Hauptinhalt

Führungen und Programm

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen KunstpauseKunstpause

    Zum ungezwungenen, spontanen Zugang regt dieses Kurzformat an, das jeweils mittwochs pointierte Impulse vor ausgewählten Kunstwerken gibt und zur Diskussion stellt. Wir laden ein zum kurzentschlossenen Museumsbesuch, zu inspirierenden Gedanken und der Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen.

    Mittwochs um 12.30 Uhr, Dauer: ca. 20 Minuten.
    Der Eintritt ins Museum ist zur Kunstpause kostenlos.


    Mi., 16. Januar 2019, 12.30 Uhr
    Adolf Lins, Gänse auf dem Weiher

    Mi., 23. Januar 2019, 12.30 Uhr
    Henriette Schmidt-Bonn, Waldwiese

    Mi., 30. Januar 2019, 12.30 Uhr
    Lucio Fontana, Concetto Spaziale

    Mi., 6. Februar 2019, 12.30 Uhr
    Oskar Moll, Blumenstrauß am Fenster

    Mi., 13. Februar 2019, 12.30 Uhr
    Finsonius, Adam und Eva im Paradiesgarten

    Mi., 20. Februar 2019, 12.30 Uhr
    Jean Dubuffet, Tête au nez lilas

    Mi., 27. Februar 2019, 12.30 Uhr
    Annett Andersch / Susann Hoffmeister / Kerstin Steiner: 3P KunstRaum 

    Mi., 6. März 2019, 12.30 Uhr
    Otto Piene, Sternbild

    Mi., 13. März 2019, 12.30 Uhr
    Ludwig Knaus, Hessisches Leichenbegängnis im Winter

    Mi., 20. März 2019, 12.30 Uhr
    Curt Herrmann, Park von Schloss Belvedere in Weimar

    Mi., 27. März 2019, 12.30 Uhr
    Otto Ubbelohde, Flusslandschaft im Sommer

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen ThemenführungenThemenführungen

    Die Themenführungen stellen jeweils mehrere Kunstwerke der Museumssammlung als Vertreter einer Epoche, einer Schule oder auch unter einer besonderen Fragestellung vor. An jedem ersten Sonntag im Monat um 15.00 Uhr, Dauer: ca. 45 Minuten. Zusätzlich zum Eintritt wird keine Gebühr erhoben.

    So., 3. Februar 2019, 15.00 Uhr
    DIE WILLINGSHÄUSER MALERKOLONIE, Daniel Bubel, Dagmar Fehrenbacher

    So., 3. März 2019, 15.00 Uhr
    DAS ABENTEUER DER MODERNEN KUNST, Marija Marchuk, Marie Winter

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Bilder-DialogeBilder-Dialoge

    Do., 31. Januar 2019, 19.00 Uhr
    DORIS CONRADS

    Die Malerin Doris Conrads kennt das Kunstmuseum und seine Sammlung seit vielen Jahren. Sie besucht es allein, mit Freundinnen und Freunden oder Studierenden der von ihr geleiteten Seminaren des Instituts für Bildende Kunst der Philipps-Universität. Das Gespräch thematisiert die künstlerische Orientierung und Werkgenese als einen persönlichen Prozess, der immer wieder an bestehende Bildwelten anknüpft und vom Museum als einem Ort der Inspirationen profitieren kann.

    Do., 28. Februar 2019, 19.00 Uhr
    CLEMENS MITSCHER UND FLORIAN ALBRECHT-SCHOECK

    Das großformatige Werk „Aufforderung zum Tanz“ (1987) von Clemens Mitscher basiert auf einer historischen Fotografie der zugemauerten Museumsfassade aus dem Jahr 1944 und war für den Marburger Künstler Ausgangspunkt für eine drastische visuelle Infragestellung der Institution Museum sowie der deutschen Geschichte und der Gegenwart. Die durch den Einsatz von Chemikalien bei einer Performance im Museum entstandene Fotoarbeit wurde erstmals 2011 in der Ausstellung „Aufbruch / Umbruch“ gezeigt, an der sich Florian Albrecht-Schoeck mit der sechs Meter langen Arbeit „Im Lager“ beteiligte. Bei einem Gespräch mit den Künstlern besteht die Möglichkeit, den Assoziationsraum auszuleuchten, der zwischen den beiden Werken entsteht, die durch technisch höchst unterschiedliche, anspruchsvolle Arbeitsprozesse entstanden sind und auf der inhaltlichen Ebene miteinander kommunizieren.
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen KunstpädagogikKunstpädagogik

    Im modern ausgestatteten Projektbereich des Museums können Besucher ab sieben Jahren selbst kreativ werden und am Abenteuer der Kunst teilnehmen. Hier betreuen Dozentinnen der KunstWerkStatt Marburg unsere außerschulischen kunstpädagogischen Lernangebote für Kinder und Jugendliche. Das Angebot ist kostenlos.

    So., 20. Januar 2019, 14.00 – 16.00 Uhr
    ZEICHNEN UND MALEN

    Mit Graphit und Skizzenblock durch die Ausstellung schlendern, mit Farben die Stimmung eines Werks malen. Zeichnet die Bewegungen als Linie nach oder lasst den Pinsel über das Papier tanzen!

