Hauptinhalt
  • Foto: Markus Farnung

Kunstmuseum

Seit 1927 ist das Kunstmuseum Marburg ein zentraler Ort der Kunstpräsentation und -vermittlung in der Stadt und Region. Gemeinsam mit dem Museum für Kulturgeschichte im Landgrafenschloss bereichert es das kulturelle Angebot der Universitätsstadt.

Nach einer denkmalgerechten Sanierung und Modernisierung öffnet sich der architektonisch beeindruckende Museumsbau 2018 wieder dem Publikum. In barrierefreien Ausstellungsräumen wird eine Auswahl aus den eigenen Sammlungen neu vorgestellt.

Gezeigt werden Vertreter der klassischen Moderne wie Paul Klee und Wassily Kandinsky zusammen mit vielen Zeitgenossen. Zu den Höhepunkten der Wiedereröffnung gehört ebenso die erstmalige Gesamtausstellung exzellenter Werke der Nachkriegsavantgarde aus der Sammlung Hilde Eitel. Daneben sind Werke des 19. Jahrhunderts zu sehen, vor allem der Willingshäuser Künstlerkolonie mit Gemälden u.a. von Carl Bantzer, Johann Giebel und Wilhelm Thielmann sowie Malerei Otto Ubbelohdes.


Informationen