Hauptinhalt

Nah- und Mitteloststudien (international) (B.A.)

Kurzbeschreibung

Das Ziel des vierjährigen Bachelorstudiengangs „Nah- und Mitteloststudien (international)“  ist der Erwerb eines breiten Grundlagenwissens über die Länder des Nahen und Mittleren Ostens sowie der Erwerb von Kompetenzen in einer oder mehrerer der zentralen Verkehrs- oder Kultursprachen dieser Region, erweitert durch einen einjährigen Auslandsaufenthalt in der Region. Die Studierenden gewinnen einen historischen Überblick, der ihnen den Zugang zur Region in ihrer Vielfalt und Dynamik ermöglicht und sie befähigt, gesellschaftliche, politische und kulturelle Prozesse und Dynamiken in größere Zusammenhänge einzuordnen. Dies gilt sowohl für die historische Tiefendimension der 5000jährigen Kulturgeschichte als auch für die gegenwärtigen Verhältnisse. Insbesondere durch den Auslandsaufenthalt werden Internationalität, interkulturelle Kompetenz, Sprach- und Regionalkompetenz erworben.

Der Studiengang bietet eine fundierte Sprachausbildung in den Sprachen Arabisch, Türkisch, Persisch und weiteren spezifischen Sprachen für Altorientalistik und Semitistik.

Schwerpunkte

Der B.A. Nah- und Mitteloststudien bietet ein breites interdisziplinäres Lehrangebot am Centrum für Nah- und Mitteloststudien. Der Studiengang ist fächerübergreifend mit individueller Schwerpunktsetzung aus folgenden Fachgebieten:
  • Arabistik
  • Islamwissenschaft
  • Politik des Nahen und Mittleren Ostens
  • Wirtschaft des Nahen und Mittleren Ostens
  • Iranistik
  • Semitistik
  • Altorientalistik
Generell vermittelt Ihnen der Studiengang einen allgemeinen Überblick über die Region, indem Sie aus einem breitgefächerten Lehrangebot Module nach Ihren Interessen belegen.
Zudem steht Ihnen eine große Auswahl aus dem Lehrangebot anderer, auch fachfremder Studiengänge zur freien Wahl, so dass Sie sich interdisziplinäre Zugänge zur Region schaffen können. Auf diesem Wege erschließen Sie sich den Nahen und Mittleren Osten sowie die MENA-Region mit jeweils individueller Akzentuierung. Um den Schwerpunkt Politik oder Wirtschaft auf dem Zeugnis zu erhalten, sind vordefinierte Leistungen erforderlich.
Das Auslandsjahr, das im dritten Studienjahr, dem 5. und 6. Semester, absolviert wird, zählt mit 60 Leistungspunkten (6 LP Vor- und Nachbereitung, 54 LP Sprach- und Fachkurse bzw. Praktikum vor Ort) zum regulären Teil des 4-jährigen B.A. „Nah- und Mitteloststudien (international)“. So kommen die längere Studiendauer sowie die erhöhte LP-Zahl zustande. Absolventinnen und Absolventen des internationalen B.A. haben bei einem Anschlussstudium im Master am Centrum für Nah- und Mitteloststudien (CNMS) die Möglichkeit, den speziell auf ihre Bedürfnisse abgestimmten einjährigen Master Nah- und Mitteloststudien (Middle Eastern Studies) zu studieren (60 LP). Das Auslandssemester kann an den Partneruniversitäten des Centrums in Rabat, Kairo, Amman, Al-Ein, Istanbul und Teheran absolviert werden.

Ziele

Berufliche  Möglichkeiten finden sich für Absolventinnen und  Absolventen des Bachelorstudiengangs „Nah- und Mitteloststudien (international)“ insbesondere in den Bereichen der  Kulturvermittlung  und  des interkulturellen Trainings, des Kultur- und Wissenschaftsmanagements, der Stiftungsarbeit, der Politik- und Unternehmensberatung, der Erwachsenenbildung, Migrationsarbeit, Öffentlichkeitsarbeit, Medien- und Tourismusbranche, des Sprachunterrichts, des Beratungs- und Sachverständigenwesens sowie der Organisation internationaler Veranstaltungen und Ausstellungen.
Die intensive Sprach- und Fachausbildung am CNMS bereiten Sie bestmöglich auf den Einstieg in das Berufsleben vor.

Entdecken