    So., 27. Januar 2019, 14.00 – 16.00 Uhr
    DRUCKWERKSTATT

    Gezielt schauen wir im Museum Druckwerke an, um anschließend eine der Drucktechniken auszuprobieren. Beliebig oft kann die selbst gestaltete Druckplatte eingefärbt und auf eine Grundlage wie Papier, Stoff oder Holz gedruckt werden. Es entstehen reizvolle Bilder, jeder Druck ist ein Unikat.

    So., 3. Februar 2019, 14.00 – 16.00 Uhr
    MUSEUMSDETEKTIVE

    Ausgerüstet mit Bildausschnitten machen sich die Museumsdetektive auf die Suche nach Kunstwerken, die im neu eröffneten Museum hängen. Ist das Kunstwerk entdeckt worden, muss dieses genau "unter die Lupe" genommen werden, um das Detail im Bild zu finden. Anschließend kann im Raum der Museumspädagogik mit der Bildvorlage künstlerisch gearbeitet werden.

    So., 10. Februar 2019, 14.00 – 16.00 Uhr
    ZEICHNEN UND MALEN

    Mit Graphit und Skizzenblock durch die Ausstellung schlendern, mit Farben die Stimmung eines Werks malen. Zeichnet die Bewegungen als Linie nach oder lasst den Pinsel über das Papier tanzen!

    So., 17. Februar 2019, 14.00 – 16.00 Uhr
    DRUCKWERKSTATT

    Gezielt schauen wir im Museum Druckwerke an, um anschließend eine der Drucktechniken auszuprobieren. Beliebig oft kann die selbst gestaltete Druckplatte eingefärbt und auf eine Grundlage wie Papier, Stoff oder Holz gedruckt werden. Es entstehen reizvolle Bilder, jeder Druck ist ein Unikat.

    So., 24. Februar 2019, 14.00 – 16.00 Uhr
    MUSEUMSDETEKTIVE

    Ausgerüstet mit Bildausschnitten machen sich die Museumsdetektive auf die Suche nach Kunstwerken, die im neu eröffneten Museum hängen. Ist das Kunstwerk entdeckt worden, muss dieses genau "unter die Lupe" genommen werden, um das Detail im Bild zu finden. Anschließend kann im Raum der Museumspädagogik mit der Bildvorlage künstlerisch gearbeitet werden.

    So., 3. März 2019, 14.00 – 16.00 Uhr
    ZEICHNEN UND MALEN

    Mit Graphit und Skizzenblock durch die Ausstellung schlendern, mit Farben die Stimmung eines Werks malen. Zeichnet die Bewegungen als Linie nach oder lasst den Pinsel über das Papier tanzen!

    So., 10. März 2019, 14.00 – 16.00 Uhr
    DRUCKWERKSTATT

    Gezielt schauen wir im Museum Druckwerke an, um anschließend eine der Drucktechniken auszuprobieren. Beliebig oft kann die selbst gestaltete Druckplatte eingefärbt und auf eine Grundlage wie Papier, Stoff oder Holz gedruckt werden. Es entstehen reizvolle Bilder, jeder Druck ist ein Unikat.

    So., 17. März 2019, 14.00 –16.00 Uhr
    MUSEUMSDETEKTIVE

    Ausgerüstet mit Bildausschnitten machen sich die Museumsdetektive auf die Suche nach Kunstwerken, die im neu eröffneten Museum hängen. Ist das Kunstwerk entdeckt worden, muss dieses genau "unter die Lupe" genommen werden, um das Detail im Bild zu finden. Anschließend kann im Raum der Museumspädagogik mit der Bildvorlage künstlerisch gearbeitet werden.

    Mi, 20. März 2019, 15.00 – 17.00 Uhr
    FRÜHLINGSFARBEN – MALGARTEN IM ATELIER DES KUNSTMUSEUMS

    Zum Frühlingsanfang scheint die Sonne nicht nur länger und wärmer, sie bringt auch die Natur wieder zum Leuchten. Farben tauchen auf, die der Winter versteckt hatte. Welche Farben sind typisch für den Frühling? Welche Bilder im Museum zeigen die Stimmung des Frühlings und seine besonderen Farbtöne? Eine malerische Erkundungsreise für Kinder ab 4 Jahren.

    So., 24. März 2019, 14.00 – 16.00 Uhr
    ZEICHNEN UND MALEN

    Mit Graphit und Skizzenblock durch die Ausstellung schlendern, mit Farben die Stimmung eines Werks malen. Zeichnet die Bewegungen als Linie nach oder lasst den Pinsel über das Papier tanzen!

    So., 31. März 2019, 14.00 – 16.00 Uhr
    DRUCKWERKSTATT

    Gezielt schauen wir im Museum Druckwerke an, um anschließend eine der Drucktechniken auszuprobieren. Beliebig oft kann die selbst gestaltete Druckplatte eingefärbt und auf eine Grundlage wie Papier, Stoff oder Holz gedruckt werden. Es entstehen reizvolle Bilder, jeder Druck ist ein Unikat.

Download Quartalsprogramm