Hauptinhalt

Lehramt an Gymnasien - Politik und Wirtschaft (Erste Staatsprüfung und Erweiterungsprüfung)

Beginn von Zitat



 Das Studienfach „Politik und Wirtschaft“ zeichnet sich für mich im Besonderen dadurch aus, dass die gute Balance zwischen der Fachdidaktik und der Fachwissenschaft ermöglicht, fachliches Wissen zu erwerben und dies auch auf dessen didaktischen Wert hin analysieren zu können."
- Michael -

Kurzbeschreibung

Das Studium des Fachs Politik und Wirtschaft im Studiengang Lehramt an Gymnasien ist an den Anforderungen der Praxis des Politik und Wirtschaft-Unterrichts an Gymnasien orientiert.
Es werden die für die Ausübung des Lehrerberufs an Gymnasien erforderlichen fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Grundlagen vermittelt und unter wissenschaftlicher Anleitung erste Erfahrungen in schulischer Unterrichtspraxis gesammelt.
Die Studierenden sollen anhand der erworbenen Kompetenzen, d.h. über Kenntnisse, Qualifikationen und Einstellungen zu wissenschaftlicher Arbeit und gesellschaftlich verantwortlicher Ausübung des Lehrerberufs befähigt werden.
Die universitäre Bildung vermittelt grundlegende Inhalte der Politikwissenschaft und soll zukünftige Lehrende berufsbezogen qualifizieren, um pädagogische Prozesse im Politik und Wirtschaft-Unterricht an der Schule zu analysieren, zu planen, zu gestalten und zu reflektieren.

Schwerpunkte

Das Studienfach Politik und Wirtschaft berücksichtigt inhaltlich die politikwissenschaftlichen Kerngebiete Politische Theorie, Politisches System der Bundesrepublik Deutschland, Politik und Geschlechterverhältnis und Internationale Politik sowie Politikdidaktik und ermöglicht eine Erweiterung um spezifische Aspekte wie z.B. Friedens- und Konfliktforschung, Europäische Integration oder Politische Sozialisation.
Politische Bildung und Demokratie-Lernen sind besondere Schwerpunkte.

Ziele

Mit einem Studium des Lehramtsfachs Politik und Wirtschaft erwerben Sie Qualifikationen, die Ihnen mit dem anschließenden Referendariat einerseits den Zugang zum Beruf des Lehrers oder der Lehrerin an Schulen, insbesondere Gymnasien eröffnen. Ihnen stehen indessen auch vielfältige andere Tätigkeitsfelder oder Weiterqualifizierungsmöglichkeiten, wie etwa ein fachwissenschaftliches Masterstudium oder eine Promotion offen.

Entdecken