Hauptinhalt

Führungen und Programm

Aufgrund der aktuellen Situation ist die Teilnehmeranzahl zu allen Veranstaltungen begrenzt; um Anmeldung mit Angabe des Namens und der Personenzahl wird gebeten unter: bildung.museum@uni-marburg.de oder telefonisch: 06421 28 22355

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen KunstpauseKunstpause

    Zum ungezwungenen, spontanen Zugang regt dieses Kurzformat an, das mittwochs pointierte Impulse vor ausgewählten Kunstwerken gibt und zur Diskussion stellt. Wir laden ein zum kurzentschlossenen Museumsbesuch, zu inspirierenden Gedanken und der Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen.
    Mittwochs um 12.30 Uhr, Dauer: ca. 20 Minuten. Der Eintritt ins Museum ist zur Kunstpause kostenlos.

    Für alle, die nicht daran teilnehmen können, wird die Kunstpause eine Woche später in verkürzter Fassung unter „Kunstpause Digital“ online gestellt.

    Mi., 2. September 2020, 12.30 Uhr

    ROLF GITH, LOW LIGHT NO. FIVE

    Mi., 9. September 2020, 12.30 Uhr

    CARL BANTZER, SCHWÄLMER BAUERN VOR DER KIRCHE

    Mi., 16. September 2020, 12.30 Uhr

    CLEMENS MITSCHER, OHNE TITEL

    Mi., 23. September 2020, 12.30 Uhr

    WILHELM BAUER, BUNSENS ABSCHIED VON MARBURG

    Mi., 30. September 2020, 12.30 Uhr

    CONRAD FELIXMÜLLER, BAUER QUALMT

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen ThemenführungenThemenführungen

    Die Themenführungen stellen jeweils mehrere Kunstwerke der Museumssammlung in ihrem Epochenzusammenhang oder im Hinblick auf eine besondere Fragestellung vor. Dabei ist die Teilnehmeranzahl auf 10 Personen beschränkt. Vortrag und abschließende Diskussionsrunde finden auf festen Plätzen statt.
    Dauer: ca. 45 Minuten.
    Zusätzlich zum Eintritt wird keine Gebühr erhoben.

    So., 6. September 2020, 15.00 Uhr

    DIE SCHWÄLMER TRACHT IM WANDEL

    So., 27. September 2020, 15.00 Uhr

    EINBLICK IN DIE AUSSTELLUNG „DAS ZOLLAMT IN MARBURG“

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Bilder-DialogBilder-Dialog

    Do., 24. September 2020, 19.00 Uhr

    HEXEN UND HELDEN

    Mit Bezug zum Marburger Themenjahr „Andersartig – Hexen. Glaube. Verfolgung.“ geht es um ein Ölgemälde von Wilhelm Bauer. Das Historienbild des eher unbekannten Marburger Künstlers nimmt das düstere Kapitel der Hexenverfolgung in den Fokus. Das Kunstwerk, in dessen Hintergrund man einen Scheiterhaufen brennen sieht, entstand um 1850 und zeigt eine dramatische Szene vor den Toren der Stadt. Erfahren Sie mehr über das Kunstwerk und seine Hintergründe im Gespräch mit Michaela Haas.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen KunstpädagogikKunstpädagogik


    An Sonntagen von 14.00 – 16.00 Uhr können alle Besucher/innen ab sieben Jahren selbst kreativ werden und am Abenteuer der Kunst teilnehmen. Mit Bezug zu den Kunstwerken des Museums finden die zweistündigen Workshops im geräumigen Atelierraum statt. Dozentinnen der Kunst- WerkStatt Marburg betreuen das abwechslungsreiche Programm.
    Das Angebot ist kostenlos.

    Im Atelierraum besteht keine Masken-Pflicht. In den Ausstellungsräumen gibt es eine Verpflichtung zum Tragen von Mund-Nasen-Schutz.

    So., 30. August 2020, 14.00 – 16.00 Uhr

    SOMMER SPEZIAL – LAND ART
    Bei gutem Wetter entstehen im Außenbereich des Museums ungewöhnliche Skulpturen aus Naturmaterialien. Bei Regen wird ein Alternativprogramm geboten.

    So., 6. September 2020, 14.00 – 16.00 Uhr

    STILLLEBEN IM GROSSEN FORMAT

    So., 13. September 2020, 14.00 – 16.00 Uhr

    VOGEL, HUND UND PFERD – EINE TIERISCHE DRUCKWERKSTATT

    So., 20. September 2020, 14.00 – 16.00 Uhr

    MEINE STADT – UNSERE STADT – WIR ENTWERFEN EINE STADTCOLLAGE

    So., 27. September 2020, 14.00 – 16.00 Uhr

    MUSEUMSDETEKTIVE – LEBENDIGES ROT

Private Gruppenführungen

Neben den öffentlichen Führungen besteht die Möglichkeit private Gruppenführungen im Kunstmuseum zu buchen. Hierbei handelt es sich um einen Überblick, der die Schwerpunkte der Sammlung, die Geschichte des Hauses und seine Architektur beleuchtet. Die Führung dauert ca. 60 Minuten und kostet 60 € zzgl. des Eintritts.

Für Ihre Buchungsanfragen wenden Sie sich bitte per Mail an: bildung.museum@uni-marburg.de
oder kontaktieren Sie uns telefonisch unter dieser Nummer: 06421/2822355

Download Quartalsprogramm