent - abgehend und ankommend

Weitere Funktionen

Folgende Datenübertragungswege stehen typischerweise an Mobiltelefonen zur Verfügung:

  • Mobilfunk (immer kostenpflichtig)
  • WLAN (teilweise kostenpflichtig)
  • Kurzreichweiten Übertragungen (z. B. Bluetooth, NFC)

Die Übertragungswege über Mobilfunk (z.B. GSM, LTE, 5G) sind kostenpflichtig. Die Nutzung öffentlicher WLAN-Zugänge (z. B. in Hotels, Bahnhöfen, Flughäfen und Zügen) ist in der Regel kostenpflichtig. In einigen ausgewählten Mobilfunk-Tarifen für Dienst-Handys ist die Nutzung von WLAN-Hotspots inklusive. Erfragen sie hierzu bitte die Details ihres Mobilfunkvertrages. Die Nutzung von Bluetooth oder NFC erfolgt kostenfrei, ist aber mit Risiken für die Sicherheit Ihres Mobiltelefons verbunden.

Mobilfunktarife

Das HRZ ist dem Rahmenvertrag des DFN-Vereins beigetreten, den dieser für Universitäten, Hochschulen und wissenschaftliche Einrichtungen in Deutschland mit der Deutschen Telekom AG, Mobilfunksparte abgeschlossen hat. Um die Verwaltung der mehr als 400 Mobilfunkverträge handhabbar zu halten, werden nur einige der möglichen Tarife und Optionen im Rahmenvertrag angeboten.

In der Regel werden die Mobiltelefone mit dem Standard-Tarif (uni-intern) "Business Flex S" bereitgestellt.
Für dienstlich veranlasste Internet-Nutzung über Mobilfunk können Datenvolumenoptionen hinzu gebucht werden.

Für die Mobilfunknutzung im Ausland gilt diese Geschäftskunden-Preisliste (PDF, uni-intern).

WLAN Call an der Uni-Marburg

Mit der Tarif-Option WLAN Call können Sie auch an Orten telefonieren und SMS verschicken, die keinen ausreichenden Mobilfunkempfang ermöglichen aber eine lokale WLAN-Verbindung ins Internet bieten.
Für den WLAN Call gibt es eine separate Anleitung (PDF, uni-intern).

Geräte

Um den aktuellen Katalog der verfügbaren Mobilfunkgeräte zu erhalten, senden Sie bitte eine E-Mail an .

Die Veränderung der Firmware (Betriebssystem) der Mobiltelefone (jailbreak, bootloader usw.) führt zu sofortigem Garantieverlust, und ist untersagt.
Die Mobiltelefone sind Eigentum des Landes Hessen und entsprechend pfleglich zu behandelt sowie nach Nutzungsende an das Mobilfunk-Team zurück zu geben.

Formulare