Hauptinhalt

Lehramt an Gymnasien - Mathematik (Erste Staatsprüfung und Erweiterungsprüfung)

Kurzbeschreibung

Der Bachelorstudiengang Mathematik in Marburg basiert auf einem klar ausgearbeiteten Studienprogramm. Ziel ist die Vermittlung einer breiten theoretischen Grundlage an mathematischen Kenntnissen, in Verbindung mit dem Studium eines frei wählbaren Nebenfaches. Hierbei werden zunächst die Grundbegriffe und -vorstellungen vermittelt und eingeübt, um nach und nach zu komplexeren und abstrakteren Zusammenhängen vorzudringen. Die Anfängervorlesung „Grundlagen der Mathematik“ erleichtert Ihnen den Einstieg in die Hochschulmathematik und führt Sie als Studienanfänger in Themen ein, die in allen Bereichen der Mathematik wichtig sind (z.B. Beweistechniken, Aussagen- und Mengenlehre).
Spezielle Lehrveranstaltungen sowie ein Berufspraktikum geben Ihnen Gelegenheit, fächerübergreifende und persönliche Schlüsselkompetenzen zu erwerben. Dabei werden Praxisbezogenheit und Aktualität mit einer wissenschaftlich fundierten Ausbildung kombiniert, wobei vor allem mathematisch-naturwissenschaftliche und weniger ingenieurwissenschaftliche Methoden zum Einsatz kommen.

Schwerpunkte

Algebra, Analysis, Geometrie, Optimierung, Stochastik, Numerik, Diskrete Mathematik

Ziele

Die Tätigkeitsfelder für Mathematikerinnen und Mathematiker sind sehr vielfältig und überwiegend interdisziplinär. Da sich die Aufgabenfelder, in denen fundierte Mathematikkenntnisse benötigt werden, fortlaufend neu entwickeln, bestehen exzellente Berufsaussichten. Häufig werden auch sehr erfolgreich interessante fachfremde Aufgaben ausgeübt, da abstrakt-logische Fähigkeiten, ein Problem zu analysieren und zur Lösung zu führen, auch in anderen Gebieten von großem Nutzen sind und hierdurch Innovationsprozesse besonders gefördert werden.
Absolventinnen und Absolventen findet man außerhalb von Hochschulen und Forschungsinstitutionen in praktisch allen Bereichen der Industrie und Wirtschaft. Vor allem in der Softwareentwicklung, in Banken und Versicherungen werden Mathematikerinnen und Mathematiker gesucht, aber auch in der Automobilindustrie. Die Fähigkeit, Probleme auf ihren prinzipiellen Kern zurückzuführen, macht sie auch besonders geeignet für innovative Berufsfelder wie Zell- und Genforschung oder IT-Sicherheit.

Entdecken